4 Ideen für außergewöhnliche Junggesellenabschiede mit der Bahn

Events für den letzten Tag „in Freiheit“

Die beste Freundin sagt bald Ja? Der älteste Kumpel kommt demnächst unter die Haube? Ehrensache, dass jetzt ein Junggesellenabschied organisiert werden muss. Der Bauchladen ist out – außergewöhnliche Junggesellenabschiede werden immer beliebter. Und wenn alle mit der Bahn fahren, erübrigt sich auch die Frage, wer bei dem Spaß nüchtern bleiben muss.

Canyoning im Oberallgäu

Naturgenuss in imposanter Felslandschaft

Lust auf ein Abenteuer? Dann sind Sie beim Canyoning in der Starzlachklamm richtig. Dort können Sie abseilen, in Wasserpools springen und genial rutschen.

Zum Ausflugsziel

Junggesellenabschied für Action-Liebhaber: Mutige Männer und starke Frauen kommen beim Canyoning voll auf ihre Kosten: Ausgerüstet mit Neoprenanzug und Kletterseil geht es durch Schluchten, Gebirgsbäche und Wasserfälle. Wer diese Mutprobe besteht, kann über Nervosität vorm Traualtar nur müde lächeln.

Brauerei-Tour durch Oberfranken

Bier und mehr

Bei einer Wanderung besucht man mehrere Frankenbrauereien, lernt aber auch Kultur und landschaftliche Sehenswürdigkeiten der Region kennen.

Zum Ausflugsziel

Ein kühles Bier geht in Bayern ja immer. Und ganz besonders gut, um beim Junggesellenabschied auf die bevorstehende Hochzeit anzustoßen! Die höchste Brauereidichte im Freistaat hat Oberfranken. Hier kann man auf 54 verschiedenen Routen von Brauerei zu Brauerei wandern und sich dabei den nötigen Durst für eine frischgezapfte Halbe holen. Alternativ-Event für wanderfaule Bierliebhaber: Die BierSchmecker®Tour zu acht Traditionsbrauereien der fränkischen Metropole Bamberg. Na dann: Prost!

Glück pur in der Pralinenmanufaktur Ludwigsstadt

Süße Stunden für Schoko-Liebhaber

Lernen von den Besten: In der „Confiserie Lauenstein“ schauen Sie den Chocolatiers bei der Pralinenherstellung über die Schulter und dürfen auch selbst Hand anlegen.

Zum Ausflugsziel

Willi Wonka und seine Schokoladenfabrik bleiben leider reine Fiktion. Aber dieser Ausflugstipp für Schokoholics ist ganz real: ein Junggesellenabschied in der Pralinenmanufaktur! In der Confiserie Lauenstein kann man nicht nur den Profis bei der Arbeit über die Schulter schauen, sondern sogar eigene Schoko-Kunstwerke kreieren. Naschen ist dabei natürlich erlaubt. Es sei denn, Sie folgen brav der Devise "Appetit holen kann man sich draußen, gegessen wird zuhause" – und teilen die süßen Versuchungen mit dem oder der Liebsten daheim … 

Weitere spannende Ausflüge

75.000 Langlaufmeter rund um Oberstdorf
Unweit des Bahnhofs Oberstdorf beginnen 75 präparierte und...
Außergewöhnlich: Mongo's Restaurant München
Im Mongo's bestimmt jeder selbst, was er auf den Teller...
Der Bahnhof Aschaffenburg
Der Hauptbahnhof von Aschaffenburg darf sich seit 2012 mit...
Camping Bannwaldsee im Allgäu
Die perfekte Mischung: Wenn Sie den richtigen Standort...
Wandern durch die Partnachklamm
Früher war die Durchquerung lebensgefährlich. Heute führen...
Hofbräukeller am Wiener Platz
Hochgewachsene Kastanienbäume, süffiges Bier und feine...
Würstlreise nach Oberfranken
Wenn die Männer mit Korb und Messingkessel den Deckel heben,...
Campingplatz am Pilsensee
Bergblick und (Bier-)Kultur: Wer auf diesem Campingplatz...
Sennerei Lehern: Die Kulturgüter Bier und Käse kennenlernen
In der Schaukäserei der Sennerei Lehern können Sie den...
Frühstückskino in Ansbach
Beim Frühstückskino in Ansbach kann man sich jeden Sonntag...
Seite mit anderen teilen:

Schließen

Nichts gefunden? Vielleicht sind die schönsten Thermen Bayerns etwas für Sie?


Thermen suchen