Ausflugstipp

Jüdisches Museum Augsburg Schwaben

Die jüdische Geschichte Schwabens im Fokus

Seite mit anderen teilen:

Das Jüdische Museum Augsburg Schwaben erzählt anschaulich die wechselvolle Geschichte der Juden in Augsburg und der Region Schwaben. Besucher erhalten durch interaktive Medien- und Hörstationen einen tiefen Einblick in die jüdische Kultur – angefangen vom Mittelalter bis heute. Für Kinder bietet das Museum zudem eigens abgestimmte Angebote. Das Museum selbst sieht sich als historisches Museum, das nicht nur die Vergangenheit, sondern gerade auch die Gegenwart und damit verbundene (religiöse) Fragestellungen thematisiert.

Die Dauerausstellung des Jüdischen Museum Augsburg Schwaben ist in einem der beeindruckendsten Bauwerke Augsburgs untergebracht: der Augsburger Synagoge in der Halderstraße. Diese nutzt die jüdische Gemeinde bis heute aktiv. Die detailverliebten Maßwerkfenster, die kunstvollen ikonographischen Elemente sowie die prachtvolle grün-goldene Mosaikdecke machen das Augsburger Gebetshaus zu einem der schönsten jüdischen Gotteshäuser Deutschlands.

Direkt im Museum befindet sich außerdem das lauschige Lesecafé Landauer. Bei einem Tässchen Kaffee oder Tee, zusammen mit koscheren Köstlichkeiten können hier die (Museums-)Besucher entspannen und durch verschiedene Zeitungen, Magazine oder Museums-Publikationen blättern. Passend dazu bietet der Museumshop zudem eine breite Auswahl an (Fach-)Literatur rund um die jüdische Geschichte und Kultur.

Neben der Dauerausstellung organisiert das Jüdische Museum Augsburg Schwaben regelmäßig variierende Veranstaltungen wie Konzerte, Vorträge und (Kunst-)Ausstellungen. Raum dafür bietet insbesondere der zweite Standort des Museums: die ehemalige Augsburger Synagoge Kriegshaber in der Ulmer Straße. Kleiner Tipp: Auch die Dependance ist bequem mit der Bahn zu erreichen, dafür am besten an der Station Augsburg-Oberhausen aussteigen. Öffnungszeiten, Anmeldungsmöglichkeiten zu Führungen sowie weiterführende Infos finden Sie hier. Der Eintritt ist regulär frei.

Bevor es nach Hause geht, lässt man sich in Augsburg noch kulinarisch verwöhnen: Nur knapp 20 Meter von der ehemaligen Synagoge Kriegshaber entfernt, liegt das mediterrane Restaurant Elixirion/Unterbaarer Hof. Hier lassen sich feine Spezialitäten aus der Region Mittelmeer – allen voran die griechische Küche – frisch genießen. Möchte man nach dem Besuch der Synagoge in der Halderstraße noch etwas essen, empfiehlt sich das Wirtshaus Riegele. Praktisch direkt am Hauptbahnhof Augsburg gelegen, wartet hier gut-bürgerliche Küche zu moderaten Preisen – entweder draußen im Biergarten unter alten Bäumen, in der urigen Hütte oder auch innen, in der gemütlichen Stube.

Anreise:

Standort Innenstadt: Mit der Bahn zum Hauptbahnhof Augsburg. Von dort sind es nur knapp fünf Minuten zu Fuß zum Jüdischen Museum Augsburg Schwaben. Verlassen Sie den Bahnhof am Haupteingang und biegen Sie nach rechts auf die Halderstraße ab. Diese führt Sie nach knapp 400 Metern direkt zum Ziel, dem Jüdischen Museum Augsburg Schwaben. Die Synagoge befindet sich auf der linken Straßenseite.

Standort Ehemalige Synagoge Kriegshaber: Mit der Bahn zum Bahnhof Augsburg-Oberhausen. Verlassen Sie den Bahnhof am Westausgang und folgen Sie der Ulmer Straße für etwa 1,5 km. Die ehemalige Synagoge befindet sich zu Ihrer Rechten.   

Anreise

Jüdische Museum Augsburg Schwaben
Halderstraße 6-8
86150 Augsburg
Nächstgelegener Bahnhof Augsburg Hbf

Ähnliche Ausflugsziele

Bühne frei für Bayreuth
Nicht nur als Filmkulisse für den Tatort oder als...
Der traumhafte Schlossgarten Dachau
An einem schönen Sommertag kann es passieren, dass Sie bei...
Das Pompejanum in Aschaffenburg
Vom Golf von Neapel an den Main: Das „Pompeijanum“...
Fuggerei Augsburg: die seit 500 Jahren älteste bestehende Sozi...
Ein wunderbares Städtchen in der Augsburger Innenstadt mit...
Schmiedekurs in Kissing
Für Haudraufs: In der Mühlgassn-Schmiede in Kissing können...
Das Schloss Blutenburg
Eine mittelalterliche Burganlage in idyllischer Umgebung,...
Das Luftmuseum in Amberg
Im Luftmuseum in der Amberger Engelsburg gibt es Luft zum...
Bierseminare in Kulmbach oder Bayreuth
Für Durstige: Sie möchten genau wissen, warum Ihr...
Das Franz-Marc-Museum in Kochel
Zu Ehren des berühmten expressionistischen Malers Franz Marc...
Der historische Kunstbunker in Nürnberg
Kultur unter der Nürnberger „Burch“
Seite mit anderen teilen:
modal-header

Schnell zum Ticket mit der DB NAVIGATOR App

So finden sie das günstigste Ticket:
  • Reiseauskunft nutzen: Die Verbindungssuche führt Sie immer zum passenden Ticket.
  • Verkehrsmittel einschränken: Stellen Sie die Option "Nur Nah-/ Regionalverkehr" ein.
  • Mitfahrer angeben: Geben Sie alle Reisenden an, um das günstigste Ticket zu finden.
Zur DB NAVIGATOR App