Startseite Ausflugsziele Lindau: Sehenswürdigkeiten und Tipps | DB Regio Bayern
Lindau und seine Sehenswürdigkeiten: Die Bayerische Riviera am Schwäbischen Meer
Ausflugstipp

Lindau und seine Sehenswürdigkeiten: Die Bayerische Riviera am Schwäbischen Meer

Den Spitznamen Bayerische Riviera verdankt der schöne Ort in Bayern, die Inselstadt Lindau, ihrer Mischung aus Jugendstil-Ambiente und italienischem Flair. Umgeben vom Bodensee – dem Schwäbischen Meer – ist das Urlaubs-Feeling bei der Erkundung von Lindaus Sehenswürdigkeiten garantiert.

Ein Leuchtturm und der König der Tiere wachen über die Inselstadt

Starten Sie mit Ihrer Entdeckungstour der Lindau Sehenswürdigkeiten am Inselbahnhof. Der einzige Leuchtturm Bayerns befindet sich nur einen Steinwurf entfernt. Unübersehbar ragt das 36 Meter hohe Wahrzeichen der Stadt an der Hafeneinfahrt empor. Auf dem Weg zum zweiten, prominenten Wahrzeichen von Lindau – dem Löwendenkmal kommen Sie an dem Kiosk Römus an der Römerschanze vorbei. An warmen Tagen ist er ein beliebter Treffpunkt, um ein kühles Lindauer Bier in der Sonne zu genießen. Von dort führt Sie ein Steg direkt zu dem imposanten Denkmal. Mit stolzem Blick auf die Alpenkette thront die sechs Meter hohe und 50 Tonnen schwere Statue an der östlichen Hafenmauer. Schöpfer des Löwen ist der Bildhauer Johann Halbig. Das Denkmal zählt neben dem Löwen-Vierergespannt auf dem Münchner Siegestor zu seinem bekanntesten Werk und ist damit eine echter Lindau Tipp, den Sie bei Ihrem Besuch mitnehmen sollten. Für das perfekte Erinnerungsfoto mit Leuchtturm und Löwe empfiehlt sich eine Schifffahrt auf dem Bodensee. Doch dazu später.

Einfach mal die Seele baumeln lassen und den Tag genießen

Wer an der Seepromenade ein Plätzchen bevorzugt, an dem es etwas beschaulicher ist, der geht 500 Meter weiter zur Gerberschanze. Die riesigen, knorrigen Linden sorgen für eine urige Atmosphäre. Der Ausblick von hier soll laut vieler Lindauer einer der Schönsten sein. Doch das liegt am Ende des Tages ganz allein im Auge des Betrachters. Nach dem Besuch so vieler Lindauer Sehenswürdigkeiten ist es an der Zeit für eine kleine Einkehr in einem ganz besonderen Café: das Buchcafé Augstin. Dort können Sie es sich in heimeliger Wohnzimmeratmosphäre bei leckerem Kaffee und hausgemachten Kuchen so richtig gut gehen lassen.

Verspielter Mittelalter-Charme im Herzen der Stadt

Frisch gestärkt erreichen Sie nach fünf Minuten den Reichsplatz mit dem verzierten Alten Rathaus. Bei näherer Betrachtung können Sie historische Ereignisse oder religiöse Motive entdecken. Der farbenfrohe Prachtbau ist ein beliebtes Fotomotiv und besticht durch seinen Baustil der quer durch die Jahrhunderte geht. Auf der Rückseite des Rathauses steht der Lindavia Brunnen aus rotem Marmor. Die Frauen-Statue in der Mitte der Szenerie symbolisiert die Beschützerin der Stadt. Die Figuren am Beckenrand verkörpern die früheren Quellen des Reichtums der Stadt: Schifffahrt, Fischerei, Wein- und Ackerbau.

Leinen los: Mit dem Schiff über das Schwäbische Meer

Jetzt sollten Sie sich sputen, um noch rechtzeitig an Bord des Schiffes für die Drei-Länder-Panoramafahrt zu kommen. Nicht mal fünf Minuten dauert der Fußweg vom Rathaus zur Schiff-Rundfahrt, einem echten Lindau-Tipp, den Sie bei Ihrem Stadtbesuch nicht verpassen sollten. Genießen Sie in den nächsten 90 Minuten die wunderschöne Aussicht auf die schönsten Ufer des Dreiländerecks. Und versäumen Sie nicht, bei der Hafeneinfahrt Leuchtturm und Löwe abzulichten. Aus dieser Perspektive bekommen Sie die zwei Wahrzeichen nur vom Seeweg aus vor die Linse.

Entspannte Einkaufstour mit ungeahnten Schätzen

Sobald Sie wieder festen Boden unter den Füßen haben, bummeln Sie Richtung Innenstadt und nutzen die Gelegenheit für eine kleine Shoppingtour. Lindau ist bekannt für seine individuellen Boutiquen und Ladengeschäfte. Am besten Sie starten auf der Maximilanstraße, der Haupteinkaufsmeile und erkunden von dort die kleinen verwinkelten Seitengassen. Kunstliebhaber:innen werden im Atelier von Stefanie Steinmayer fündig. Die Künstlerin bietet unter anderem limitierte Kunstdrucke an und stellt ihre Arbeiten regelmäßig aus.

Am Ende des Tages führen alle Wege zum See

Nach einem ereignisreichen Tag der Besichtigung der Lindauer Sehenswürdigkeiten schlendern Sie gemütlich durch den pittoresken Stadtkern der charmanten Inselstadt und stärken sich in der 37° kaffeebar ladengeschäft für die Rückreise – diese liegt direkt am Bahnhofsplatz. Auf der Speisekarte werden Vegetarier, Veganer und Fans von deftigen Fleischgerichten gleichermaßen fündig. Gönnen Sie sich einen leckeren Cocktail auf der Terrasse, während Sie den Blick vorerst ein letztes Mal über das Schwäbische Meer schweifen lassen.

Anreise
Neuer Lindauer Leuchtturm
Hafenplatz
88131 Lindau am Bodensee
Nächstgelegener Bahnhof
Lindau-Insel
Ähnliche Ausflugsziele
Das mittelalterliche Stadtbild Memmingens am Rande des Allgäus fasziniert mit seinen gut... Fürth darf sich nicht nur „die Stadt mit der höchsten Denkmaldichte Bayerns“ nennen, sondern... Wer auf der Suche nach ganz und gar nicht langweiligen Stadtführungen ist, sollte eine nächtliche... Die fast 900 Jahre alte Plassenburg war einst das Herrschaftszentrum der Hohenzollern. Heute... Das Neu-Ulmer Edwin Scharff Museum ist besonders in seiner Art: An die vielseitigen... Garmisch-Partenkirchen bietet viele Sehenswürdigkeiten und dieser schöne Ort in Bayern ist das... Auf dieser Tour erwarten Sie romantische Schlösser, wehrhafte Burganlagen, charmante Städtchen... Sanft hügelig, mit urigen Dörfern und stets die Alpen im Blick: So präsentiert sich der... Um den Weiß- oder Klapperstorch ranken sich so mache Mythen. Vielerorts gilt er als... Halten Sie sich nicht hundertprozentig an die Tour! Gehen Sie unbedingt Umwege! Folgen Sie Ihrer... Diese Wanderung bietet Augenweide und Gaumenfreude und bringt viel Wissenswertes über die... Inmitten von Weinbergen liegt das zauberhafte Städtchen Dettelbach mit seinen bunten... Nicht nur als Filmkulisse für den Tatort oder als Veranstaltungsort der berühmten Bayreuther... Bahnbegeisterte kennen die Spessartrampe, über die seit 1854 Züge auf dem Weg vom...