Seite mit anderen teilen:

Wintersportaktivtäten in Oberstaufen auf einen Blick:

  • Skifahren und Snowboarden
  • Skikinderland
  • Skitouren
  • Schneeschuhwandern
  • Langlaufen

Mit Hündle-Thalkirchdorf und der Skiarena Steibis können gleich zwei Skigebiete in Oberstaufen bequem mit der Bahn erreicht werden. Auf über 30 Pisten für alle Könnerstufen kommen Skifahrende und Snowboardende voll auf ihre Kosten. Mit seinen breiten Hängen punktet die Region vor allem bei Familien. Trotzdem ist das Skigebiet auch bei geübten Fahrer:innen beliebt. Wer etwas Abwechslung in das Wintersportvergnügen bringen möchte, kann die Langlaufloipen nutzen oder zum Schneeschuhwandern starten.

Skiarena Steibis: Familien- und Freestyler-Gebiet

Die Skiarena Steibis zählt zu den schneesichersten Skigebieten Deutschlands. Wintersportfans können sich hier auf über 16 Pistenkilometern austoben. Für die Freestyler:innen ist der Funpark genau das Richtige: Flatrails, Jumps, Downrails und andere spannende Hindernisse lassen dabei keine Wünsche offen. Der Skinachwuchs ist im Skikinderland Imberg bestens aufgehoben, um dort seine ersten Pistenschwünge zu lernen. Ein Geheimtipp für Skitourengänger:innen, die auf Fahrvergnügen abseits der Piste aus sind, sollte die Skitour vom Imbergplateau oder dem Schindelberg-Hagspiel starten.

Entspannte Fahrtpisten mit rasantem Highlight

Das Skigebiet Hündle verschmilzt durch die gleichnamige Gondelbahn mit dem Skigebiet Thalkirchdorf. Das bedeutet Pistenspaß auf knapp 20 Kilometern, der sich auf überwiegend blaue und rote Abfahrten aufteilt. Ideal für Neulinge und Genuss-Skifahrer:innen! Fortgeschrittene Skifahrende wechseln nach dem Gratlift auf den Steilhang Nummer drei und haben auf der ehemaligen Weltcup-Abfahrt ein rasantes Fahrerlebnis.

Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Corona-Maßnahmen sowie die Hygiene-Vorschriften. Prüfen Sie außerdem vor Fahrtantritt die Schnee- und Wetterbedingungen sowie die Öffnungszeiten des Skigebietes!

Wer eine Pause braucht, ist auf der großzügigen Sonnenterrasse der Berggaststätte Hündle gut aufgehoben: Genießen Sie in einem der Liegestühle das einmalige Bergpanorama und stärken sich vor der nächsten Skiabfahrt mit einer deftigen Brotzeit. Wer zur Abwechslung eine entspannte Wandertour durch die weiße Winterlandschaft bevorzugt, für den bietet sich eine fünf kilometerlange Schneeschuh-Tour an. Am besten leihen Sie sich die Ausrüstung an der Talstation bei Sport Hauber aus und nutzen die Hündlebahn als Aufstiegshilfe. Die gesamte Strecke dauert ungefähr zwei Stunden. Von der Bergstation gehen Sie unterhalb des Tellerliftes zum Waldrand in Richtung Ausstieg der beiden Schlepplifte. Hier gehen Sie einige Meter weiter den Hündlegipfels bergab. Über Buchenegg wandern Sie durch die Winterlandschaft zum Ortsteil Ifen. Dort folgen Sie der Beschilderung am Waldrand in Richtung Weißach. Es geht weiter bergab, an einem einzelnen Anwesen vorbei, dann rechts ab vom Weg auf den Fischweiher zu. Dort treffen Sie auf den Winterwanderweg. Gehen Sie an Bad Rain vorbei und weiter zurück bis zum Ausgangspunkt der Talstation Hündlebahn.

Anreise: Vom Bahnhof Oberstaufen erreichen Sie die Talstation Hündlebahn in knapp zehn Minuten mit der Buslinie 39 und die Steibis Imbergbahn in 15 Minuten mit der Buslinie 95. Die aktuellen Fahrpläne finden Sie hier.

 

 

 

Anreise

Oberstaufen
An der B308
87534 Oberstaufen
Nächstgelegener Bahnhof Oberstaufen

Weitere Ausflugsziele

Der Rundwanderweg Bad Steben im Frankenwald

Die längste Abfahrt Nordbayerns am Ochsenkopf

Dillberg: Wandern mit hervorragenden Aussichten

Ofterschwang: kleines Allgäuer Skigebiet von Weltklasse

75.000 Langlaufmeter rund um Oberstdorf

Familienfreundliche Loipen-Tour im Naturpark Ammergauer Alpen

Wandertour
Bayersturm Lohr am Main, Foto: Michael Seiterle, Lizenz: Tourismus Spessart-Mainland
Vom Main zum Main

Radtour
Panoramatour Lindau, Foto: Lindau Tourismus und Kongress GmbH
Villen, Wasser, Weinberge am Lindauer Bodensee

Wandertour
Aussichtsturm Markt Bibart, Foto: Florian Trykowski
Natur pur mit Wolfsee, Aussichtsturm und Gipssteinbruch

Stadtrundgang
Zeughaus Schweinfurt, Foto: A.Anders
Museums-Hopping am Main

Radtour
Bayreuther Opernstraße mit Opernhaus, Foto: Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH, Meike Kratzer
Von Bayreuth zur Quelle des Roten Mains

Tour
Sommer in Nürnberg, Pegnitz, Foto: Florian Trykowski
Großstadt-Hopping auf grünen Wegen

Snowbiken in Immenstadt

Radtour
Kirchgaden Schleerieth, Foto: F.Trykowski
Im Land der Bildstöcke

Seite mit anderen teilen:
modal-header

Schnell zum Ticket mit der DB NAVIGATOR App

So finden sie das günstigste Ticket:
  • Reiseauskunft nutzen: Die Verbindungssuche führt Sie immer zum passenden Ticket.
  • Verkehrsmittel einschränken: Stellen Sie die Option "Nur Nah-/ Regionalverkehr" ein.
  • Mitfahrer angeben: Geben Sie alle Reisenden an, um das günstigste Ticket zu finden.
Zur DB NAVIGATOR App