Seite mit anderen teilen:

Faszination Schlucht: Die Tour durch die Schlossbachklamm ist ein vielfältiges Natur-Erlebnis für die ganze Familie, vor allem mit Kindern ab dem Grundschulalter. Planen Sie für die elf Kilometer lange Wanderung ungefähr vier bis fünf Stunden ein – ein Ausflug zur Schlossbachklamm ist dabei vor allem im Sommer und Herbst empfehlenswert. Im Winter ist die Klamm hingegen geschlossen. Für eine familienpreisgünstige und bequeme Anreise empfiehlt sich das Regio-Ticket Werdenfels/ + Innsbruck der Deutschen Bahn.

Märchenhafte Schluchten und das Wahrzeichen der Karwendelbahn

Ausgangspunkt ist der Bahnhof Hochzirl: Folgen Sie der Straße einige Gehminuten in Richtung Landeskrankenhaus Hochzirl, bis Sie auf die Hinweisschilder zur Schlossbachklamm-Tour treffen. Der breite Fußweg führt Sie auf einem etwas steileren Anstieg durch den Zirler Wald. Von hier geht es auf trittfesten Pfaden direkt zur Klamm.

Dort erwarten Sie märchenhaft anmutende Schluchtenlandschaften und faszinierende Gumpen. Von diesem Panorama zeigte sich übrigens auch Hollywood beeindruckt: Für den Film K2 wurde hier zwei Tage lang gedreht.

Ein Highlight der Klamm: die Gitterbrücke geht direkt über einen Wasserfall. Halten Sie kurz inne und genießen Sie das Rauschen und den Anblick der strömenden Wassermassen – besonders an warmen Tagen tut die Kühle hier besonders gut. Weiter geht es zur nächsten Aussichts-Attraktion: Mit etwas Glück zeigt sich die Karwendelbahn Mittenwald bei der Überquerung ihres eigenen Wahrzeichens, der rund 65 Meter langen und 250 Tonnen schweren Schlossbachbrücke. Eine atemberaubende Aussicht ist hier garantiert. Danach führt der Weg auf der anderen Bachseite über Holztreppen durch den Wald aus der Klamm heraus, vorbei am Bahnhof Leithen direkt in die beschauliche Gemeinde Reith.

Erfrischung á la Kneipp und praxisnahe Bienenkunde

Spazieren sie entlang des Reither Waldweges bis zur Kneippanlage St. Florian. Gönnen Sie Ihren Füßen und Beinen eine kleine Abkühlung in dem überdimensionalen Holzbottich, bevor Sie in die Welt der Bienen eintauchen. Auf dem Reither Bienenlehrpfad erfahren Sie auf insgesamt zehn Schautafeln alles Wissenswerte rund um die emsigen „Honiglieferanten“. Großer Höhepunkt ist eine summende Holzhütte: Österreichs erstes Bienenhotel – eine Glaskonstruktion erlaubt es, das bunte Treiben zweier Bienenvölker entspannt zu beobachten. Neben Honigprodukten sind auch Imkereigeräte ausgestellt. Wer noch mehr erfahren möchte, kann im Informationsbüro Reith eine Führung mit einem Imker buchen.

Mahlzeit mit Alpen-Flair

Nach der Bienen-Erkundung gehen Sie die Forststraße weiter geradeaus bis zur Seestraße. Ab hier geht es die Bahntrasse entlang, vorbei am Golfplatz Seefeld bis zum Hochmoor am Wildsee. Nach dem erlebnisreichen Tag ist es nun Zeit für eine Einkehr in das Bistro Platzhirsch im Herzen des beschaulichen Traditionsorts Seefeld. Stärken Sie sich mit regionalen und internationalen Leckereien, während Sie auf der Außenterrasse den Blick über das herrliche Bergblick-Panorama schweifen lassen. Lassen Sie den ereignisreichen Ausflug in gemütlicher Runde ausklingen, bevor Sie den Rückweg zum Bahnhof Seefeld antreten. Dieser befindet sich gegenüber vom Bistro und ist gerade mal zwei Gehminuten entfernt.

Anreise

Schlossbachklamm
Bahnhof Hochzirl
6170 Hochzirl
Nächstgelegener Bahnhof Hochzirl

Weitere Ausflugsziele

Schifffahrt auf dem Starnberger See

Buh!!! Gruseldinner in Regensburg

"Kleiner Bauernhof" in Feuchtwangen

Der Pfadfinder-Treff auf Burg Rieneck

Wildvögel in Olching

Bamberg-Ludwigsstadt: Geheimtipp für wunderbare Bahnstrecken

Campingplatz Hasenmühle im Altmühltal: Ois easy!

Mit dem Bierkutscher durch Bayreuth

Die Teufelshöhle Pottenstein: Ein gewaltiges Stück Natur

Mit der Zugspitzbahn auf Deutschlands höchsten Gipfel

Seite mit anderen teilen:
modal-header

Schnell zum Ticket mit der DB NAVIGATOR App

So finden sie das günstigste Ticket:
  • Reiseauskunft nutzen: Die Verbindungssuche führt Sie immer zum passenden Ticket.
  • Verkehrsmittel einschränken: Stellen Sie die Option "Nur Nah-/ Regionalverkehr" ein.
  • Mitfahrer angeben: Geben Sie alle Reisenden an, um das günstigste Ticket zu finden.
Zur DB NAVIGATOR App