Pack die Badehose ein! 7 Tipps für heiße Sommertage

See, Fluss oder Freibad in Bayern: An diesen Orten können Sie sich abkühlen

An heißen Tagen hilft nur eins: Ein Sprung ins kühle Nass. Ob sportlich beim Stand-Up-Paddling, actionreich beim Surfen, idyllisch am See oder ganz klassisch im Freibad – in Bayern findet jeder die passende Abkühlung.

Das Felsenbad Pottenstein

Das vielleicht schönste Freibad Bayerns!

Zum Ausflugsziel

Ein Besuch lohnt sich allein wegen des einzigartigen Ambientes. Der bepflanzte klare Badesee und die Felskulisse machen auch diejenigen glücklich, die mit normalen Freibädern wenig anfangen können. Und nach dem Baden locken der Biergarten und die nahe gelegene Sommerrodelanlage oder die Teufelshöhle.

Felsenbad Pottenstein

A post shared by Armin G. Sendner (@luftblick) on

„luftblick“ hat eine ganz besondere Aufnahme vom Felsenbad bei Instagram gepostet.

Surfen und Stand-Up-Paddling auf dem Ammersee

Wer im Herzen schon immer das coole Surfergirl oder der heiße Beachboy war, kann das in Herrsching am Ammersee zeigen.

Zum Ausflugsziel

SUP wird in Herrsching am Ammersee angeboten, macht Laune und trainiert ganz nebenbei die Tiefenmuskulatur. Geht es bei Wellengang ein wenig wackelig zu, ist das kein Problem. Abkühlung schadet bei diesen Temperaturen nicht. Wer Pause machen möchte, legt sich einfach auf das Brett – wer noch eines draufsetzen will, macht Yoga-Übungen. 

Der Wöhrder See in Nürnberg

Der künstlich geschaffene See ist zum Freizeitwunder geworden.

Zum Ausflugsziel

Auch in der Stadt muss es nicht immer das Freibad sein, Bayern hat viel mehr zu bieten. Als der Stausee 1959 geschaffen wurde, hatte das vor allem praktische Gründe. Im Laufe der Jahrzehnte hat sich einiges getan. Inzwischen kann man nicht nur wunderbare Spaziergänge machen, faulenzen und schwimmen, sondern auch Tretboote und Stand-Up-Paddeling-Bretter ausleihen. Und danach geht es in den Wiesn Biergarten oder in ein Café ins Zentrum – ist ja nicht weit.

Welche Farbe soll es werden? „salzkreis“ hat die Qual der Wahl.

#sonnenuntergang #wöhrdersee #erholungpur

A post shared by Kathrin Stubner (@cupcake_kate20) on

„cupcake_kate20“ hat die Abendstimmung am See perfekt eingefangen.

Nichts für zarte Gemüter: Die Stuibenfälle

Das Naturerlebnis Stuibenfälle. Wasserscheu dürfen Sie hier nicht sein. Bei einer Raftingtour kommen Sie teils treibend, teils paddelnd ins Tal.

Zum Ausflugsziel

Schluchtenwandern, das in der Fachsprache auch Canyoning genannt wird, ist ein actionreicher Spaß. Gemeinsam mit einem erfahrenen Bootsführer überwinden Sie Wasserfälle, springen in Becken, erkunden enge Schluchten und seilen sich an Felsen hinab. Und wenn Sie sicher im Tal angekommen sind, können Sie noch ganz entspannt ein wenig baden.

Canyoning 🗻#stuibenfälle #canyoning #adventure #alps

A post shared by VIRGINIA 💎🌎✈️🎀 (@virginiavibes) on

„virginiavibes“ musste sich beim Canyoning überwinden und sprang vom Felsen.

Strandbad mit Tradition in Feldafing

Die Badestelle ist auch nach 90 Jahren noch ein Geheimtipp für Fans des Starnberger Sees.

Das historische Strandbad in Feldafing am Starnberger See gibt es schon seit 1927. Die Umkleidekabinen sind immer noch die gleichen, die Liegewiesen und das Restaurant sind dafür modern.

Zum Ausflugsziel

Das etwas andere Freibad in Bayern: Mit Blick auf die Roseninsel und die Voralpen lässt es sich hier schon seit 1927 ganz entspannt schwimmen und sonnen. Für die Kleinen gibt es eine Rutsche im beaufsichtigten Nichtschwimmerbereich, für Sport-Fans ein Beachvolleyball-Feld und direkt nebenan einen Verleih für Stand-Up-Paddling-Boards und für Faulenzer eine große Liegewiese.

Paddeln für die Seele auf der Pegnitz

Im Canadier oder Kajak auf der Pegnitz. Hier paddeln Sie kilometerlang durch die unberührte Natur der Pegnitz.

Zum Ausflugsziel

Ungeübte Kanuten können an einer geführten Tour teilnehmen oder einen Kurs buchen. Profis mieten sich ein Boot und paddeln los. Zu anstrengend? Dank zahlreicher schöner Anlege- und Badestellen ist die nächste Abkühlung nie weit entfernt. Auf der Strecke gibt es außerdem viele Gasthäuser, die zu einer Pause einladen.

Action auf dem Brombachsee

Windsurfen oder Kitesurfen? Am Brombachsee in Mittelfranken geht beides. Wer bereits sicher im Umgang ist, kann sich die Ausrüstung vor Ort leihen.

Zum Ausflugsziel

Am Brombachsee in Mittelfranken sind die Windverhältnisse häufig ideal für Wind- und Kitesurfer. Deshalb ist der Stausee bei Freizeitsportlern jeglicher Art beliebt. Wer es weniger anstrengend mag, kann mit dem Kajak oder dem SUP-Brett über den See paddeln – oder einfach am Strand liegen und entspannen.

Dem Glitzer entgegen! „marco_oor“ paddelt über den Brombachsee.

Weitere spannende Ausflüge

Haarschnitt und Maniküre bei Essanelle in Nürnberg Sie sind auf dem Weg zu einem wichtigen Termin? Der Friseur...
Ausflugsziel entdecken
„Yoga & Ayurveda Hotel Bayernwinkel“ in Bad Wörishofen Hier endet die gesunde Auszeit nicht an der Tür des...
Ausflugsziel entdecken
Der Botanische Garten München Mitten in der Stadt in exotischen Blütenträumen schwelgen?...
Ausflugsziel entdecken
Der Botanische Garten in Augsburg 300 Pflanzenarten auf einen Streich in Augsburg. Der...
Ausflugsziel entdecken
12 kalte Eis-Highlights: Das True&12 in München Im True&12 in München gibt es immer zwölf verschiedene...
Ausflugsziel entdecken
Olympiaturm in München: Hoch über der Stadt Von null auf fast 200 Meter in 30 Sekunden: So schnell bringt...
Ausflugsziel entdecken
Durch die Maisinger Schlucht bei Starnberg Auf den Spuren der Eiszeit: Südwestlich von Starnberg hat...
Ausflugsziel entdecken
Weihnachtliche Gassen in Ochsenfurt Am 10. und 11. Dezember verwandelt sich Ochsenfurt in einen...
Ausflugsziel entdecken
Bierkultur in Oberfranken Von Coburg nach Rödental: Am Wegesrand warten dabei...
Ausflugsziel entdecken
Jakobsweg: Von Aschaffenburg nach Colmar Wer nur für eine kurze Wanderung das Jakobsweg-Gefühl...
Ausflugsziel entdecken
Seite mit anderen teilen:

Schließen

Nichts gefunden? Vielleicht sind die schönsten Thermen Bayerns etwas für Sie?


Thermen suchen