Ausflugstipp

Auf Abenteuertour in Tirols wildem Wasser

Mit einem erfahrenem Guide geht es zum Wildwasser-Rafting oder auf Canyoning-Tour.

„Füße zusammen und Arme vor der Brust verkreuzen!“ – die Anweisungen des Bergführers sind einfach. Nach kurzem Zögern springt man ab und macht seinen ersten Hopser in das kristallklare Wasser des wilden Archbaches. Der Neoprenanzug schützt zwar vor der schlimmsten Kälte und doch ist man beim Eintauchen mit einem Mal hellwach. Canyoning heißt der Sport, bei dem man eine Schlucht hinunter wandert, in Naturpools springt, Felsrutschen hinunter saust und über den Stuibenfall abgeseilt wird. Wer sich traut, wagt meterhohe Sprünge in tiefes Wasser. Wem das zu wild ist, kann diese Sprünge auch auf einem einfachen Weg umgehen. Die vierstündige Tour kostet 89 Euro/Person, inklusive Führung und Leihmaterial. Mitbringen sollte man Sportschuhe, die nass werden dürfen. Die Tour startet um 9 oder 14 Uhr direkt am Bahnhof, mit einem Shuttle wird man zum Ausgangspunkt gefahren.

Beim Canyoning geht es oft darum, sich überwinden zu können. Beim Rafting dagegen steht die Team-Arbeit im Vordergrund. Auf Anweisung des Guides manövriert man das robuste Schlauchboot durch die tosenden Stromschnellen des Lechs. Zwischendrin gleitet man sanft über die ruhigeren Passagen des Flusses und kann den Ausblick auf die schroffen Felsgipfel der Lechtaler Alpen genießen. Mittags gibt es auf einer Kiesbank ein stärkendes Outdoorbuffet, das Kraft für den zweiten Abschnitt gibt. Für die 7-stündige Tour (Kosten: 95 Euro/Person) sind Badesachen, ein Handtuch und ein zweites Paar feste Schuhe mitzubringen.

Zurück in Reutte merkt man erst, wie hungrig der Ausflug im wilden Wasser gemacht hat. Im Restaurant Zum Mohren, das nur 5 Minuten vom Bahnhof entfernt ist, bekommt man deftige Spezialitäten wie Tiroler Gröstl (14,50 Euro) und Backhenderl mit Kartoffel-Gurkensalat (16 Euro).

Anfahrt: Mit der Bahn zum Bahnhof in Reutte, dort wird man vom Guide abgeholt. Zum Mohren vom Bahnhof geradeaus die Bahnhofstraße entlanggehen, dann nach links auf Untermarkt abbiegen. Das Restaurant befindet sich nach 200 Metern auf der linken Seite.

Weitere Ausflugsziele

Die Maximiliansgrotte im Veldensteiner Land Der größte Tropfstein Deutschlands. Die Maximiliansgrotte...
Ausflugsziel entdecken
Der Bahnhof Murnau Ein Bahnhof so schön wie seine Umgebung.
Ausflugsziel entdecken
Uriger geht’s nicht: Der Staudinger Keller in Moosburg an der... Im Biergarten des Staudinger Keller in Moosburg ist die Welt...
Ausflugsziel entdecken
Das Schloss Blutenburg Eine mittelalterliche Burganlage in idyllischer Umgebung,...
Ausflugsziel entdecken
Würstlreise in die Oberpfalz Ob die Bauern im Osten Bayerns wohl schwermütig sind? Der...
Ausflugsziel entdecken
Der Erlebnisbauernhof Oberlaus in Feldkirchen-Westerham Ach, „Fack ju Göhte“: Hierhin unternahm die 10b aus dem...
Ausflugsziel entdecken
Mit dem Zeppelin über München Langsame Fahrt voraus! Wer sich für eine Fahrt mit dem...
Ausflugsziel entdecken
12 kalte Eis-Highlights: Das True&12 in München Im True&12 in München gibt es immer zwölf verschiedene...
Ausflugsziel entdecken
Unter alten Kastanien: Der Biergarten des Hacklberger Bräustüb... Man stelle Biertischgarnituren in den Schatten alter...
Ausflugsziel entdecken
Lust auf Weltmeister-Eis? Das GelatOK in Landshut Das Haselnuss-Eis brachte dem GelatOK in Landshut 2011 sogar...
Ausflugsziel entdecken
Seite mit anderen teilen:

Schließen

Nichts gefunden? Vielleicht sind die schönsten Thermen Bayerns etwas für Sie?


Thermen suchen