Vereiste Bäche, schneebedeckte Baumwipfel, glitzernder Schnee: Beim Winterwandern zeigt sich Bayern von seiner bezauberndsten Seite. Besonders für Kinder sind diese Touren durch märchenhaften Winterwälder und verwunschene Schluchten ein Erlebnis, wirken sie doch wie aus einem Disney-Film.

Der Rundwanderweg Bad Steben im Frankenwald

Startpunkt der 18,7 Kilometer langen Route ist etwa im Kurpark von Bad Steben, rund zehn Minuten Fußmarsch vom Bahnhof entfernt.

Startpunkt der 18,7 Kilometer langen Route ist etwa im Kurpark von Bad Steben, rund zehn Minuten Fußmarsch vom Bahnhof entfernt.

Zum Ausflugsziel

Zuerst durch das verschneite Höllental wandern, anschließend Entspannung in der Therme finden: In dem kleinen Kurort in Oberfranken ist das möglich. Und das mit fast 100-prozentiger Schnee-Garantie, denn hier beginnt es meist viel später zu tauen als im restlichen Franken.

Altmühltal Panoramaweg: Wanderglück in Mittelfranken

Wunderschön und herrlich einfach: Auf dem Altmühltalweg wandern Sie ganz bequem von Bahnhof zu Bahnhof – von Treuchtlingen nach Pappenheim.

Wunderschön und herrlich einfach: Auf dem Altmühltalweg wandern Sie ganz bequem von Bahnhof zu Bahnhof – von Treuchtlingen nach Pappenheim.

Zum Ausflugsziel

Für alle, die es beim Winterwandern gemütlicher angehen lassen wollen, ist diese Wanderung die richtige: Überwiegend eben, dabei aber sehr abwechslungsreich.  

Dillberg: Wandern mit hervorragenden Aussichten

Idee für einen Tages-Ausflug mit Luftveränderung: der fränkische Dillberg. Genießen Sie vom höchsten Punkt aus die Aussicht auf das Nürnberger Land!

Idee für einen Tages-Ausflug mit Luftveränderung: der fränkische Dillberg. Genießen Sie vom höchsten Punkt aus die Aussicht auf das Nürnberger Land!

Zum Ausflugsziel

Diese Winterwanderung führt auf schneebedeckten Waldwegen über den Dillberg und vorbei an den geheimnisvollen Bucher Höhlen, die hier zwischen dem ersten und zweiten Weltkrieg in den Sandstein geschlagen wurden.  

Spektakulär: eine Wanderung durch die Partnachklamm

Wer Canyon-Feeling erleben will, muss dafür nicht in die Ferne reisen. Bei Garmisch, keine 1,5 Stunden von München entfernt, wartet die wildromantische Partnachklamm.

Wer Canyon-Feeling erleben will, muss dafür nicht in die Ferne reisen. Bei Garmisch, keine 1,5 Stunden von München entfernt, wartet die wildromantische Partnachklamm.

Zum Ausflugsziel

Wasserfälle, erstarrt zu Skulpturen aus Eis. Sonnenstrahlen, die den Schnee zum Funkeln bringen. Glitzernde Eiszapfen, so groß wie Menschen. Winterwandern in der Partnachklamm ist ein magisches Erlebnis.

Durch die Maisinger Schlucht wandern

Auf den Spuren der Eiszeit: Südwestlich von Starnberg hat die letzte Eiszeit die Maisinger Schlucht in die Landschaft gegraben.

Auf den Spuren der Eiszeit: Südwestlich von Starnberg hat die letzte Eiszeit die Maisinger Schlucht in die Landschaft gegraben.

Zum Ausflugsziel

Schlittschuhe einpacken: Wer sich nach einer romantischen Winterwanderung am vereisten Bach entlang noch auspowern will, kann auf dem zugefrorenen Maisinger See elegante Pirouetten drehen oder eine Partie Eishockey spielen. 

Weitere spannende Ausflüge

Jakobsweg: Von Aschaffenburg nach Colmar

Laufarena Allgäu: Effektives Training

DB Museum Nürnberg: Über 150 Jahre Bahngeschichte

Das Pfefferminzmuseum in Eichenau

Der Fitnesspark in Bad Griesbach

Sonne genießen im Westpark München

Durch die Maisinger Schlucht wandern

Heuhotel Fischbeck im Pegnitztal

Eine Floßfahrt auf der Isar

Trimm-dich-Pfad in Fürstenfeldbruck

Seite mit anderen teilen:
modal-header

Schnell zum Ticket mit der DB NAVIGATOR App

So finden sie das günstigste Ticket:
  • Reiseauskunft nutzen: Die Verbindungssuche führt Sie immer zum passenden Ticket.
  • Verkehrsmittel einschränken: Stellen Sie die Option "Nur Nah-/ Regionalverkehr" ein.
  • Mitfahrer angeben: Geben Sie alle Reisenden an, um das günstigste Ticket zu finden.
Zur DB NAVIGATOR App