Ausflugstipp

Sport in der Vertikalen: Der Kletterwald Spessart

Ob Sie wie ein Profi klettern oder das allererste Mal die Wand hochgehen – in diesem Kletterwald in Bayern finden Sie garantiert den passenden Parcours.

Heigenbrücken ist ein hübscher Luftkurort im Naturpark Spessart im Landkreis von Aschaffenburg. Nicht nur bei Erholungssuchenden, auch bei Familien mit Kindern und Kletterfreunden ist dieser Ort überaus beliebt. Das liegt am Kletterwald Spessart . Der Hochseilgarten verfügt über neun Parcours, da ist für jede Altersklasse das Richtige dabei. So ist der Kinderparcours „Kleiner Wolf“ nur anderthalb Meter über dem Boden. Selbst Dreijährige können hier schon in Begleitung eines Erwachsenen zwölf Elemente überwinden. Natürlich gibt es auch noch anspruchsvollere Parcours, die bis zu 30 Meter über dem Boden liegen. Sie wollen die volle Action? Auch das bietet der Kletterwald in Bayern mit dem „Treejump“. Zunächst klettern Sie mit Hilfe der Klettergriffe 20 Meter hinauf auf eine Plattform. Und dann? Springen Sie ins Nichts. Mehrere Meter im freien Fall, in denen Ihnen das Adrenalin durch den Körper sprudelt, ehe die Sicherung Sie sanft abbremst. Springen darf jeder ab 12 Jahren, und ein Sprung kostet sechs Euro.

Die aktuellen Öffnungszeiten variieren jeden Monat. Sie finden diese auf der Homepage des Anbieters.

Eintrittspreise: Erwachsene zahlen 22 Euro für eine Kletterzeit von 2,5 Stunden. Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren sowie Auszubildende und Studenten kosten 19 Euro. Kinder unter 12 Jahren zahlen 16 Euro. Die Mindestgröße beträgt 1,40 Meter. Der Parcours für die ganz Kleinen kostet 12 Euro. Bei Kindergeburtstagen mit mehr als fünf Kindern klettert das Geburtstagskind kostenlos. (Achtung: Für drei kletternde Kinder unter 12 Jahren muss eine erwachsene Aufsichtsperson anwesend sein. Die Einverständniserklärung der Eltern und eine Vorlage für die Einladungskarten finden Sie auf der Website des Kletterparks.

Anfahrt: Ab Bahnhof Heigenbrücken sind es 17 Minuten zu Fuß bis zum Kletterwald Spessart. Laufen Sie über die Hüttenwiesen nach Südosten und biegen Sie am Kurpark rechts ab. Folgen Sie dem Weg, bis Sie Ihr Ziel erreicht haben.

Weitere Ausflugsziele

Wandern durch die Partnachklamm Früher war die Durchquerung lebensgefährlich. Heute führen...
Ausflugsziel entdecken
Die Campinginsel Buchau: Ein Paradies im Staffelsee Kein Autolärm, keine Wohnwagen. Nur Wasser, Bäume und...
Ausflugsziel entdecken
Bierkultur in Oberfranken Von Coburg nach Rödental: Am Wegesrand warten dabei...
Ausflugsziel entdecken
Rundgang in der Schlossanlage Schleißheim in Oberschleißheim Selbst, wenn man eigentlich einfach nur spazieren gehen...
Ausflugsziel entdecken
Der Botanische Garten München Mitten in der Stadt in exotischen Blütenträumen schwelgen?...
Ausflugsziel entdecken
Der Altherrenweg – nicht nur etwas für rüstige Männer Auf dem knapp zwölf Kilometer langen Altherrenweg von...
Ausflugsziel entdecken
Bier im Kloster Andechs Über dem Ostufer des Ammersees thront das Kloster Andechs...
Ausflugsziel entdecken
12 kalte Eis-Highlights: Das True&12 in München Im True&12 in München gibt es immer zwölf verschiedene...
Ausflugsziel entdecken
Uriger geht’s nicht: Der Staudinger Keller in Moosburg an der... Im Biergarten des Staudinger Keller in Moosburg ist die Welt...
Ausflugsziel entdecken
Das Further Naturbad in Oberhaching Kein Chlor, keine roten Augen, dafür jede Menge Spaß!
Ausflugsziel entdecken
Seite mit anderen teilen:

Schließen

Nichts gefunden? Vielleicht sind die schönsten Thermen Bayerns etwas für Sie?


Thermen suchen