Aussichten, die sprachlos machen! Die Allgäuer Alpen bieten die perfekte Kulisse für eine Auszeit in der Heimat. Ein absolutes Wanderhighlight: der Guggersee, den Sie von Oberstdorf aus erreichen können. Ihr Tagesausflug in die Allgäuer Alpenwelt startet am Oberstdorfer Bahnhof. Von hier bringt Sie die Buslinie Nummer Sieben, Richtung Birgsau in rund 20 Minuten zur gleichnamigen Haltestelle. Folgen Sie der Birgsauer Straße nach Oberstdorf und nehmen Sie die Brücke über die Stillach. Kurz danach führt Sie die Beschilderung „Panoramaweg Nr. 442“ querfeldein über Wiesen und einen teilweise serpentinenartigen Anstieg steil nach oben.

Der fordernde Weg schlängelt sich durch dichtes Gebüsch und mündet in ein Geröllfeld, dem sich eine Landschaft aus Allgäuer Latschen anschließt. Nach etwa eineinhalb Stunden haben Sie den sportlichsten Part der Tour geschafft. Die malerische Aussicht auf das Stillachtal und die Oberstdorfer Skisprungschanze im Norden lässt Sie die anspruchsvollen Höhenmeter schnell vergessen. Von hier sind es rund 30 Minuten bis nach einer kleinen Kuppe der erste Blick auf den idyllisch gelegenen Guggersee in den Allgäuer Alpen fällt.

Der beste Aussichts-Spot am Guggersee

Geheimtipp: Wer die Faszination des vermutlich kleinsten Gebirgssees auf 1.725 Meter hautnah erleben möchte, muss einmal um den See herumgehen. Das Ziel: die Stelle, an der sich der Allgäuer Hauptkamm mit der Trettachspitze und der Mädelegabel im Wasser spiegelt. Wenn das Wetter mitspielt, kommen Sie in den Genuss eines einzigartigen Bergpanoramas, dessen Spiegelbild sich auf der Seeoberfläche doppelt. Vermutlich wurde an diesem Ort bereits vor sehr langer Zeit in die Alpen geguckt – daher auch der Name: Guggersee.

Brotzeit mit Allgäuer Alpgenuss

Für alle Wandernden, die ihren Ausflug nach 830 Höhenmetern beenden möchten, führt der Weg an der Vorderen Taufersbergalpe vorbei zurück ins Tal. Statten Sie dabei unbedingt der Sennalpe Breitengehren im schönen Rappenalptal noch einen Besuch ab. Die Alp gehört zum Verein  Allgäuer Alpgenuss und hat sich damit der Förderung regionaler Produkte in der heimischen Alpwirtschaft verpflichtet. Gönnen Sie sich auf der Sonnenterrasse oder in der urigen Stube hausgemachten Käse und Kuchen des Ehepaars Schall, während Sie die malerische Aussicht ins Rappenalptal genießen.

Frisch gestärkt, sind es von der Alp nur noch knapp 50 Minuten über eine asphaltierte Straße zu Fuß bis zur Bushaltestelle „Alpe Eschbach“. Die Buslinie Nummer Sieben bringt Sie in circa 30 Minuten wieder zurück zum Bahnhof Oberstdorf.

Kult-Hütte mit tierischer Überraschung

Wer am Guggersee noch genügend Kondition für zwei zusätzliche Stunden hat, wandert weiter zur 1920 erbauten Mindelheimer Hütte. Die Via Alpina Nummer 442 weist den Weg zum nächsten Ausflugsziel. Bis dahin müssen noch zwei steilere Anstiege gemeistert werden, ehe Sie das malerische Panorama der Allgäuer Alpen und der Lechtaler Berge auf 2013 Metern sprachlos macht. Hungrig? Jochen Krupinski ist hier schon seit über 40 Jahren Hüttenwirt und legt viel Wert auf regionale Küche in Bioqualität – sogar die Nudeln sind hausgemacht. Am besten vorbeikommen und sich höchstpersönlich von den Kochkünsten des legendären Hüttenwirts überzeugen. Wer Glück hat, dem begegnen auf der Tour neben pfeifenden Murmeltieren auch majestätische Steinböcke.

Nach der Einkehr auf der DAV-Hütte geht es im Anschluss auf demselben Weg vorbei am Guggersee wieder zurück ins Tal. Nutzen Sie den Abstieg, um das einzigartige Gipfel-Panorama der Allgäuer Alpenwelt ein letztes Mal auf sich wirken zu lassen, bevor Sie die Buslinie Nummer Sieben wieder zurück an den Hauptbahnhof Oberstdorf bringt.

Seite mit anderen teilen:
modal-header

Schnell zum Ticket mit der DB NAVIGATOR App

So finden sie das günstigste Ticket:
  • Reiseauskunft nutzen: Die Verbindungssuche führt Sie immer zum passenden Ticket.
  • Verkehrsmittel einschränken: Stellen Sie die Option "Nur Nah-/ Regionalverkehr" ein.
  • Mitfahrer angeben: Geben Sie alle Reisenden an, um das günstigste Ticket zu finden.
Zur DB NAVIGATOR App