Seite mit anderen teilen:

Tour mit einzigartiger Felsformation

Wandern auf dem Altmühltal Panoramaweg, der das ganze Jahr über durch eine faszinierende Landschaft besticht. Der gesamte Panoramaweg untergliedert sich in Teilabschnitte und eignet sich aufgrund der guten Bahnanbindung optimal für einen Tagesausflug. Besonders sehenswert ist der mittelfränkische Abschnitt: Starten Sie deshalb Ihre Wanderung am Bahnhof Pappenheim. Von dort führt der Weg über Zimmern nach Solnhofen. Knapp 20 Minuten entfernt wartet ein echtes Natur-Highlight auf Sie: die mächtigen Dolomitenfelsen „Zwölf Apostel“.

Wandertour durch Mittelfranken

Die Wanderung zu der berühmten Felsformation „Zwölf Apostel“ beginnt am Bahnhof im Mittelfränkischen Pappenheim. Planen Sie für die acht Kilometer ungefähr zwei Stunden ein. Folgen Sie dem Lachgartenweg nach rechts und biegen Sie links auf den Bahnweg ab. Nach 750 Metern geht es ein kurzes Stück weiter auf die Schützenstraße. Biegen Sie von hier leicht rechts in die Deisingerstraße ein und gehen immer geradeaus auf den Marktplatz zu. Hier ist der der offizielle Startpunkt der Wanderung. Wenn Sie dem rotgelben Symbol mit der Bezeichnung „Altmühltal Panoramaweg“ folgen, können Sie das Etappenziel Solnhofen nicht verfehlen. Genießen Sie dabei den herrlichen Blick von der Hochfläche auf das Panorama über die malerische Talwindung der Altmühl und auf die imposant aufgereihten Kalkfelsen.

„Zwölf Apostel“: Imposantes Naturschauspiel vor traumhafter Kulisse

Weiter geht der Panoramaweg bis zum grandiosen Wanderfinale Ihrer mittelfränkischen Tagestour zu den „Zwölf Apostel“: Nach dem Waldabschnitt erreichen Sie über einen kleinen Pfad die idyllische Gemeinde Solnhofen. Von dort führt der Weg am Kinderspielplatz vorbei, geradeaus in die Wohnsiedlung. Biegen Sie auf der Karl-Högner-Straße, auf Höhe der Tennisplätze, links in den Bieswanger Weg ab. Folgen Sie der Industriestraße für 280 Meter nach rechts, um am Hochholzer Weg erneut nach rechts abzubiegen. Spazieren Sie bis zum Wanderparkplatz und orientieren sich nun an den rotgelben Wanderweg-Symbolen. Jetzt sind es nur noch knapp 20 Minuten bis Sie Ihren Blick über das herrliche Altmühltal-Panorama auf die majestätischen Kalkfelsen „Zwölf Apostel“ schweifen lassen können. Die markante Felsformation ist eines der Wahrzeichen des Naturparks Altmühltal und zählt zu seinen landschaftlichen Höhepunkten. Aus geologischer Sicht bestehen die Apostel aus den Kalkresten eines Riffgürtels aus dem Jurameer von vor hunderten Millionen Jahren. Der Legende nach waren es zwölf Riesen, die sich in die steile Felsgruppe verwandelten.

Bewegung an der frischen Luft macht Appetit: Das fränkische Wirtshaus Zum Mühlenwirt der denkmalgeschützen Dorfmühle direkt neben der Altmühl serviert Ihnen regionale Spezialitäten in uriger Natur-Atmosphäre. Kehren Sie nach den „Zwölf Aposteln“ wieder zum Wanderparkplatz zurück und gehen von dort den Hochholzer Weg entlang. Biegen Sie rechts auf die Eichstätter Straße ab und von dort wieder links auf den Glaubensberg. Danach führt Sie der Weg erneut nach links auf die Pappenheimerstraße über die Altmühl. Nun geht es links weiter auf die Bahnhofstraße, am Bahnhof Solnhofen vorbei, links auf den Mühlweg, bis Sie nach knapp 600 Meter das Wirtshaus am Fluss erreichen. Nach der Stärkung geht es entspannt mit dem Zug wieder zurück nach Hause.

Anreise

Altmühltal Panoramaweg in Mittelfranken
Bahnhofstrasse 60
91788 Pappenheim
Nächstgelegener Bahnhof Pappenheim

Ähnliche Ausflugsziele

Skaten in Oberbayern
Im Skatepark Holzkirchen kann man unter freiem Himmel mit...
Das Schloss Blutenburg
Eine mittelalterliche Burganlage in idyllischer Umgebung,...
Zum Falkenberghaus nach Vorra
Ein herrlicher Gruppenausflug nach Vorra. Ideal für eine...
Sennerei Lehern: Die Kulturgüter Bier und Käse kennenlernen
In der Schaukäserei der Sennerei Lehern können Sie den...
Auf dem Pfad der Flechtkultur in Lichtenfels
Die kleine Stadt am Obermain ist das deutsche Zentrum des...
Nesselwang: Paradies für Freestyler, Snowboarder und Slopestyl...
Hier schlagen Wintersportlerherzen höher: Der Snowpark...
Ein Tag in Würzburg
Von der Alten Mainbrücke bis zur Residenz Würzburg: Die...
Schokolade und Kunst in Bernried
Nächster Halt: Schokoladenparadies. Unser Ausflug ins Dorf...
Regional, saisonal und vegan essen in München
Vom Feld in den Topf – das ist das Motto von Sebastian...
Geschichtsträchtiger Ausflug: Auf den Spuren Nürnbergs dunkler...
Verpflichtende Vergangenheit: Nürnberg hat es sich zur...
Seite mit anderen teilen:
modal-header

Schnell zum Ticket mit der DB NAVIGATOR App

So finden sie das günstigste Ticket:
  • Reiseauskunft nutzen: Die Verbindungssuche führt Sie immer zum passenden Ticket.
  • Verkehrsmittel einschränken: Stellen Sie die Option "Nur Nah-/ Regionalverkehr" ein.
  • Mitfahrer angeben: Geben Sie alle Reisenden an, um das günstigste Ticket zu finden.
Zur DB NAVIGATOR App