Startseite Inspiration Augen auf, Ohren auf: DB Regio Bayern Audio Guides
DB Regio Bayern Audio Guides

Augen auf, Ohren an: Mit den DB Regio Bayern Audio Guides Bayern erleben

Einfach reinhören - und die schönsten Seiten Bayerns entdecken. Mit unseren DB Regio Bayern Audio Guides nehmen wir Sie mit zu sechs interaktiven Ausflugzielen in ganz Bayern. 

Merken

Gehen Sie mit uns auf Panorama-Fahrt durch die Werdenfelsbahn, entdecken Sie die unglaubliche Geschichte der Römer- und Reichsstadt Weißenburgs oder genießen Sie eine kulinarische Städtetour durch Bamberg. Wir führen Sie mit unseren DB Regio Bayern Audio Guides ganz interaktiv an Orte in Bayern, an denen es für Jeden etwas zu entdecken gibt. Prominente Persönlichkeiten wie Max von Thun oder lokale Held:innen wie die Bierkönigin 2021/2022 nehmen uns hautnah zu den spannendsten Ausflugszielen Bayerns mit. Unsere Audio Guides sind super einfach und kostenlos via Streaming-Diensten wie Spotify, Apple oder auch hier aufrufbar und zum Download erhältlich.

Individuell, interaktiv, inspirierend: Jetzt mit den DB Regio Bayern Audio Guides unseren Freistaat entdecken

Jede Tour umfasst mehrere Kapitel, die Sie sich indiviudell zusammenstellen. Ganz nach Ihren Vorlieben, Interessen und der Zeit, die Ihnen zur Verfügung steht. Einfach im Menü zu dem Abschnitt klicken, den Sie gerade passieren und hören möchten.

In diesem Sinne – Augen auf, Ohren an und Bayern mit allen Sinnen erleben!

Folge 7 | München – Isarmetropole mit Herz zwischen Tradition und Moderne München 

Kommen Sie mit auf einen gemeinsamen Ausflug durch die Landeshauptstadt München. Lassen Sie sich von Schauspieler Paul Sedlmeir mitnehmen, wenn Sie vom beeindruckenden Marienplatz zum Englischen Garten über das Stadtviertel Haidhausen bis hin zum Gärtnerplatz schlendern und die pulsierende Hauptstadt näher kennenlernen.
weiterlesen

Los geht’s – Freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche Tour!

Servus und herzlichen Willkommen in der Landeshauptstadt München.  Wir starten gemeinsam im Herzen der Stadt, dem Marienplatz und entdecken besondere Highlights wie den Viktualienmarkt,  die Eisbachwelle und den Englischen Garten, sowie den Olympiapark. Die Tour geht weiter mit einem Abstecher durch das Werksviertel, dem Stadtviertel Haidhausen und endet mit einem Ausflugstipp ins Grüne außerhalb von München.

Zusammen mit Schauspieler Paul Sedlmeir verbringen Sie einen Tag in München. Sie können sich innerhalb der neun Kapitel zum Stadtleben in München inspirieren lassen und interessante Fakten über Sehenswürdigkeiten und ihre Geschichte kennenlernen. Wir haben tolle Highlights der Stadt für Sie gesammelt, die sich ganz individuell zusammen stellen lassen. Sie können also entscheiden, ob sie den gesamten Audio Guide hören möchten oder sich lieber Ihre ganz eigene Tour zusammenstellen.

Haben Sie Lust auf kulinarische Erlebnisse, tolle Einkaufsmöglichkeiten und eine entspannte, hippe Atmosphäre? Dann schalten Sie in die Kapitel 3, 4 und 5 ein. Wir starten in der Innenstadt am Marienplatz, schlemmen uns durch den Viktualienmarkt und betrachten die bunten Verkaufsstände. Zum Abschluss schlendern wir gemeinsam in Richtung Süden über die Reichenbachbrücke nach Untergiesing.

Ab in die Natur in und um München! Hören Sie in die Kapitel 6, 7 und 9 rein und besuchen Sie mit uns die Eisbachwelle, die am Eingang des weitläufigen Englischen Gartens liegt. Anschließend geht es raus aus dem Großstadttrubel mit der S-Bahn ins Grüne rund um München.

Für alle Kultur-Fans gibt es im Kapitel 8 so einiges Spannendes zu entdecken. Wir führen Sie vorbei an hippen Graffitis und inspirierender Streetart Kunstwerke im Werksviertel und durch den ruhig gelegenen Stadtteil Haidhausen. Hier können Sie im Franzosen-Viertel ihr Haferl Kaffee und ein Stück Kuchen in einem gemütlichen Café genießen.

Also:  Augen auf und Ohren an – los geht‘s durch München. Erleben Sie einen Tag in der Großstadt mit ihren vielen unterschiedlichen Facetten.

Kapitel 1: Alle Reiseinformationen für Ihre Planung

Wir fahren gemeinsam mit Ihnen nach München! In diesem Kapitel haben wir einige wichtige Fakten rund um die Themen Ticketkauf und Reiseplanung zusammengestellt, sowie weitere Informationen die Sie vor Ihrem Ausflug wissen sollten.

Kapitel 2: Tourstart an einem der größten Bahnhöfe in Deutschland

Herzlichen Willkommen in München! Wenn Sie bereits am Hauptbahnhof angekommen sind, dann geht es jetzt los. Aktuell befinden Sie sich am drittgrößten Bahnhof weltweit und können nun mit allen S-Bahn-Linien in Richtung Marienplatz fahren.
 
Wenn Sie in München aus dem Zug steigen, sollten Sie dieses Kapitel starten.

Kapitel 3: Das Herz von München schlägt am Marienplatz

Mit der S-Bahn fahren Sie im unteren Geschoss des Hauptbahnhofs in Richtung Marienplatz. Sobald Sie wieder oben an der freien Luft angekommen sind, befinden Sie sich auch schon mitten im bunten Trubel der Großstadt. Umgeben von historischen Sehenswürdigkeiten, Straßenmusikern und allen Besuchern des Marienplatzes – hier schlägt das Herz von München!
 
Los geht’s – vom Hautbahnhof zum Marienplatz. Starten Sie jetzt das Kapitel!

Kapitel 4: Lecker schlemmen und hip flanieren: vom Viki ins Glockenbach

Bevor es weiter in das Szenenviertel Glockenbach geht, können Sie sich noch durch die bayerischen Schmankerl auf dem Viktualienmarkt schlemmen oder sich für eine leckere Brotzeit unter den Kastanienbäumen auf dem Marktplatz eindecken. Weiter geht es dann ins Glockenbachviertel, das so einige versteckte Highlights mit sich bringt.
 
Weiter geht’s zum Viktualienmarkt! Auf dem Weg dorthin sollten Sie das Kapitel starten.

Kapitel 5: Ab in den lässigen Süden: von der Reichenbachbrücke nach Untergiesing

Mit einem kühlen Getränk am berühmtesten Kiosk der Stadt – dem Reichenbachkiosk – geht es weiter nach Untergiesing. Flanieren Sie entlang der Isar, beobachten Sie die vielen Spaziergänger:innen und tauchen dann zwischen Reichenbach- und Wittelsbacherbrücke in das belebteste und urbanste Stadtquartier der Münchner ein.
 
Starten Sie das Kapitel am besten, wenn Sie den Gärtnerplatz verlassen und in Richtung Isar spazieren.

Kapitel 6: Zwischen Wissenschaft und Surfvergnügen: vom Isartor zur Eisbachwelle

Wir starten dieses Kapitel wieder am Hauptbahnhof. In nur 5 Minuten gelangen Sie mit der S-Bahn zum Isartor und können sich hier zwischen einem Abstecher ins Deutsche Museum oder einem 45-minütigen Spaziergang zur Eisbachwelle entscheiden. Über den Friedensengel zur Prinzregentenstraße gelangen Sie zum Hotspot des Englischen Gartens, wo die Münchner und Besucher den Surfern zuschauen.
 
Sobald Sie am Isartor angekommen sind, schalten Sie in dieses Kapitel!

Kapitel 7: Olympia im Grünen: vom E-Garten zum Olympiapark

Sportlich mit einem DB Call a Bike oder doch lieber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs? Am Olympiapark angekommen gehen wir gemeinsam mit Ihnen auf die Spuren der Olympischen Spiele 1972. Anlässlich der Spiele wurde für die Besucher der Olympiade die S-Bahn Strecke zum Olympiapark erweitert, so dass sie sich in der Stadt bestmöglich fortbewegen können.
 
Los geht es mit dem neuen Kapitel, wenn Sie am Olympiapark angekommen sind.

Kapitel 8: Streetart trifft auf Dorfidylle: vom Werksviertel nach Haidhausen


Es geht vom Hauptbahnhof zum Ostbahnhof! Hier stoßen wir auf eine ganz neue Welt – dem Werksviertel Mitte. Von hippen Graffiti-Malereien und einer Riesenradtour auf dem Umadum, geht es dann weiter mit der Tour in das malerische Stadtviertel Haidhausen. Kontrast pur!
 
Dieses Kapitel starten Sie, sobald Sie an unserem Ausgangspunkt, dem Hauptbahnhof sind.

Kapitel 9: Raus aus dem Großstadttrubel: mit der S-Bahn ins Grüne

Dank dem großzügig ausgebauten S-Bahn-Netz ist es Ihnen möglich, schnell und unkompliziert ins Grüne rauszufahren. Vom Hauptbahnhof können Sie in jede Richtung, in viele wunderschöne Örtchen und an tolle, sehenswerte Seen fahren – ob an den Ammersee oder nach Wolfratshausen.
 
Wieder am Hauptbahnhof angekommen, starten wir das letzte Kapitel von hier!

Folge 6 | Oberstdorf - das vielseitige Naturparadies im Allgäu

Freuen Sie sich auf eine ereignisreiche Ausflugstour nach Oberstdorf, der südlichsten Gemeinde in Deutschland. Schauspieler Paul Sedlmeir begleitet Sie auf Ihrem Entdeckerausflug in das idyllische Bergparadies!
weiterlesen

Erleben Sie einen spannenden Tag mit Paul Sedlmeir in dem vielseitigen Paradies im Allgäu!

Herzlich Willkommen in Oberstdorf im Allgäu! Gemeinsam machen wir einen Rundgang durch den beschaulichen Innenstadtkern, spazieren zu einer der schönsten Skisprungstadien der Welt und genießen Sie ein einzigartiges 400-Gipfel Panorama auf der Nebelhornbahn. Für einen spannenden Abschluss der Tour besuchen wir die Breitachklamm, die tiefste Felsenschlucht Europas.

Seien Sie gespannt auf den gemeinsamen Tag mit Schauspieler Paul Sedlmeir. Die Tagestour ist unterteilt in neun Kapitel, in denen Sie vieles zu den Besonderheiten und Ausflugsmöglichkeiten in und um Oberstdorf erfahren werden. Suchen Sie sich die Highlights aus, die am besten zu Ihren Vorlieben und der Zeit, die Ihnen zur Verfügung steht, passen. Stellen Sie sich so Ihre ganz individuelle Audio Guide Tour zusammen!

Wir versprechen Ihnen, auf unserer Tour durch Oberstdorf ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Sie begeistern sich für Wintersport und Wandern? Dann seien Sie gespannt auf die Kapitel 4, 5 und 6. Wir besuchen Oberstdorfs Skisprungstadion, die Audi Arena, und erfahren Wissenswertes über die Geschichte des Alpinismus. Zum Abschluss der Tour geht es auf eine sportliche Wanderung nach Gerstruben.

Für die unter Ihnen, die sich besonders über Ausflüge in der Natur freuen, haben wir natürlich auch etwas im Gepäck! Hören Sie in die Kapitel 2, 5, 6 und 8 rein und besuchen Sie mit uns die Nebelhornbahn, von der aus man einen spektakulären Blick auf das Alpenpanorama hat. Spannend wird es in der Breitachklamm bevor es dann am Illerursprung eher gemütlich zugeht.

Nicht zuletzt kommen auch Städte-, Museums- und Kulinarik Fans auf Ihre Kosten. Freuen Sie sich auf die Kapitel 3, 7 und 9. Wir besuchen das Heimatmuseum in Oberstdorf, machen eine Schlemmertour am Christlessee und flanieren durch ein beschauliches Bergbauerndorf.

Und nun heißt es Augen auf und Ohren an in Oberstdorf. Erleben Sie einen Tag in dem vielseitigen Paradies im Allgäu!

Einleitung: Ein paar Worte zur aktuellen Situation

Liebe Hörer:innen,

nutzen Sie den Audio Guide Oberstdorf der DB Regio Bayern in der aktuellen Situation als einen virtuellen Reiseführer, der Sie inspiriert und Lust macht auf einen Ausflug nach Oberstdorf in den Allgäuer Alpen!

Kapitel 1: Alle Reiseinformationen für Ihre Planung

Es geht los nach Oberstdorf! In diesem Kapitel haben wir einige wichtige Informationen rund um die Themen Ticketkauf und Reiseplanung zusammengestellt, die Sie vor Ihrem Ausflug wissen sollten.

Kapitel 2: Erste Eindrücke am Bahnhof

Sie sind in Oberstdorf angekommen? Dann nehmen Sie sich einen Moment Zeit, Ihren Blick über die imposante Bergkette gegenüber des Bahnhofs schweifen zu lassen. Die zweite Sehenswürdigkeit Ihrer Tour ist „Die Wilde Mändle“ Statue auf dem Bahnhofvorplatz, eine Sagengestalt aus der Bergwelt.

Schalten Sie dieses Kapitel ein, wenn Sie in Oberstdorf aus dem Zug steigen.

Kapitel 3: Ein Stück Oberstdorfer Heimatgeschichte

Vom Bahnhof aus spazieren wir zum Heimatmuseum. Auf dem Weg dorthin machen wir kurz Halt am Alten Rathaus. Die aufwendige Wandmalerei des Rathauses zeigt bedeutende Szenen für die Stadt Oberstdorf – zum einen die Verleihung des Marktrechts im Jahre 1495 und zum anderen die Eröffnung der Bahnlinie in 1888. Im Heimatmuseum angekommen haben Sie die Gelegenheit, mehr über die Geschichte der Stadt sowie Wissenswertes über die Anfänge des Alpinismus in Oberstdorf zu lernen.

Sie sind bereit, vom Bahnhof aus zu starten? Dann wird es Zeit, in dieses Kapitel reinzuhören!

Kapitel 4: Wintersport in Oberstdorf: springst du noch oder fliegst du schon?

Oberstdorf hat sich in den vergangenen Jahren als Austragungsort international bedeutender Wintersport-Wettbewerbe einen Namen gemacht. So ist es nur passend, dass wir die Audi Arena, eines der modernsten Skisprungstadien der Welt besuchen. Mit dem gläsernen Aufzug geht es hinauf zu den Panorama Spots, von denen aus Sie den Schanzentisch und viele weitere Highlights bewundern können.

Dieses Kapitel starten Sie am besten, wenn Sie das Heimatmuseum verlassen.

Kapitel 5: Bei der Nebelhornbahn ist der Weg das Ziel

400 Gipfel auf 2.224 Metern bewundern? Dann auf zur Talstation Nebelhornbahn! Genießen Sie bei Ihrer Fahrt mit der höchsten Seilbahn im Allgäu den Ausblick auf das fantastische Bergpanorama. Es ist Ihnen überlassen, ob Sie direkt ganz hochfahren oder vorher Halt machen. Mit Kindern empfiehlt sich ein Halt an der Station Seealpe für den Natur- und Erlebnisweg „Uff d’r Alp“. Oder Sie steigen an der Station Höfatsblick für eine der vielen eindrucksvollen Wanderungen aus.

Dieses Kapitel starten Sie wieder am Bahnhof Oberstdorf. Wir hören uns dort!

Kapitel 6: Auf zur tiefsten Felsenschlucht Europas: der Breitachklamm

Sind Sie bereit für eine spektakuläre Tour? Dann sind Sie an der Breitachklamm an der richtigen Adresse! Das imposante Naturerlebnis entstand vor ungefähr 10.000 Jahren - das Schmelzwasser des Breitachgletschers hat sich buchstäblich durch die Schrattenkalkfelsen durchgefressen und eine fast 100 Meter tiefe Klamm erschaffen. Nach diesem Abenteuer haben Sie sich eine Auszeit im Restaurant Alpe Dornach verdient, das einen kurzen Fußmarsch von der Klamm entfernt liegt.

Schalten Sie nach Ihrer Ankunft an der Breitachklamm in dieses spannende Kapitel ein!

Kapitel 7: Schlemmertour zum Christlessee

Nun besuchen wir Christlessee im wildromantischen Trettachtal. Hier warten insgesamt vier Genießer-Stopps auf Sie, an denen Sie sich mit regionalen Schmankerln und hausgemachten Leckereien verwöhnen lassen können. Probieren Sie eine der vielen leckeren Torten im Berggasthof Riefenkopf oder decken Sie sich im Café Restaurant Christlessee mit Honig, Fleisch und Milch aus dem eigenen Bio-Betrieb ein. Zuletzt besuchen wir den mystischen Christlessee, der niemals zufriert. Woran das liegt? An den zahlreichen unterirdischen Quellen, die sich in mehreren Kammern im See verbergen.

Starten Sie dieses Kapitel, wenn Sie wieder am Bahnhof in Oberstdorf angekommen sind.

Kapitel 8: Spaziergang zum Illerursprung und der Rubistufe

Die vier bekanntesten Flüsse in Oberstdorf sind Trettach, Stillach, Breitach und Iller. Wussten Sie, dass die Iller quasi ein „Kind“ der drei anderen Flüsse ist und der Geburtsort hier in Oberstdorf ist? Wir besuchen gemeinsam den Illerursprung und spazieren zur Rubistufe. Dort gibt es zahlreiche „Schtuidmändle“ oder auf Hochdeutsch „Steinmännchen“ zu entdecken. Die Rubistufe ist auch ein beliebter Ort für Rafter und Kajakfahrer – vielleicht können Sie ja den ein oder anderen bei ihrem Besuch erspähen.

Und wieder starten wir dieses Kapitel unserer Tour am Bahnhof. Hören Sie rein, bevor Sie mit dem Bus den Bahnhof verlassen!

Kapitel 9: Sportliche Zeitreise in das Bergbauerndorf Gerstruben

In Gerstruben geht es zurück in die Vergangenheit! Das Bergbauerndorf liegt auf 1.155 Metern und ist einer der höchstgelegenen Orte in Deutschland. Die malerische Kulisse der bis zu 500 Jahre alten Häuser vor dem eindrucksvollen Gipfelpanorama zieht Sie garantiert in Ihren Bann. Wenn Ihnen nach einer kleinen Verschnaufpause ist, kehren Sie im Berggasthof Gerstruben ein und probieren sich durch Schmankerl wie Kaspressknödel oder Flädlesuppe.

Wir starten ein letztes Mal am Bahnhof Oberstdorf. Hören Sie dort wieder rein!

Folge 5 | Mit dem Main-Spessart-Express von Aschaffenburg nach Würzburg

Auf eindrucksvolle Fahrt durch Bayern! Steigen Sie ein in den Main-Spessart-Express und lassen Sie sich von Schauspieler Paul Sedlmeir auf der Panorama-Tour durch Unterfranken begleiten.
weiterlesen

Freuen Sie sich auf eine einzigartige Tour mit Paul Sedlmeir und dem Main Spessart Express

Los geht’s im Main-Spessart-Express! Von Aschaffenburg geht es über die legendäre Spessartrampe in Laufach nach Lohr, wo wir zu Besuch bei Schneewitchen sind und ins historische Würzburg, um gemeinsam die Spezialität „Geknickte im Kipf“ probieren.

Freuen Sie sich darauf, die Tour gemeinsam mit Schauspieler Paul Sedlmeir zu erleben, der Ihnen zahlreiche Tipps für Unternehmungen und ungewöhnliche Geschichten  mitgeben wird. Wussten Sie zum Beispiel, dass die Bahnstrecke, auf der wir gemeinsam unterwegs sein werden, bereits 1854 von den Königlich Bayerischen Staatseisenbahnen fertiggestellt wurde?

Die Panoramafahrt mit dem Main-Spessart-Express besteht aus insgesamt sieben Kapiteln. Sie können die gesamte Tour von Aschaffenburg bis Würzburg mitfahren oder individuell ein- und aussteigen. Stellen Sie sich Ihren ganz persönlichen Audio Guide flexibel nach dem „Hop on, Hop off“-Prinzip zusammen“!

Alle Bahn-Fans aufgepasst! Für Sie sind insbesondere die Kapitel 1, 2 und 7 interessant. Hier erfahren Sie viele Informationen und Anekdoten rund um die Strecke des Main-Spessart-Express und den unterschiedlichen Bahnhöfen, an denen wir halten. Unser erster Stop ist gleich ein ganz besonderer – der Aschaffenburger Bahnhof wurde 2012 zum Bahnhof des Jahres gewählt.

Sie lieben Wandern und die Natur? Dann schnüren Sie Ihre Wanderschuhe und lauschen gespannt den Kapiteln 2, 3 und 4. Es geht über den Kulturweg an der Spessartrampe durch den Naturpark Spessart und nicht zuletzt über den Schneewitchen-Wanderweg.

Für diejenigen unter Ihnen, die die Themen Städte & Kulinarik begeistern, haben wir natürlich auch etwas ganz Besonderes parat! In den Kapiteln 4, 5, 6 und 7 verkosten wir den Karlstadter Stadtwein, genießen fränkischen Flammkuchen und probieren vegane Köstlichkeiten in Würzburg.

Und nun seien Sie gespannt auf die einzigartige Entdeckungstour mit dem Main-Spessart-Express. Augen auf und Ohren an!

Einleitung: Ein paar Worte zur aktuellen Situation

Liebe Hörer:innen,

nutzen Sie den Audio Guide Main-Spessart-Express der DB Regio Bayern in der aktuellen Situation als einen virtuellen Reiseführer, der Sie inspiriert und Lust macht auf die Fahrt von Aschaffenburg nach Würzburg!

Intro: Alle Infos zu Ticketkauf und Reiseplanung

Einsteigen bitte! Es geht los mit der eindrucksvollen Fahrt mit dem Main-Spessart-Express. In unserem ersten Kapitel bereiten wir Sie auf Ihre Tagestour vor und teilen alle wichtigen Informationen rund um die Themen Reiseplanung, Ticketkauf und Packliste mit Ihnen.

Kapitel 1: Los geht’s im Main-Spessart-Express

Herzlich willkommen zu Ihrer einzigarten Panoramafahrt durch Unterfranken. Unser gemeinsamer Tag startet im modernen, achtgleisigen Aschaffenburger Bahnhof. Sobald Sie den Bahnhof hinter sich lassen, begleiten Sie saftige Wiesen, sanfte Hügel und die zahlreichen Waldstücke des Spessarts auf Ihrer Fahrt bis zum nächsten Halt in Laufach.

Schalten Sie dieses Kapitel direkt ein, wenn Sie Ihre Tour am Bahnhof in Aschaffenburg starten.

Kapitel 2: Die legendäre Spessartrampe von Laufach

Hallo in Laufach! Unser erster Stopp hat es bereits in sich: Wir erkunden die ehemalige Spessartrampe, die mittlerweile als Kulturweg umfunktioniert wurde. Lauschen Sie, wenn wir Ihnen über die beeindruckende Bahngeschichte Laufachs erzählen und starten Sie Ihre Wandertour vom beschaulichen Bahnhof Laufach durch das Laufachtal bis ins Örtchen Hain.

Sind Sie gerade in Laufach ausgestiegen? Dann wird es Zeit, in dieses Kapitel reinzuhören!

Kapitel 3: Heigenbrücken und die Methusalems aus dem Spessart

Sie sind in Heigenbrücken angekommen? Dann einfach ganz tief durchatmen. Heigenbrücken ist ein wunderschöner und besonders sauerstoffreicher Ort zugleich. Dies liegt daran, Heigenbrücken mitten in den Wäldern des Spessarts liegt, wo Wanderspaß und Erholung auf Sie warten. Die vielen Wanderwege führen Sie durch den Wildpark, vorbei an gigantischen und beeindruckenden Spessart-Eichen bis hin zum Naturschwimmbad.

Dieses Kapitel starten Sie am besten, wenn Sie in Heigenbrücken aus dem Main-Spessart-Express ausgestiegen sind.

Kapitel 4: In Lohr zu Besuch bei Schneewitchen

Es wird Zeit für das märchenhaft-romantische Städtchen Lohr! In der verwinkelten, malerischen Lohrer Altstadt erwarten Sie kleine Gässchen, windschiefe Fachwerkhäuschen, das historische Fischerviertel und ein traumhaft-schönes Schlösschen mit dem berühmten Schneewittchenspiegel.

Wenn Sie den Bahnhof in Lohr erreichen, können Sie dieses Kapitel gern beginnen.

Kapitel 5: Viele Flüsse und ein Halleluja in Gemünden

Wussten Sie, dass Gemünden auch Drei-Flüsse-Stadt genannt wird? Das liegt daran, dass in dem kleinen Ort in der Tat  drei Flüsse zusammenkommen. Die Sinn fließt in die fränkische Saale und diese mündet schließlich in den Main. Genießen Sie die Aussicht über Gemünden, das Maintal und die Höhen des Spessarts von der Ruine Scherenburg. Wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, ist der mathematische Familientrail mit seinem einstündigen Spaziergang eine tolle Attraktion.

Schalten Sie am Gemündener Bahnhof in das fünfte Kapitel ein.

Kapitel 6: Wein, Wein und noch mehr Wein in der Karlstadt

Im verträumten Karlstadt, das mitten im Maintal liegt, widmen wir uns dem Thema Wein. Schon auf dem Weg zum Historischen Rathaus am Marktplatz können Sie in eine der zahlreichen Weinstube einkehren und dort den Karlstädter Wein probieren, der in Bocksbeuteln, typisch fränkischen, runden Flaschen, abgefüllt wird. Wein prägte schon seit ihrer Gründung die Geschichte Karlstadts – die Weinberge  legten im 17. Jahrhundert den Grundstein für den Reichtum der Stadt. Besuchen Sie die Weinbergpfade und machen Sie zum Abschluss einen Abstecher zur Burgruine Karlsburg.

Starten Sie dieses Kapitel, nachdem Sie in Karlstadt den Bahnhof verlassen haben.

Kapitel 7: Auf Wiedersehen in Würzburg

Auf der Fahrt zu unserer letzten Station begleitet Sie der wunderschöne Main mit seinen kleinen, verträumten Inselchen. Wir nehmen Kurs auf Würzburg, wo wir noch ein letztes Mal auf Erkundungstour gehen. Sie haben die Wahl – erkunden Sie die gigantische Festung Marienberg oder die opulente Residenz Würzburg, eine der UNESCO Weltkulturerbestätten. Nach so vielen Highlights sind sie hungrig geworden? Probieren Sie eine „schnelle Geknickte im Kipf“ besser bekannt als Würstchen im Brötchen oder „Maulaffengebäck“, ein fränkischer Flammkuchen.

Sind Sie bereit für das finale Kapitel? Dann hören Sie rein, wenn sie auf Ihrer Weiterfahrt Thüngersheim passieren.

Folge 4 | Augsburg – Auf Zeitreise durch die Stadt der Renaissance

Willkommen in Augsburg: Influencerin und die gebürtige Augsburgerin Anni Götze nimmt uns mit durch die Stadt der Renaissance, und gibt uns einige Insider-Tipps für Ihren nächsten Städtetrip in die Bayern-Metropole. Jetzt anhören!
weiterlesen

Mit Anni Götze, Social Media Influencerin, unterwegs in ihrer romantischen Heimatstadt Augsburg

Herzlich Willkommen in Augsburg! In dieser Folge der DB Regio Bayern Audio Guides stellt Ihnen Anni Götze, Influencerin und DB Regio Markenbotschafterin, ihre Heimatstadt Augsburg vor. Freuen Sie sich auf historische Highlights und Annis ganz persönliche Augsburg-Tipps.

Die Tour durch die älteste Stadt Bayerns ist in acht Kapitel unterteilt, die Sie bestens mit allen wichtigen Informationen versorgen. Sie haben die Wahl: Genießen Sie die ganze Tour, oder suchen Sie sich einzelne Kapitel heraus, die Sie besonders interessieren.

Alle Geschichtsinteressierten werden in den Kapiteln 2, 4, 5 und 6 fündig. Vom historischen Bahnhofsgebäude aus geht es zum Fuggerplatz über den Rathausplatz mit seinen prächtigen Renaissance-Bauwerken. Anschließend besuchen Sie die Fuggerei, die älteste, noch bestehende, Sozialsiedlung der Welt.

Wer die Natur liebt, darf sich insbesondere auf die Kapitel 3, 7 und 8 freuen. Hier spazieren wir vom „Stadt-Grün“, dem Wittelsbacher Park bis in den Hofgarten Augsburg.

Familien kommen besonders in den Kapitel 3 und 8 auf ihre Kosten, denn darin machen wir Ausflüge zum Wittelsbacher Park, der Augsburger Puppenkiste und in den Zoo.

 Und jetzt geht’s los! Spitzen Sie Ihre Ohren und lassen Sie sich mit dem DB Regio Audio Guide durch das schöne Augsburg leiten.

Einleitung: Ein paar Worte zur aktuellen Situation

Liebe Hörer:innen,

nutzen Sie den Audio Guide Augsburg der DB Regio Bayern in der aktuellen Situation als einen virtuellen Reiseführer, der Sie inspiriert und Lust macht auf eine Tour nach Augsburg, die Stadt der Renaissance!

Kapitel 1: Alle Reiseinformationen für Ihre Planung

Sind Sie startklar? Ein aufregender und erlebnisreicher Tag in der Fuggerstadt Augsburg erwartet Sie. Im ersten Kapitel bekommen Sie alle wichtigen Infos zu Ihrer Reiseplanung, Ticketkauf und für Ihre Packliste.

Kapitel 2: Ankunft am historischen Bahnhofsgebäude

Herzlich willkommen in „Augschburg“! Die Tour startet am denkmalgeschützten Bahnhofsgebäude, der ältesten Bahnhofshalle in einer deutschen Großstadt,  die noch in Betrieb ist.

Starten Sie dieses Kapitel direkt, wenn Sie in Augsburg angekommen sind und lassen Sie uns gemeinsam über 2.000 Jahre Stadtgeschichte erkunden!

Kapitel 3: Ab ins „Stadt-Grün“: vom Bahnhof aus zum Wittelsbacher Park

Bevor es in die Altstadt geht, genießen wir Natur pur: Durch das Thelottviertel mit seinen großzügigen Gärten geht es am Hotelturm, dem höchsten Gebäude Augsburgs, vorbei in den Wittelsbacher Park. Hier können Sie verweilen und mit Ihren Kindern einen der vielen Spielplätze erkunden.

Sind Sie drauf und dran, den Hauptbahnhof zu verlassen? Dann schalten Sie dieses Kapitel ein und lassen Sie sich bis in den Wittelsbacher Park begleiten.

Kapitel 4: Die historische Zeitreise beginnt: vom Wittelsbacher Park zum Fuggerplatz

Rein in die geschichtsträchtige Altstadt! Die evangelische Hauptkirche St. Anna vereint von der Gotik bis zum Klassizismus jede Stilrichtung. Ein Highlight ist auch die Fuggerkapelle, in der Mitglieder der Kaufmannsfamilie Fugger ruhen. Augsburgs Geschichte erleben Sie im ältesten Museum der Stadt, dem Maximiliansmuseum am Fuggerplatz.

Dieses Kapitel starten Sie am besten, wenn Sie den Wittelsbacher Park erkundet haben.

Kapitel 5: Goldener Prunk und UNESCO-Welterbe: vom Fuggerplatz zum Rathausplatz

Vom Fuggerplatz aus ist es nur ein Katzensprung zu den beiden Wahrzeichen der Stadt, dem prächtigen Rathausgebäude aus der Renaissance mit dem Perlachturm. Das ausgeklügelte „Augsburger Wassermanagement-System“ nahm die UNESCO als Weltkulturerbe 2019 in die Welterbeliste auf.

Starten Sie dieses Kapitel am Fuggerplatz.

Kapitel 6: Romantisches Venedig-Flair: vom Rathausplatz zur Fuggerei

Im Lech-Viertel, das auch unter dem Kosenamen „Klein-Venedig“ bekannt ist, können Sie sich durch die verwinkelten Gässchen treiben lassen, durch charmante Ladengeschäfte stöbern und bei der Ko Ko’s Vitaminbar einkehren. Anschließend geht unser Spaziergang weiter zur  über 500 Jahre alten Fuggerei, der ältesten Sozialsiedlung der Welt.

Wenn Sie am Rathausplatz stehen, können Sie dieses Kapitel starten.

Kapitel 7: Glaskunst in der Datschiburg: von der Fuggerei wieder zurück zum Bahnhof

Zeit für eine Stärkung: In der traditionellen Conditorei Euringer gönnen wir uns ein Stück Zwetschgendatschi, Augsburgs berühmteste Spezialität, die zwischen Juli bis Oktober dort kosten können. Sie sind an einem der anderen Monate beim Euringer? Keine Sorge, die Torten- und Kuchentheke lässt das Genießer:inneherz zu jeder Jahreszeit höher schlagen. Falls Sie die Tour zu einer anderen Jahreszeit machen, probieren Sie unbedingt  Jetzt aber auf zum Augsburger Dom, der Kathedrale des Bistums Augsburg mit den berühmten Buntglasfenstern. Bevor wir zurück zum Bahnhof schlendern, lohnt sich noch ein Abstecher in den idyllischen Hofgarten. Auf dem Weg zum Bahnhof können Sie sich am Stadt- und Erlebnismarkt noch mit Obst oder Blumen verwöhnen.

 Starten Sie dieses Kapitel nach der Besichtigung der Fuggerei.

Kapitel 8: Highlights für Familien: Ein Besuch in der Puppenkiste und im Zoo

Das Gebäude des ehemaligen Heilig-Geist-Spitals beherbergt seit 1948 das berümteste Marionettentheater Deutschlands: die „Augsburger Puppenkiste“, bekannt für Jim Knopf, Lukas der Lokomotivführer und das Stück „Peter und der Wolf“. Es lohnt sich auch ein Abstecher in den Augsburger Zoo. Ein Schwerpunkt des Zoos liegt auf der Haltung bedrohter Vögel und Säugetierarten. Durch eifrige Bautätigkeit ist er heute einer der großen Zoos Süddeutschlands. Hier sind rund 1.200 Tiere zu Hause und eröffnen Klein und Groß viele Einblicke in die exotische Tierwelt.

 Dieses Kapitel beinhaltet zwei Erlebnistipps für Familien. Starten Sie es direkt, wenn Sie eines der beiden Ziele ins Auge fassen.

Folge 3 | Bamberg – eine Städtetour für Genuss-Fans  

Auf Genuss-Tour durch Franken: Sarah Jäger, die bayerische Bierkönigin 21/22, zeigt uns in dieser Folge der DB Regio Bayern Audio Guides die fränkische Stadt von der kulinarischen Seite. Jetzt anhören!
weiterlesen

Mit Sarah Jäger, der bayerischen Bierkönigin 2021/22, auf genussvolle Städtetour durch Bamberg

Freuen Sie sich auf einen Tag in Bamberg! In dieser Folge der DB Regio Audio Guides nimmt Sie Sarah Jäger, die bayerische Bierkönigin 2021/22, mit auf eine genussvolle Städtetour in die „Stadt der Biere“.

Die Tour durch Bamberg ist in neun Kapitel unterteilt, in denen Sie viele spannende Fakten, Geschichten und Anekdoten rund um das „fränkische Rom“ kennenlernen. Sie können die gesamte Tour durch Bamberg unternehmen oder sich Ihre persönlichen Highlights raussuchen und einzelne Kapitel individuell zusammenstellen –  ganz nach Ihrem Geschmack!

Übrigens: Für alle Audio Guide-Hörer:innen haben wir ein ganzen besonderen Leckerbissen. Auf den Bamberger Spezialitäten-Gutschein

gibt es für Sie 15 % Rabatt. Der Gutschein beinhaltet insgesamt fünf Gutscheine zu je einem Leberkäs-Brödla, 1 Seidla Rauchbier, 2 Pralinen, 1 Hörnla und 1 Schluck (0,1l) Bamberger Wein. Dazu einfach diese Website an der Touristen-Information (hier geht’s zur Wegbeschreibung)

auf dem Smartphone vorzeigen, sparen und genießen!

Wir versprechen Ihnen in jedem Fall eine abwechslungsreiche Zeit in Bamberg!

Wenn Sie sich für die Stadtgeschichte Bambergs interessieren, dann sind insbesondere die Kapitel 4, 5, 6 und 8 für Sie interessant. Es geht durch die denkmalgeschützte Altstadt, vorbei an Sehenswürdigkeiten wie dem Kranen und dem Alten Rathaus bis zum Bamberger Dom.

Sie freuen sich auf die Bierkultur der Stadt? Dann seien Sie gespannt auf die Kapitel 3, 6 und 7. Kehren Sie in eine der unzähligen, urigen Brauereien ein und lernen Sie alles rund um die Welt der Braukunst kennen.

Nicht zuletzt hat Bamberg auch für Kulinarik-Begeisterte etwas zu bieten. Sie dürfen sich auf die Kapitel 3, 6 und 7 besonders freuen. Finden Sie heraus, was hinter „Blaue Zipfel" steckt und probieren Sie sich durch die vielen Köstlichkeiten Bambergs.

Also – es geht los nach Bamberg. Augen auf, Ohren an in der Stadt, die für Genießer:innen aller Art etwas zu bieten hat!

Kapitel 1: Intro – Alle Reiseinformationen für Ihre Planung

Sind Sie bereit für einen ereignisreichen Tag in Bamberg? Wir halten einige wichtige Informationen für Sie bereit, die Sie vor Ihrer Abreise zu den Themen Reiseplanung, Ticketkauf und Packliste wissen sollten.

Kapitel 2: Ankunft am Bahnhof und kurzer Überblick

Herzlich Willkommen in Bamberg! Die Stadt ist in drei Stadtgebiete unterteilt – die Inselstadt , Bergstadt und nicht zuletzt die Gärtnerstadt. Auf unserer Tour werden wir alle drei Stadtteile entdecken!

Nun wünschen wir ganz viel Spaß! Hören Sie rein, sobald Sie in Bamberg angekommen sind.

Kapitel 3: Start der Genusstour: vom Bahnhof aus zum Maxplatz

Los geht der gemütliche Fußmarsch durch Bamberg – wir bummeln durch die Fußgängerzone vorbei an alten, reich verzierten Häusern bis zum Maxplatz . Probieren Sie an einem der zahlreichen Stände eine der vielen Köstlichkeiten oder machen sie eine kleine Pause im Restaurant Eulenspiegel oder im Hofbräu in der Karolinenstraße, wo Sie Würschtl und Ihr erstes Bamberger Bier probieren können.

Starten Sie dieses Kapitel direkt am Bahnhof und lassen sich bis zum Maxplatz begleiten!

Kapitel 4: Kleiner Vitaminkick: vom Maxplatz bis zum Kranen

Auf unserem Weg zum Kranen kommen Sie am Café Stadtproviant vorbei, wo Sie für einen Smoothie kurz Halt machen können. Der Kranen ist das Highlight dieser Etappe – bis ins 20. Jahrhundert hinein fand man hier den Hafen Bambergs. Heute tummeln sich hier Studenten, die eine kurze Pause einlegen oder Touristen, die auf den Start ihrer Regnitz Schifffahrt warten.

Dieses Kapitel starten Sie am besten, wenn Sie den Maxplatz verlassen.

Kapitel 5: Genuss für die Sinne: vom Kranen zum Alten Rathaus

Das Alte Rathaus ist ein architektonisches Highlight. Es steht auf Pfählen, inmitten der Regnitz und wird auch Insel- oder Brückenrathaus genannt. Vom Rathaus aus haben Sie zudem einen tollen Blick über die Fischersiedlung Klein Venedig.

Von der Anlegestelle aus können Sie das Rathaus schon erspähen – starten Sie dieses Kapitel, bevor Sie sich dorthin auf den Weg machen.

Kapitel 6: Geballte Geschichte an einem Ort: vom Alten Rathaus zum Domplatz

Gönnen Sie sich ein erfrischendes Braunbier im Klosterbräu , einer der ältesten Brauerei Bambergs, bevor es weiter geht zum Domplatz. Dort finden Sie zahlreiche Kulturschätze der Stadt – das Diözesanmuseum , den Dom , das Historische Museum, die Neue Residenz , die Staatsgalerie und die Staatsbibliothek.

Schalten Sie in dieses Kapitel, bevor sie das Alte Rathaus verlassen.

Kapitel 7: Bamberger Spezialitäten: vom Domplatz bis Klein Venedig

Es wird Zeit für Bamberger Köstlichkeiten! Bamberg wird auch als „Stadt der Biere“ bezeichnet, was nicht zuletzt daran liegt, dass die beschauliche Stadt eine Vielzahl an Brauereien, zig Bierkeller und an die 50 verschiedene Biersorten vorweisen kann. Wenn Sie eher Süßes bevorzugen, kommen Sie in Bamberg ebenfalls voll auf Ihre Kosten. Probieren Sie ein Hörnla bei der Hofbäckerei Seel oder einen hausgemachten Kuchen beim Café Zuckerstück.

Starten Sie in dieses kulinarische Kapitel, wenn Sie sich vom Domplatz auf den Weg nach Klein Venedig machen.

Kapitel 8: Buntes und Grünes: von Klein Venedig ins Gärtner- und Häckermuseum

Machen Sie sich bereit für ein etwas anderes Stadtbild von Bamberg – die Gärtnerstadt ist bekannt für ihre beschauliche Atmosphäre und die kleinen, niedrigen Häuschen. Der Besuch des dort angesiedelten Gärtner- und Häckermuseums lohnt sich für alle, die mehr über die Geschichte der Bamberger Gemüse- und Weingärtnerfamilien erfahren möchten.

Hören Sie rein, wenn Sie von der Inselstadt aus losgehen.

Kapitel 9: Zurück auf Start: vom Gärtner- und Häckermuseum zum Bahnhof

Es ist Ihnen überlassen – Sie können sich direkt auf den Weg zum Bahnhof machen oder vorher noch einen Abstecher zur Aussichtsplattform machen. Diese bietet einen fantastischen Rundumblick über das Gärtnerviertel und Sie können die Turmspitze der St. Otto Kirche erspähen. Auf dem Rückweg zum Bahnhof können Sie sich an den Höfen und Gärtnereien auf der Heiliggrabstraße dann noch frisches Gemüse und Blumen mitnehmen.

Dieses Kapitel starten Sie direkt, wenn Sie von der Gärtnerstadt zurück zum Bahnhof aufbrechen.

Folge 2 | Römerstadt und Freie Reichsstadt – die beeindruckende Geschichte von Weißenburg

Willkommen in der Römerstadt und Freien Reichsstadt Weißenburg: In dieser Folge der DB Regio Audio Guides nimmt Sie Schauspieler Max von Thun mit auf die Spuren der Römer. Jetzt anhören!
weiterlesen

Mit Max von Thun auf den Spuren der Römer unterwegs

Augen auf, Ohren an in Weißenburg! In der zweiten Folge unserer DB Regio Audio Guides gehen wir gemeinsam mit Schauspieler Max von Thun auf die Spuren der Römer und entdecken die beeindruckende Geschichte der historischen Stadt in Mittelfranken.

Die Erkundungstour ist in sieben Kapitel unterteilt, in denen Sie jede Menge Sehens- und Wissenswertes rund um das im Jahr 1291 gegründete Weißenburg erfahren. Suchen Sie sich Ihre persönlichen Highlights heraus und stellen Sie sich ganz einfach eine individuelle Audio-Tour zusammen. Sie bleiben länger als einen Tag in Weißenburg? Wunderbar! Denn Weißenburg hat so viel zu bieten, dass Sie sich auch gleich zwei Tage in der Kreisstadt einplanen können. 

Suchen Sie sich Ihre persönlichen Highlights heraus und stellen sich eine individuelle Tour zusammen

Sie sind Geschichtsfan? Dann freuen Sie sich auf die Kapitel 3, 6 und 7. Wir führen Sie ein in die Geschichte von Weißenburg und versetzen Sie in die Römerzeit der Stadt.

Für Wander-Begeisterte und Familien sind die Kapitel 5, 8 und 9 besonders interessant. Gehen Sie mit Ihren Kindern auf interaktive Entdeckungstour auf dem Römererlebnispfad, wandern Sie hinauf zur Hohenzollernfestung Wülzburg und spazieren Sie durch den wunderschönen Stadtwald.

Nicht zuletzt kommen auch Hobbyfotograf:innen und Städteliebhaber:innen auf ihre Kosten – die Kapitel 3 und 4 werden Sie begeistern. Die Weißenburger Altstadt sowie die Grenze des römischen Reichs halten ganz besondere Motive für Sie bereit.

Nun heißt es: Kommen Sie mit nach Weißenburg, und erleben Sie die beschauliche Stadt, die auf halber Höhe zwischen Nürnberg und Ingolstadt liegt, aus unterschiedlichsten Perspektiven. Augen auf, Ohren an!

Kapitel 1: Intro – Alle wichtigen Informationen rund um das Abenteuer Weißenburg

Freuen Sie sich auf einen einzigartigen Tag in Weißenburg mit der DB Regio Bayern. Wir haben einige wichtige Infos für Sie zusammengestellt, die Sie vor Ihrer Tour zur Reiseplanung und dem Ticketkauf wissen sollten.

Alle Infos zum Bayern-Ticket finden Sie hier.

Kapitel 2: Herzlich Willkommen in Weißenburg!

Starten Sie mit viel Energie in das Abenteuer in der beschaulichen Stadt, die zwischen Nürnberg und Ingolstadt liegt!  Am Bahnhof können Sie sich im Café LebensKunst, in dem Menschen mit Behinderung leckere Köstlichkeiten anbieten, mit einem hausgemachten Kuchen und einem Kaffee stärken.

Sind sie bereit? Starten Sie mit diesem Kapitel direkt in der Schalterhalle am Bahnhof.

Kapitel 3: Den Schatz Weißenburgs im RömerMuseum entdecken!

Wussten Sie, welche skurrile Geschichte hinter dem RömerMuseum steckt? Im Jahr 1979 entdeckte ein Hobbygärtner einen wahren Römerschatz, den Sie nun im Museum begutachten können. Besuchen Sie im Museum auch das Bayerische Limes-Informationszentrum, in dem Sie wertvolle Tipps und Karten für Ihren Tag in Weißenburg erhalten.

Ausreichend gestärkt? Hören Sie herein, bevor Sie den Bahnhof verlassen.

Kapitel 4: Spaziergang durch den schönen Ortskern Weißenburgs

Denkmalgeschützte Gebäude, mittelalterliche Fachwerkhäuser und barocke Bürgerhäuser schmücken das Stadtbild von Weißenburg. Insbesondere das alte Reichsstädtische Rathaus, die St. Andreas Kirche und auch die Spital- und Karmeliterkirche sind die Highlights auf Ihrem Spaziergang. Laufen Sie bis hin zum beeindruckenden Ellinger Tor.

Hören Sie rein, wenn Sie vor der Kirchentür der St. Andreas Kirche stehen.

Kapitel 5: Sind Sie bereit für den Römererlebnispfad in Burgsalach?

Lassen Sie uns gemeinsam den Römererlebnispfad entdecken, der nach der chinesischen Mauer das längste Bodendenkmal der Welt ist. Der Weg führt Sie vorbei an einem rekonstruierten Wachturm mit imposantem Ausblick.

Starten Sie dieses Kapitel am Bahnhof, von dem aus es mit dem Bus weitergeht.

Kapitel 6: Das nächste Etappenziel: das große Kastell Weißenburg

Das ehemalige Reiterkastell zählt seit 2004 zum UNESCO-Weltkulturerbe und wurde im Jahr 100 n. Chr. errichtet. Auf die Überreste des Kastells stieß man im Jahr 1868 beim Bau des Bahnhofs, den Sie schon kennengelernt haben.

Schalten Sie in dieses Kapitel, sobald sie zurück am Bahnhof Weißenburg sind.

Kapitel 7: Auf zur Römischen Therme von Weißenburg

Die Therme ist ein echtes archäologisches Highlight, Ort der Erholung und wichtiger Teil des damaligen sozialen Lebens zugleich. Spazieren Sie durch die gut erhaltene Bäderanlage und erfahren Sie, wie die Römer ihre Freizeit verbrachten.

Wir hören uns wieder, wenn Sie an der Therme angekommen sind.

Kapitel 8: Unser letzter Stopp – die Hohenzollernfestung Wülzburg

Es geht hoch hinaus zur Hohenzollernfestung, die auf 630m hoch über Weißenburg thront. Stärken Sie sich im Gasthof Burgwirt im Festungsinnenhof, bevor Sie den Renaissancefestbau in Form eines Pentagons mit seiner imposanten Wallbefestigung erkunden.

Führungen finden jeweils von Mai bis Oktober (witterungsbedingt) zu folgenden Zeiten statt: Samstag 13 bis 17 Uhr, sonn- und feiertags 11 bis 17 Uhr. Zusätzlich gibt es diese während der bayerischen Pfingst- und Sommerferien Montag bis Freitag von 13 bis 17 Uhr. Die letzte Führung startet jeweils um 16 Uhr.

Starten Sie dieses Kapitel, sobald Sie wieder am Bahnhof sind. Von dort aus machen wir uns auf den Weg zur Festung.

Kapitel 9: Für einen Extra-Ausflug erkunden Sie den Weißenburger Stadtwald

Erstes Highlight ist das Bergwaldtheater, das eine kulturelle Institution Weißenburgs ist und sogar in die bayerische Denkmalliste eingetragen ist. Verbunden werden kann der Besuch im Theater mit einer Wanderung durch den schönen Stadtwald.

Schalten Sie ein, wenn Sie beim Theater angekommen sind.

Folge 1 | Willkommen in der Werdenfelsbahn:

Wunderschöne Aussichten garantiert: In der ersten Folge des DB Regio Bayern Audio Guides nehmen wir und Schauspieler Max von Thun Sie mit auf eine Panoramafahrt in der Werdenfelsbahn. Jetzt anhören!
weiterlesen

Auf Panoramafahrt mit Schauspieler Max von Thun

Kommt’s mit in die Werdenfelsbahn! In der ersten Folge der DB Regio Bayern Audio Guides entdecken Sie zusammen mit Schauspieler Max von Thun eine der schönsten Bahnstrecken Deutschlands – von München über die Zugspitze nach Innsbruck.

Der Audio Guide zur Werdenfelsbahn besteht aus sieben Kapiteln, die Ihre unvergessliche Panoramafahrt begleiten. Unter dem Motto „Hop-on, Hop-off“ können Sie den Guide dann ganz flexibel nutzen – genau so, wie es zu Ihrer Bahnfahrt oder in Ihren Zeitplan passt. Es gibt insgesamt 23 Haltestellen, an denen Sie jederzeit ein- und aussteigen können. Wer später einsteigt oder früher aussteigt: Gar kein Problem. Wählen Sie einfach im Menü die Kapitel aus, die Sie hören möchten. 

Stellen Sie sich jetzt Ihre individuelle Werdenfelsbahn-Tour zusammen

Wir versprechen Ihnen – es ist für jeden etwas dabei!

  • Die Natur- und Wanderliebhaber unter Ihnen kommen insbesondere mit den Kapiteln 1, 2, 3, 5 und 6 auf Ihre Kosten.
  • Wenn Sie Geschichte, Kunst und Kultur besonders interessiert, dann freuen Sie vor allem sich auf die Kapitel 1 und 2.
  • Und für die unter Ihnen, die am liebsten kleine Städte erkunden und es lieben, zu flanieren, dann können Sie auf die Kapitel 2, 4 und 6 besonders gespannt sein.

Es heißt also „Ohren auf, Augen an“ für die Fahrt durch die einzigartige Landschaft mit der Werdenfelsbahn. Lassen Sie die trubelige Großstadt hinter sich und los geht das Naturabenteuer auf Gleisen.

Intro: Die wichtigsten Infos zur Werdenfelsbahn und zum Ticket-Kauf auf einen Blick

Lassen Sie uns gemeinsam durchstarten. Von der Ticket-Buchung bis zum generellen Infos zu unseren Audio Guides: In unserem Intro erfahren Sie alles Wissenswerte rund um unsere gemeinsame Panorama-Fahrt mit der Werdenfelsbahn.

Alle Infos zum Werdenfels-Ticket finden Sie hier.

Bitte beachten Sie, dass das Bayern-Ticket nur bis Garmisch-Partenkirchen und somit nicht in Österreich gilt. 

Kapitel 1: Los geht die Panoramafahrt mit der Werdenfelsbahn

Kapitel 2: Willkommen in Tutzing: Entspannte Atmosphäre am Starnberger See

Nächster Halt: Tutzing! Flanieren Sie durch das beschauliche Städtchen, machen Sie einen Abstecher ins Ortsmuseum

oder gehen Sie auf  Wanderung rund um den Starnberger See.

Schalten Sie dieses Kapitel kurz vor Tutzing an.

Kapitel 3: Murnau mit allen Sinnen erleben

Weiter geht's nach Murnau! Hier kommen Kultur-Interessierte, Wanderer und Meditationsfans gleichermaßen auf ihre Kosten. Bewundern Sie im Münter-Haus die Werke der bekannten Künstlerin Gabriele Münter, genießen Sie die Natur bei einem Spaziergang um den Staffelsee und nehmen Sie sich unbedingt Zeit für ein paar Meditationsübungen.

Sobald Sie in Uffing am Staffelsee sind, hören Sie in dieses Kapitel rein!

Kapitel 4: Hoch hinaus in Garmisch-Partenkirchen

Abenteuerliche Höhepunkte - im wahrsten Sinne des Wortes - können Sie in diesem Kapitel erleben, in dem sich alles um Garmisch-Partenkirchen dreht: Kommen Sie mit uns auf das Dach Deutschlands: die Zugspitze. Als optimaler Selfie-Spot bietet sich dort die Aussichtsplattform AlpspiX an. Wen es nicht in luftige Höhen zieht, ist in der Partnachklamm richtig: eine spektakuläre Familien-Wanderung durch eine jahrtausendalte Gebirgsschlucht.

Sind Sie bereits kurz vor der Haltestelle in Garmisch? Dann schalten Sie ein!

Kapitel 5: Ein Spaziergang durch den Luftkurort Mittenwald

Eine Stadt wie im Bilderbuch: Ein Stopp in Mittenwald lohnt sich für jede(n), die/der es liebt kleine Orte mit großer Viefalt zu entdecken. Wetten, dass Sie sich an den bunten Häuserfassaden und den Lüftlmalerien nicht satt sehen können?  In der Touristen-Info, die ganz nah am Bahnhof liegt, können Sie sich einen perfekten Überblick über Mittenwald machen. Unser Tipp: Erleben Sie unbedingt die musikalische Seite des kleinen Ortes. Mittenwald war besonders im 18. Jahrhundert weltweit bekannt als Stadt der Geigenbauer. Gehen Sie im Geigenbaumuseum auf Zeitreise. 

Weiter geht’s - dieses Kapitel starten Sie bitte vor der Einfahrt in Mittenwald.

Kapitel 6: Natur-Schönheit Scharnitz

Willkommen am westlichen Tor zum gigantischen Naturpark Karwendel: Hier wartet Natur pur auf Sie soweit das Auge reicht. Von gemütlichen Bergwanderungen bis zu beeindruckenden Höhenwegen: Für jedes Wander-Level bietet sich das Naturparadies an. Hier hat übrigens auch unsere Isar ihren Ursprung - lassen Sie die blaue Schönheit der Isarquelle auf sich wirken!

Bitte beachten Sie, dass Österreich derzeit als Corona Hochrsikogebiet gilt. Informieren Sie sich demnach vor Ihrer Reise bezüglich der entsprechenden Einreisebestimmungen und -beschränkungen.

Starten Sie dieses Kapitel wenn Sie Mittenwald verlassen!

Kapitel 7: Extrem lässig durch Seefeld in Tirol

Von extrem sportlich bis tiefenentspannt: Seefeld in Tirol hat sich international nicht nur als Olympia-Region einen Namen gemacht, sondern ist auch bekannt für die besonders lässige Atmosphäre. Das kleine Städtchen eignet sich perfekt zum Flanieren. Für gemütliche Wander absolut empfehlenswert: die einstündige Wanderung zur Triendlsäge.

Bitte beachten Sie, dass Österreich derzeit als Corona Hochrsikogebiet gilt. Informieren Sie sich demnach vor Ihrer Reise bezüglich der entsprechenden Einreisebestimmungen und -beschränkungen.

Hören Sie rein, sobald Sie am Bahnhof Seefeld ankommen.

Weitere spannende Ausflüge

Gipfelglück für Groß und Klein: Mit der Alpspitzbahn hinauf auf den 1.575 Meter hohen Alpspitz,... Nächster Halt: sprachlos! Die als mittelschwer eingestufte Tour zum schönen Guggersee in Bayern... Eine Wanderung in Iffeldorf um die karibikblauen Osterseen mit traumhaftem Bergpanorama – für... Erkundungstour mit der Brombachsee. Stechen Sie mit dem Trimaran der MS Brombachsee in See und... Diese Wanderung bietet Augenweide und Gaumenfreude und bringt viel Wissenswertes über die... Barocke Pracht, landschaftliche Augenweiden und vielfältige Gaumenfreuden erwarten Sie auf dieser... Einst Baggergrube, heute Badeparadies: Im Sommer bietet das Naherholungsgebiet „Stoibermühle“... Sanft hügelig, mit urigen Dörfern und stets die Alpen im Blick: So präsentiert sich der...