Ausflugstipp

Für kleine Burgfräuleins und Ritter: Der Ritterspielplatz in Pfronten-Ried

Beim Ausflug in den Allgäuer Königswinkel können Kinder wie im Mittelalter spielen.

Seite mit anderen teilen:

Der Ritterspielplatz in Pfronten ist für kleine Mittelalterfans eine Sensation: Fünf Fußminuten nach der Ankunft am Bahnhof laufen sie bereits über eine hölzerne Hängebrücke, erstürmen einen Allgäuer Burgturm wie aus dem 14. Jahrhundert, verstecken sich im Graben oder erklettern Wehrmauern. Sogar ein bewegliches Turnierpferd aus Holz steht bereit: Hoch zu Ross können tapfere Reiterinnen und Reiter mit einer Lanze Lederwimpel treffen. Große Schautafeln erklären den Besuchern, was und wie Kinder damals spielten und die Burgruine Falkenstein im Hintergrund macht das Mittelaltererlebnis perfekt: Dort wollte Märchenkönig Ludwig II. einst auf rund 1.250 Metern Deutschlands höchstes Raubschloss errichten.

Nach aufregenden Stunden auf dem Spielplatz erwartet der Braugasthof Falkenstein samt Biergarten die vom Toben hungrigen Kinder und ihre Eltern. Direkt in den Räumen des Lokals glänzen kupferne Kessel, in denen das ausgeschenkte „Falkenstein Bier“ gebraut wird: Helles, unfiltriertes Kellerbier, erfrischendes Weizen mit Bananenduft, dunkles Bier mit Malzaroma und Karamellnote (ab 2,40 Euro). Die Speisekarte zeichnet sich durch viele heimische Rezepte aus regionalen Produkten aus. Diese besonderen Gaumenfreuden sind durch ein „Landzunge-Pfännchen“ gekennzeichnet, etwa das Steak vom hiesigen Braunvieh (ab 15 Euro), die Forelle aus einem der vielen Seen ringsum (15 Euro) und das Schweinefilet vom Allgäuer Landschwein (16,50 Euro). Keine Minute nach dem Verlassen des Lokals stehen Sie auf dem Bahngleis und können diesen ritterlich-königlichen Ausflug bei der Heimfahrt durch die Allgäuer Landschaft nachklingen lassen.

Anfahrt: Vom Bahnhof Pfronten-Ried aus folgen Sie der Bahnhofstraße nach Süden, biegen nach links in die Meilinger Straße, gleich wieder nach rechts in den Drossel- und links in den Margeritenweg. Über den Tulpenweg erreichen Sie nach insgesamt rund 500 Metern den Dahlienweg. An dessen Ende liegt der Ritterspielplatz. Auf dem gleichen Weg geht es zurück zum Braugasthof. Am Bahnhof folgen Sie der Bahnhofstraße nach Westen. Das Restaurant liegt direkt an der Ecke Bahnhofstraße/Allgäuer Straße.

Bayern günstig entdecken!

Der Reiseplaner zeigt Ihnen schnell die beste Verbindung und das passende Ticket für Ihren Ausflug. Individuell und für jedes Ziel in ganz Bayern.

Weitere Ausflugsziele

Familienfreundliche Loipen-Tour in den Ammergauer Alpen Die Loipe von Unterammergau nach Oberammergau ist optimal...
Ausflugsziel entdecken
Ein Latte-Macchiato-Bad gefällig? Badevergnügen der besonderen Art in der Therme...
Ausflugsziel entdecken
"Sechs mit Kraut, bitte!": Das Bratwurstglöcklein im Handwerke... Nur wenige Schritte vom Hauptbahnhof in Nürnberg entfernt...
Ausflugsziel entdecken
Mit der Hörnerbahn zur höchsten Entspannung Unter Ihnen: verschneite Wälder und das idyllische Illertal....
Ausflugsziel entdecken
Das Stadionbad in Nürnberg Eine spektakuläre Anlage in der fränkischen Metropole.
Ausflugsziel entdecken
Jakobsweg: Von Hof nach Nürnberg Im Norden Bayerns führt der Jakobsweg von Hof nach...
Ausflugsziel entdecken
Das Stadtbad Landshut Ein Freibad für Wasserscheue – hier finden sie es.
Ausflugsziel entdecken
Das Regnitzufer Bamberg Ausflug nach "Klein Venedig": Am Regnitzufer drängen sich...
Ausflugsziel entdecken
Schnitzkurs in Oberammergau Schon im 16. Jahrhundert wusste man die Kunst der...
Ausflugsziel entdecken
Eine Wanderung am Dillberg im Nürnberger Land Los geht es am Bahnhof Pölling. Anschließend führen die...
Ausflugsziel entdecken
Seite mit anderen teilen:

Schließen

Nichts gefunden? Vielleicht sind die schönsten Thermen Bayerns etwas für Sie?


Thermen suchen