Ausflugstipp

360° München – Panorama genießen und Schäfchen zählen im Riesenrad Hi-Sky

Hier können Kinder und Erwachsene abheben und München von oben bestaunen.

Seit dem 14. April 2019 ist Bayerns Landeshauptstadt um eine Attraktion reicher: Im Münchner Osten steht das gigantische Hi-Sky Riesenrad und lädt Besucher und Einheimische zum Abheben ein. Mitten im kreativen Werksviertel ragt zwischen hippen Werkstätten, Cafés, urbanen Loft-Büros, Kunst- und Kulturstätten der 750 Tonnen Koloss empor. Genau dort, wo früher die berühmte Kartoffelknödelmanufaktur Pfanni bayerische Spezialitäten herstellte. Das Hi-Sky hält mit seinen 78 Metern Höhe als größtes portables Riesenrad sogar einen Guinness-Weltrekord. Dabei übertrifft es in Sachen Größe auch das Wiesn-Riesenrad und prägt neben Frauenkirche, Olympiaturm und Rathaus die Skyline der bayerischen Hauptstadt.

Wer eine der 27 Gondeln betritt, sollte schwindelfrei sein, denn ihn erwartet ein Panorama-Ausblick der Extraklasse: An 365 Tagen im Jahr reicht der Blick bei der 30-minütigen Fahrt über den Dächern von der Allianz Arena bis hin zu den bayerischen Alpen – vorausgesetzt das Wetter spielt mit. Dabei bestaunen Besucher neben den bekannten Wahrzeichen auch einige Kuriositäten aus luftiger Höhe. Ein Highlight für Kinder und neugierige Erwachsene sind die friedlich grasenden Schafe auf dem nahegelegenen Dach des Werks3. Zwischen Bienenvölkern und Blumenbeeten leben drei Muttertiere, vier Lämmer und ein Widder auf 2.500 Quadratmeter im Rahmen des Naturprojekts „Stadtalm“, das als Leuchtturmprojekt im Bereich Nachhaltigkeit und Umweltschutz gilt. Auch wenn die Gäste des Hi-Sky dadurch zum Schäfchen zählen verleitet werden, ist bei dieser spektakulären Aussicht nicht an Schlafen zu denken.

Neben der klassischen Riesenrad-Fahrt können Besucher zudem zwischen einer Vielzahl an Erlebnispaketen wie etwa einem zünftigen Weißwurstfrühstück in luftiger Höhe oder einer Stadtführung von oben mit einem kundigen Guide wählen. Für besondere Anlässe steht außerdem eine VIP-Gondel bereit, in der individuelle Wünsche verwirklicht werden können.

Aktuelle Infos, Eintrittspreise und Öffnungszeiten finden Sie hier.

Wen nach all dem Weitblick das Fernweh packt, der kann sich direkt neben dem Hi-Sky im Aloha Poke in der Atelierstraße 12 von der hawaiianischen Küche verzaubern lassen. Hier können die Besucher aus unzähligen frischen Zutaten auswählen und ihre individuelle Poke-Bowl zusammenstellen und genießen.

Anreise:

Vom Münchner Ostbahnhof sind es nur knapp vier Minuten bis zum Riesenrad Hi-Sky: Den Ostbahnhof Richtung Friedenstraße verlassen und rechts in diese einbiegen. Nach ca. 150 Metern links in die Atelierstraße abbiegen und schon ist das Ziel erreicht.

Weitere Ausflugsziele

Das Buchheim Museum der Phantasie in Bernried Weltbekannte expressionistische Werke, folkloristische...
Ausflugsziel entdecken
"Subbalegga war's!": Beim Alten Simpl in Erlangen Direkt am Bahnhof steht beim Alten Simpl in Erlangen alles...
Ausflugsziel entdecken
Würstlreise nach Oberbayern Eine darf im bayerischen Wurstreigen nicht fehlen – die...
Ausflugsziel entdecken
Frühstückskino in Ansbach Beim Frühstückskino in Ansbach kann man sich jeden Sonntag...
Ausflugsziel entdecken
Das Felsenbad Pottenstein Das vielleicht schönste Freibad Bayerns!
Ausflugsziel entdecken
Olympiaturm in München: Hoch über der Stadt Von null auf fast 200 Meter in 30 Sekunden: So schnell bringt...
Ausflugsziel entdecken
Mit dem Bierkutscher durch Bayreuth Bildung und Bier lassen sich in Oberfranken ganz wunderbar...
Ausflugsziel entdecken
Wunderschön: Die KissSalis-Therme in Bad Kissingen Die KissSalis-Therme in Bad Kissingen ist ein Hingucker:...
Ausflugsziel entdecken
Schlemmen und entspannen im Englischen Garten Bei Sonnenschein lockt der Biergarten am Chinesischen Turm im...
Ausflugsziel entdecken
Die AmperOase Fürstenfeldbruck In diesem Bad am Fluss ist für jeden etwas dabei.
Ausflugsziel entdecken
Seite mit anderen teilen:

Schließen

Nichts gefunden? Vielleicht sind die schönsten Thermen Bayerns etwas für Sie?


Thermen suchen