Auf Solotour

Die schönsten Wanderreisen für Singles

Ohne Begleitung unterwegs? Auf diesen Wanderausflügen können Alleingänger Natur erleben und die Ruhe genießen.

Mit Packeseln durchs Labertal

Die Packtiere tragen natürlich Ihr Gepäck. Je länger die Tour andauert, desto mehr werden Sie das zu schätzen wissen.

Zum Ausflugsziel

Ganz alleine laufen Sie hier nicht. Ein flauschiger Esel trottet in gemütlichem Tempo nebenher und trägt das Gepäck. Bei Beratzhausen in der Oberpfalz kann man erleben, wie gut das funktioniert – entweder bei kurzen Touren oder mehrtägigen Wanderreisen. Für Singles besonders interessant: Während einer Tour mit anderen Tierfreunden lassen sich prima Kontakte knüpfen. Der Gesprächsstoff geht da bestimmt nicht aus.

Wald und Umwelt erwandern bei Ebersberg

Für Vogelfreunde und Waldliebhaber: Bei einer Wanderung im Naturschutzgebiet Egglburger See bei Ebersberg kann man mit etwas Glück im Schilfdickicht Vögel beobachten.

Zum Ausflugsziel

Nahe dem oberbayerischen Örtchen Ebersberg führt ein wenig anstrengender und sehr abwechslungsreicher Wanderweg vorbei an verwunschenen kleinen Weihern und durch eine malerische Allee hinauf zum Aussichtsturm im Ebersberger Forst. Dort verwöhnt nicht nur ein herrlicher Blick über die Landschaft, sondern auch das Museum Wald und Umwelt und ein gemütlicher Gasthof, der eine Einkehr wert ist.

#ebersbergeralm #schafe #alpenblick #wendelstein #alpenpanorama

A post shared by czoselito (@czoselito) on

Naturinformationszentrum Karwendel: Für Schwindelfreie

Auf 2244 Metern gibt es viel zu entdecken: Das Naturinformationszentrum Karwendel gleicht von außen einem riesigen Fernrohr aus Holz, das in das Isartal hineinragt.

Zum Ausflugsziel

Deutschlands höchstgelegene Naturausstellung finden Sie direkt neben der Bergstation der Karwendelbahn. Dort erfahren Sie nicht nur Wissenswertes über die Tier- und Pflanzenwelt im Karwendelgebirge, sondern können auch einen einmaligen Ausblick über Mittenwald und das Alpenvorland genießen. Das Naturinformationszentrum ist außerdem Ausgangspunkt für kürzere und längere Touren, zum Beispiel eine gut 45-minütige Rundwanderung zur Karwendelgrube.

https://www.instagram.com/p/BW4jv3DADj7/?tagged=karwendelbahn

Aus dem Fernrohr des Naturinformationszentrums haben Besucher einen spektakulären Blick ins Tal. „brightfocus_digitalart“ hat es von außen abgelichtet.

Auch „rpveress“ war alleine unterwegs – die Natur ist ihm Gesellschaft genug. Ein Beweisfoto für die Nachwelt war aber trotzdem drin.

Meditationswanderungen in den Ammergauer Alpen

„Was du in anderen entzünden willst, muss in dir selbst brennen“. So lautet das Motto des Meditationswegs Ammergauer Alpen.

Zum Ausflugsziel

Auf 87 Kilometern und an 15 Stationen den Alltagsstress vergessen und die Gedanken schweifen lassen: Der Meditationsweg zwischen der Wieskirche in Steingaden und Schloss Linderhof bei Ettal führt Sie auf eine Pilgertour zu sich selbst. Eine schöne Wanderreise für Singles ist eine geführte, mehrtägige Meditationswanderung auf der Strecke.

https://www.instagram.com/p/BaFihhynwJU/

„thomasprobstfotografie“ hat einen kurzen Abstecher zur Fatimakapelle in der Nähe von Saulgrub gemacht.

Tour zum Kösseinehaus im Fichtelgebirge

Eine wunderbare Tour: Schon seit 1903 zieht das Kösseinehaus im Fichtelgebirge Wanderer an.

Zum Ausflugsziel

Ab dem Bahnhof Marktredwitz einfach etwa zehn Kilometer den blau-weißen Markierungen folgen, dann erreichen Sie den Gipfel der Großen Kösseine und das Kösseinehaus. Das ist ein urig-gemütliches, mit Schindeln gedecktes Gasthaus zwischen Granitfelsen. Fränkische Geselligkeit oder doch lieber ungestört die Sonne genießen? Sie haben die Wahl. Bei regionalen Brotzeitspezialitäten können Sie nach dem Aufstieg entspannen, mit den Stammgästen oder anderen Wander-Fans bei einem fränkischen Bier zusammensitzen oder einfach die Aussicht auf der Sonnenterrasse genießen.

https://www.instagram.com/p/BaRR0i8Hxo2/

Wandern durch die Partnachklamm

Früher war die Durchquerung lebensgefährlich. Heute führen sichere, befestigte Wege durch die spektakuläre Partnachklamm.

Zum Ausflugsziel

800 Meter tief hat sich der Wildbach Partnach nahe Garmisch-Partenkirchen in den Felsen gegraben. Die so entstandene Klamm gilt als eine der schönsten im Alpenraum und zieht seit 1912 Besucher aus aller Welt an. Wenn im Winter die Wasserfälle und Stromschnellen zu Eis erstarren, wird ein Ausflug in die Partnachklamm zum märchenhaften Erlebnis.

Atemberaubende Naturschauspiele, steile Felswände und ein abwechslungsreicher Weg: Bei einer Wanderung durch die Partnachklamm wird es nicht langweilig, dokumentieren „_emely.h“ und „mimi_zauni“ mit ihren Posts.

Seite mit anderen teilen: