Ausflugstipp

Würstlreise nach Oberfranken

Wenn die Männer mit Korb und Messingkessel den Deckel heben, duftet es in Hof nach heißen Würstchen. Die heißen hier allerdings „Wärschtla“. Und ein Verkäufer mit Messingkessel ist der „Wärschtlamo“, der Würstchenmann. Die Hofer Wärschtlamänner gehören seit 1871 zum Stadtbild. Im heißen Wasser schwimmen Wiener, Knacker, Weiße und Bauernwürste nebeneinander. So bekommt jede Wurst den ganz besonderen Geschmack, den es so nur beim Wärschtlamo gibt. Appetit bekommen? Die Wärschtlamänner stehen in der ganzen Innenstadt verteilt. Die ist in fünf bis zehn Minuten vom Bahnhof aus zu erreichen. Weitere Infos, unter anderem auch eine Übersetzungshilfe Wärschtlamo-Deutsch für Nicht-Franken, gibt es hier.

Ähnliche Ausflugsziele

Auf Schneeschuhen über das Hintere Hörnle
Die Route führt durch romantische Waldabschnitte knapp acht...
Langlaufen in den Ammergauer Alpen
Da freut sich das Langläufer-Herz: 12 ausgezeichnete Loipen...
Weißwurst-Seminar in Neumarkt
Für Traditionalisten: Metzgermeister und Koch Norbert...
Bierseminare in Kulmbach oder Bayreuth
Für Durstige: Sie möchten genau wissen, warum Ihr...
Vom Lotto-Laden zu einer der schönsten Eisdielen in Nürnberg:...
Das Eis im Glück im Nürnberger Stadtteil Johannis war...
Macarons-Kurs in Unterschleißheim
Für Schleckermäuler: Nicht zünftig bayerisch, dafür aber...
Holladiebierfee: Frauen-Bier-Power in Hof
Drei oberfränkische Brauerinnen haben sich...
"Mit allem und schön scharf!": Der Arkadas Döner in Augsburg
Vor dem beliebten „Arkadas Döner“ in Augsburg sammelt...
Vier auf einen Streich
Die Bierquartett-Wanderung in Bamberg: Wem das Bier noch ein...
Eisgenuss in Bahnhofsnähe: Der Eissalon Dall’Asta in Ulm
Der Eissalon Dall’Asta in Ulm ist perfekt für einen...
Seite mit anderen teilen:

Schließen

Nichts gefunden? Vielleicht sind die schönsten Thermen Bayerns etwas für Sie?


Thermen suchen