Seite mit anderen teilen:

Wein-Tasting in historischem Ambiente

Wie wäre es mit einem stilvollen Erlebnis in uriger Atmosphäre? Mit einer Weinprobe in privater Runde sind die Weichen für ein genussvolles Event gestellt. Die Weinmetropole Würzburg bietet dafür die passenden Lokalitäten. Eines der berühmtesten und gleichzeitig das zweitgrößte Weingut Deutschlands ist das Juliusspital. Fürstbischof Julius Echter gründete Spital und Weingut vor über 440 Jahren. Es befindet sich im Herzen von Würzburg und ist nur wenige Minuten vom Hauptbahnhof entfernt. Unser Tipp: Melden Sie sich vorab unbedingt für eine Weinverkostung im historischen Ambiente des Holzfasskellers an: Erfahren Sie von leidenschaftlichen Winzern aus erster Hand spannende Details über den edlen Tropfen aus Franken. Die Experten zeigen Ihnen, wie innovativ der Wein im Juliusspital produziert wird – und laden danach zu einer Verkostung unterschiedlicher Sorten ein.

Selbst Queen Elizabeth II. kennt die Weine aus dem legendären Holzfasskeller und ließ den Riesling bei ihren Krönungsfeierlichkeiten ausschenken. Im Anschluss können Sie sich über ihre neuen Lieblingsweine, im angrenzenden Traditionslokal Weinstuben Juliusspital, noch austauschen – und sich gleich auch Ihren Favoriten nach Hause bestellen lassen.  

Unterhaltsamer Stadtspaziergang mit Weinverkostung oder Audioguide

Sie möchten Würzburg bei einem Glas Wein erkunden? Dann ist ein Spaziergang durch die fränkische Weinstadt die passende Aktivität. Damit Sie die Sehenswürdigkeiten und den Wein entspannt genießen können, empfiehlt es sich einen Guide für den Rundgang zu buchen. Klaus Wagenbrenner bietet verschiedene Wein-Spaziergänge durch Würzburg an und diese sind - laut den Bewertungen auf Trip Advisor - wahre Highlights. Vom Hauptbahnhof sind es knapp 20 Minuten zu Fuß oder zehn Minuten mit dem Bus (491, 552, 554, 555), bis zum Treffpunkt der Weinrunde am Frankoniabrunnen. Hier erwartet Sie Ihr Guide mit einem erlesenen Begrüßungswein, um gemeinsam mit Ihnen den feuchtfröhlichen Rundgang durch die Altstadt zu starten.  Am Dom St. Kilian vorbei, führt Sie der Weg weiter zum Wahrzeichen von Würzburg: der alten Mainbrücke.

Genießen Sie von dort die einzigartige Aussicht auf die Festung Marienberg und die Weinberge Würzburgs. Gespickt mit den unterhaltsamen Geschichten und der gelungenen Weinauswahl vergehen die zwei Stunden viel zu schnell. Für alle, die sich lieber auf eigene Faust auf Entdeckungstour begeben, bietet Würzburg einen ganz besonderen Service an: Den Audiovisuellen Stadtrundgang. Vom Hauptbahnhof sind es knapp 10 Minuten zu Fuß bis zur Touristeninformation am Marktplatz. Dort erhalten Sie einen kostenfreien Stadtplan und gegen eine geringe Leih-Gebühr einen Audioguide. Die Tour beinhaltet 11 Stationen, wie beispielsweise das Gasthaus „Stachel“, das Lusamgärtchen oder das Kollegiatstift. Der Rundgang dauert circa 90 Minuten und kann individuell verkürzt oder verlängert werden. Tipp: Laden Sie sich Stadtplan und Audioguide schon im Vorfeld bequem auf Ihr Smartphone, damit sparen Sie sich Zeit und Geld.

Deftige Mahlzeiten mit fränkischen Schmankerln und herrlicher Aussicht

Stadtspaziergänge machen hungrig: Jetzt empfiehlt sich eine herzhafte Stärkung im Gasthaus Alte Mainmühle. Das fränkische Lokal liegt direkt am Main und bietet einen malerischen Blick auf die Festung und das Käppele. Auf der Speisekarte finden sich neben fränkischen Schmankerln, wie Blaue Zipfel oder Schäufele auch kreative Klassiker. Ebenfalls direkt am Mainufer gelegen ist der Gasthof Alter Kranen. Bei schönem Wetter lädt der hauseigene Biergarten zum Verweilen und Vespern ein. Die Restaurant-Speisekarte lockt mit Leckereien der fränkischen Küche – und natürlich einer Auswahl lokaler Weine. Beide Lokalitäten befinden sich in Bahnhofsnähe. Nutzen Sie den ca. 20-minütigen Fußweg über die Juliuspromenade, die dann direkt in die Kaiserstraße übergeht und zum Bahnhofsplatz führt, für einen entspannten Spaziergang, bevor Sie von dort aus die Rückfahrt antreten.

 

Anreise

Juliusspital
Klinikstraße 1
97070 Würzburg
Nächstgelegener Bahnhof Würzburg Hbf

Weitere Ausflugsziele

Eishersteller-Handwerk: Das Benito in Würzburg

Normale oder Kinderkugel? Das Stenz Eis in Regensburg

Den Elisabethmarkt in Schwabing erleben

Die Biermetropole München

Fränkisch essen in einem der Top-Restaurants in Nürnberg

Baden und Brotzeiten am Starnberger See

"Wir tun uns was Gutes!": In der Cantina Diakonia in München

Bierselige Weiterbildung

Eisgenuss in Bahnhofsnähe: Der Eissalon Dall’Asta in Ulm

Die Maximiliansgrotte im Veldensteiner Land

Seite mit anderen teilen:
modal-header

Schnell zum Ticket mit der DB NAVIGATOR App

So finden sie das günstigste Ticket:
  • Reiseauskunft nutzen: Die Verbindungssuche führt Sie immer zum passenden Ticket.
  • Verkehrsmittel einschränken: Stellen Sie die Option "Nur Nah-/ Regionalverkehr" ein.
  • Mitfahrer angeben: Geben Sie alle Reisenden an, um das günstigste Ticket zu finden.
Zur DB NAVIGATOR App