Seite mit anderen teilen:

Der Fünf-Seidla-Steig®: Wandern und Frankens Bierspezialitäten genießen

Das Wichtigste zuerst: Der halbe Liter Bier heißt in Franken nicht „Halbe“, sondern „Seidla“. Auf dem Bierwanderweg Fünf-Seidla-Steig laden fünf Privatbrauereien mit lauschigen Biergärten und gemütlichen Gaststuben zum erfrischenden Zwischenstopp ein. Traditionelle fränkische Biere und saisonale Sorten sowie herzhafte Speisen aus der Region sorgen für willkommene Stärkung.

Ursprüngliche Bierspezialitäten in Gräfenberg und Weißenohe

In der historischen Kleinstadt Gräfenberg mit ihren mittelalterlichen Stadttoren und engen Gassen lassen sich in vier Brauereigasthäusern süffige Seidlas genießen: Die Familienbrauerei Friedmann serviert ihre Spezialitäten im Bräustüberl und im Biergarten zum Bergschlösschen. Weitere urige Gastwirtschaften mit eigenen Biersorten und fairen Preisen sind das Thuisbrunner Elchbräu, die Brauerei Hofmann und das Lindenbräu. In der kleinen Ortschaft Weißenohe lädt die Klosterbrauerei mit ihren rustikalen Gasträumen und dem idyllischen Biergarten zur Einkehr ein.

Fünf-Seidla-Steig®-Tipps: Vor Beginn der Wanderung empfehlen wir, die Öffnungszeiten aller Brauereien zu recherchieren.

Leichte Rundtour durch den Frankenjura

Die Rundwanderung Fünf-Seidla-Steig® beginnt vom den Bahnhof Weißenohe aus und erstreckt sich über ca. 18 Kilometer auf landschaftlich reizvollen Wegen und Pfaden, vorbei an traumhaften Wiesen und Wäldern. Gut zu wissen: Die gesamte Wanderstrecke ist markiert.

Wissenswertes über die Bier- und Braukultur

Zwischendurch, beim Fünf-Seidla-Steig® wandern, lohnt der Blick hinter die Kulissen: Entlang des Wanderweges informieren Infotafeln über die einzelnen Schritte der Bierherstellung, die Herkunft der Rohstoffe und was ein gutes fränkisches Bier ausmacht.

Rundwanderung von Weißenohe nach Greifenberg (4-6h)

Der Fünf-Seidla-Steig® ist ausgeschildert (an der roten Markierung „Frankenweg“ orientieren.), folgend eine Beschreibung des Rundwegs:

Am Bahnhof Weißenohe startet der 18 Kilometer lange Fünf-Seidla-Steig über die B2 in Richtung Ortsmitte. Am Dorfplatz an der Verkehrsinsel links abbiegen, rechter Hand liegt dann auch gleich die erste Einkehr, die Klosterbrauerei Weißenohe. Von dort weiter der Straße aufwärts folgen. Die rote Markierung „Frankenweg“ führt in die Sollenberger Straße und dann links über die Gräfenberger Straße in die Mönchsbergstraße. Kurz vor ihrem Ende den Frankenweg verlassen und links in einen Feldweg abbiegen. Ein hübscher Hohlweg führt hinauf auf die Mönchsleite. Dort halbrechts in den Wald einbiegen und bergauf wandern, bis man wieder auf den Frankenweg trifft. Von dort der Markierung bis nach Gräfenberg folgen, wo die restlichen vier Klostergasthöfe als schöner Abschluss beim Fünf-Seidla-Steig® wandern mit herzhaften Seidlas warten. Vom Bahnhof Gräfenberg geht es gestärkt nachhause.

Anreise

Fünf-Seidla-Steig®
Kirchplatz 8
91322 Gräfenberg
Nächstgelegener Bahnhof Weißenohe

Weitere Ausflugsziele

Schlemmen im Kloster Holzen in Allmannshofen

Der Pfadfinder-Treff auf Burg Rieneck

See, Strand und Bergblick: Einzigartiges Gartenschau-Erlebnis...

Feinstes Sushi im Lamondi Bayreuth

Die Ammergauer Alpen

Baggerkurs bei Bamberg

Fürth: Rundweg-Wanderung um die Alte Veste

Die Obermain Therme: Bayerns wärmste und stärkste Thermalsole...

Außergewöhnlich: Mongo's Restaurant München

Trimm-dich-Pfad in Fürstenfeldbruck

Seite mit anderen teilen:
modal-header

Schnell zum Ticket mit der DB NAVIGATOR App

So finden sie das günstigste Ticket:
  • Reiseauskunft nutzen: Die Verbindungssuche führt Sie immer zum passenden Ticket.
  • Verkehrsmittel einschränken: Stellen Sie die Option "Nur Nah-/ Regionalverkehr" ein.
  • Mitfahrer angeben: Geben Sie alle Reisenden an, um das günstigste Ticket zu finden.
Zur DB NAVIGATOR App