Tagesausflüge zurück in die Vergangenheit

Entdeckungsreise durch die Zeit mit Dackel Bruno

Ich bin der geborene Abenteurer und Entdecker und erschnüffle die schönsten Ausflugsziele für Familien. Hier verrate ich euch meine besten Tipps für aufregende Zeitreisen quer durch die Geschichte Bayerns.

Servus, hier ist Dackel Bruno. Wir Dackel sind ja bekannt für unsere Neugierde und unsere Abenteuerlust. Ich bin da keine Ausnahme. Überall wo ich hinfahre, gehe ich gleich auf Entdeckungstour – immer meiner Spürnase nach und rein ins nächste Abenteuer. Dafür fahre ich mit der Bahn quer durch Bayern und finde die besten Ausflugsziele für euch.

Auf meinen Reisen durch Bayern erlebe ich allerhand Aufregendes – und erfahre nebenbei viel Spannendes rund um die Geschichte verschiedener Städte in Bayern.

Quer durch Regensburg – eine Stadtbesichtigung der besonderen Art

Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen ist es, durch die Altstadt von Regensburg zu streifen. Kreuz und quer laufe ich durch die schmalen Kopfsteingassen, vorbei an den hunderte Jahre alten Häuschen. An vielen Stellen sieht Regensburg heute noch aus wie im Mittelalter. Besonders gut gefallen mir die so genannten Patrizierhäuser. Für sie ist Regensburg berühmt. Früher lebten dort die reichen Bürger der Stadt. Wenn ihr mehr zum mittelalterlichen Leben in Regensburg erfahren wollt, bucht mit euren Eltern doch zusammen eine spannende Stadttour. Und zwar nicht irgendeine, sondern eine Schlaumaus-Führung von der Stadtmaus. Ich durfte hier in ein echtes Kettenhemd schlüpfen – da hat man mich kleinen Dackel fast gar nicht mehr gesehen. Aber für mich gilt ja sowieso: Immer der Nase nach! Und die bringt mich immer direkt zur Wurstkuchl, der ältesten Bratwurstbraterei der Welt. Das ist mein absoluter Lieblingsort in Regensburg. Und weil man mich hier schon kennt – und einfach niemand meinem Dackelblick widerstehen kann –, bekomme ich bei jedem meiner Besuche ein paar Würstchen geschenkt. Auch auf keinen Fall entgehen lassen solltet ihr euch den Regensburger Dom. Hier gibt es immer wieder spannende Führungen, Programme und Angebote – extra nur für Kinder! Was hat Butter mit den Dom-Glasfenstern zu tun? Wie mache ich selbst Tee und Salben aus Kräutern? Warum gibt es im Dom einen blauen Esel? Und wo versteckt sich der Teufel mit seiner Großmutter? Egal wann ich zum Dom komme, immer gibt es etwas Neues zu entdecken. Was gerade geboten wird, findet ihr hier.

Lanzenstechen, Burgstürmen, Hängebrückenhangeln – der Ritterspielplatz in Pfronten-Ried 

Wir bleiben im Mittelalter, in der Zeit der Ritter und Burgfräulein. In Pfronten-Ried wartet nämlich ein echter Ritterspielplatz auf euch – mit Hängebrücke, Bergfried und Burgturm. Und sogar ein Holz-Turnierpferd steht bereit, um mit euch am Wimpelstechen teilzunehmen. Dafür müsst ihr fleißig in die Pedale treten und die Lanze ordentlich festhalten – ich war ganz schön aus der Puste danach, aber es macht einfach Riesenspaß! Ab und an schauen auf dem Spielplatz übrigens auch echte Ritter in Rüstung vorbei und zeigen, wie Kinder im 14. Jahrhundert gespielt haben. Bittet doch eure Eltern vor eurem Ausflug, einen Blick in den Veranstaltungskalender zu werfen.

Teddybären, Puppen und andere Spielsachen im Wandel der Zeit: das Spielzeugmuseum Sonneberg

Spielst du auch gerne FIFA, Pokémon oder Mario Kart? Ich auch! Vor hunderten Jahren gab es diese Spiele allerdings noch nicht, schließlich existierten auch keine Smartphones, Playstations oder Computer. Das wurde alles erst viel später erfunden. Wie haben Kinder also früher gespielt? Das Spielzeugmuseum Sonneberg verrät euch genau das. Es zeigt, wie sich das Spielen – und natürlich auch die Spielsachen – über die Jahrhunderte verändert haben. In der ältesten Spielzeugsammlung Deutschlands findet ihr zudem jede Menge Spielsachen aus aller Welt. Selbstverständlich könnt ihr im Museum auch selbst aktiv werden und spielen. Dafür gibt es extra zwei eigene Spielbereiche – und gerade in den Ferien denkt sich das Museum immer spannende Nachmittagsprogramme aus. Für mich abenteuerbegeisterten Entdecker war die Museumsrallye besonders aufregend: Dabei bin ich durch die ganze Ausstellung gelaufen und habe knifflige Rätsel gelöst. Genau das Richtige für alle Spürnasen!

Die Fugger und Welser – die Reichen und Mächtigen in Augsburgs Vergangenheit

Durch meinen ausgeprägten Spürsinn habe ich gleich noch einen weiteren aufregenden Ort in Bayern erschnüffelt: das Erlebnismuseum Fugger & Welser in Augsburg. Die Fugger und Welser waren im 15. und 16. Jahrhundert zwei sehr berühmte Augsburger Familien. Sie waren nicht nur unfassbar reich, sondern auch sehr mächtig. Sie hatten so viel Geld, dass sie in Augsburg viele Gebäude und sogar eine ganze Häusersiedlung mit eigener Kirche, die so genannte Fuggerei, gebaut haben. Die gibt es sogar heute noch. Augsburg selbst zählte damals zu den großen Handelsstädten Europas. Genau davon erzählt das Erlebnismuseum Fugger und Welser und verrät euch anhand verschiedenster Hör-, Lese- und Videostationen allerlei Spannendes aus der Vergangenheit. Ihr könnt dabei sogar virtuell die Herrschaften Jakob Fugger den Reichen und Bartholomäus V. Welser persönlich kennenlernen und euch mit ihnen unterhalten. Oder ihr schlüpft selbst in die Rolle eines Schiffkapitäns und erfahrt, wie anstrengend und auch gefährlich damalige Seereisen waren – schließlich lauerten überall Piraten und Seeungeheuer. Ich kann mich gar nicht entscheiden, was ich am besten finde. Im Erlebnismuseum Fugger & Welser gibt es einfach so viel zu entdecken und auszuprobieren.

Speed-Stadtbesichtigung in Regensburg

Schneller geht's nicht: Über den Neupfarrplatz Richtung Donau und nach einem Blick in die Domkirche weiter zur „Wurstkuchl", der ältesten Bratwurststube der Welt, direkt am Fluss. Frisch gestärkt, genießen Sie dann ... mehr

Wurstkuchl
Thundorferstraße 3
93047 Regensburg

Nächstgelegener Bahnhof: Hauptbahnhof Regensburg

Für kleine Burgfräulein und Ritter: Der Ritterspielplatz in Pfronten-Ried

Beim Ausflug in den Allgäuer Königswinkel können Kinder wie im Mittelalter spielen.

Der Ritterspielplatz in Pfronten ist für kleine Mittelalterfans eine Sensation: Fünf Fußminuten nach der Ankunft am Bahnhof laufen sie bereits über eine hölzerne Hängebrücke, erstürmen einen Allgäuer Burgturm wie aus ... mehr

Ritterspielplatz Pfronten-Ried
Dahlienweg 5
87459 Pfronten

Nächstgelegener Bahnhof: Pfronten-Ried

Spielzeugmuseum Sonneberg

Sonneberg liegt zwar streng genommen nicht mehr in Bayern – ist aber trotzdem mit dem Bayern-Ticket sowie dem Regio-Ticket Franken-Thüringen zu erreichen. In der Stadt am Südrand des Thüringer Waldes ... mehr

Deutsches Spielzeugmuseum
Beethovenstraße 10
96515 Sonneberg

Nächstgelegener Bahnhof: Hauptbahnhof (Thüringen) Sonneberg

Das Fugger und Welser Erlebnismuseum

Augsburger Geschichte zum Anfassen und Ausprobieren.

Händler, Politiker und Finanziers – kaum jemand prägte die Geschichte Augsburgs so sehr, wie die Patriziergeschlechter des späten 15. und 16. Jahrhunderts. Päpste, Kaiser und Könige gehörten zu ihren Kunden ... mehr

Fugger und Welser Erlebnismuseum
Äußeres Pfaffengässchen 23
86152 Augsburg

Nächstgelegener Bahnhof: Augsburg Hauptbahnhof

Geht mit Dackel Bruno auf Reisen mit der Bahn: 

Wer ist Dackel Bruno?

Abenteuer und Nervenkitzel mit Dackel Bruno
Dackel Bruno besucht seine tierischen Freunde

Weitere Ausflugsziele für Familien mit der Bahn gibt es hier

Seite mit anderen teilen:

Schließen

Nichts gefunden? Vielleicht sind die schönsten Thermen Bayerns etwas für Sie?


Thermen suchen