Startseite Inspiration Ausflugstagebücher mit den ERCI-Stars
Unterwegs mit dem ERC Ingolstadt

Inspirationen pur: die Ausflugstagebücher der Eishockey-Stars

Mit den Ausflugstagebüchern zeigen Euch die ERCI-Stars ihre schönsten Flecken Bayerns. Traumhafte Landschaften, schöne Städte, wandern in den Alpen und Erholung pur! Wozu also in die Ferne reisen, wenn man im schönsten Bundesland der Welt leben darf?

Merken

Mit den Ausflugstagebüchern zeigen Euch die ERCI-Stars ihre schönsten Flecken Bayerns. Traumhafte Landschaften, schöne Städte, wandern in den Alpen und Erholung pur! Wozu also in die Ferne reisen, wenn man im schönsten Bundesland der Welt leben darf? Unsere Heimat hat so viel zu bieten, man muss sich nur ein bisschen inspirieren lassen. Viel Spaß beim Stöbern und Planen Eures nächsten Wochenendtrips!

Ausflugstagebuch von Frederik Storm: Skiarena Berwang

Warum bist du gerne in Berwang?

Storm: In Berwang wird jeder, der den Winter liebt, auf seine Kosten kommen! Vom Skigebiet mit 36 Pistenkilometern über Rodelbahnen und Langlauf-Loipen bis hin zu Eisstockschießbahnen gibt es hier einfach alles. Für einen Wochenend-Trip mit der ganzen Familie ist Berwang deshalb perfekt geeignet.

Was macht die Skiarena Berwang so besonders?

Storm: Definitiv die Breite des Angebots. Während die Kinder in einer der örtlichen Skischulen in die Welt des Skifahrens eingeführt werden, können Eltern das 39 Kilometer lange Loipen-Netz entdecken. Nachmittags kann die ganze Familie gemeinsam auf der kostenfreien Rodelbahn rodeln.

Was ist dein Must-See vor Ort?

Storm: Die Heiterwanger Hochalm ist einen Besuch auf alle Fälle wert. Diese liegt zwischen den beiden Bergstationen der Almkopfbahn und der Sonnalmbahn. Sie kann also mit dem Lift von Bichlbach und Berwang aus erreicht werden und bietet eine hervorragende Gelegenheit für eine Rast beim Skifahren. Zur Auswahl stehen hier klassische Tiroler Gerichte wie Germ- und Speckknödel, Kaiserschmarrn und Brettljausen. Die Aussicht darf hierbei auch nicht außer Acht gelassen werden – sie ist einfach phänomenal! Die Alm ist übrigens – genauso wie das ganze Areal Berwang – auch im Sommer geöffnet und an warmen Tagen ein Top-Urlaubsort.

Ausflugstagebuch von Charles Bertrand: Pinakotheken München

Warum bist du gerne in den Pinakotheken?

Bertrand: Die drei Pinakotheken von München vereinen zahlreiche Kunststile in einem. Die Alte Pinakothek war zur Zeit der Eröffnung der größte Museumsbau der Welt. In der Neuen Pinakothek hingegen sind Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts zu bewundern, es sind Künstler wie Manet, Klimt, Monet oder Van Gogh vertreten. Zuletzt die Pinakothek der Moderne. Hier finden zeitgenössische Kunstwerke ihr Zuhause. Der Fokus hierbei liegt nicht nur auf Kunst, sondern auch Grafik, Architektur und Design.

Was macht die Pinakotheken so besonders?

Bertrand: Nicht nur die Pinakotheken selbst, sondern auch das ganze Areal drumherum machen das Ambiente einfach beeindruckend. Währens eines Spaziergangs um die Museen kann man einiges entdecken. Das Areal lädt zum Entspannen auf den Wiesen drum herum ein. Zum Ausklang ist der Alte Botanische Garten ein schöner Ort zum Verweilen.

Was ist dein Must-See vor Ort?

Bertrand: Da die Pinakotheken viel zu groß und komplex sind, um sie alle an einem Tag zu besichtigen, empfehle ich es, sich für eine der drei zu entscheiden. Mein absolutes Highlight ist die Pinakothek der Moderne. Ein Spaziergang durchs Viertel, ein inspirierender Besuch im Museum und eine Kuchenpause in einem der zahlreichen Cafés der Gegend sind Teil des Pflichtprogramms. Das Kunstareal der Pinakotheken eignet sich demnach perfekt für einen Pärchentrip am Wochenende

Ausflugstagebuch von Emil Quaas: Guggersee

Warum bist du gerne am Guggersee?

Quaas: Für mich ist der Guggersee der perfekte Ort zum Abschalten. Die Lage mitten in den Allgäuer Alpen bietet ein tolles Panorama, für das sich der vorherige Anstieg auf alle Fälle lohnt! Die circa zweistündige Wanderung zum See lässt sich gut kombinieren mit einem anschließenden Brotzeitstopp auf einer der Hütten. Für einen sportlichen Tagestrip ist der Weg zum Guggersee perfekt.

Was macht den Guggersee so besonders?

Quaas: Die einzigartige Lage! Der kleine Gebirgssee ist bekannt für den phänomenalen Ausblick auf den Allgäuer Hauptkamm. Im Wasser des Sees spiegeln sich bei gutem Wetter die Berge – das macht die Sicht noch besonderer. Auch der Weg über Wiesen und Geröllfelder ist sehr abwechslungsreich. Die Wanderung ist zwar nicht ohne, aber wer Herausforderungen liebt, wird hier sehr viel Spaß haben.

Was ist dein Must-See vor Ort?

Quaas: Die Alpe Buchrainer ist für mich ein kleiner Geheimtipp! Dort werden leckere Brotzeiten und hausgemachte Kuchen angeboten. Der Käse ist dort wirklich ein Highlight. Dieser wird als eine der letzten Alpensennereien im Allgäu noch im großen Kupferkessel auf dem offenen Feuer hergestellt.

Ausflugstagebuch von Mirko Höfflin: Coburg

Warum bist du gerne in Coburg?

Höfflin: Coburg verzaubert einfach mit seiner malerischen Städtelandschaft! In der fränkischen Kleinstadt ist für Klein und Groß etwas dabei: die alten Häuser, das zauberhafte Puppenmuseum oder die Coburger Veste mit ihrem Hofgarten.

Was macht Coburg so besonders?

Höfflin: Die ehemalige Residenzstadt hat Einiges zu bieten. Angefangen von Bayerns schönstem Marktplatz, der Stadtpatronsfigur des Heiligen Mauritius – auch genannt „Bratwurstmännle“ aufgrund seines Marschallstabs, dessen Länge der Maßstab der Coburger Bratwurst wurde. Kindern bereitet das bereits erwähnte Puppenmuseum auch eine Freude. Dort sind Puppen aus verschiedenen Generationen und Materialien ausgestellt. Die Sprechstunde des Puppendoktors, die jeden zweiten Sonntag im Monat stattfindet, ist mit Sicherheit besonders unterhaltsam.

Was ist dein Must-See vor Ort?

Höfflin: Man hat Coburg nicht gesehen, wenn man nicht die Veste besichtigt hat! Die Veste zählt mit zu den größten Burganlagen Deutschlands und hat einen wunderschönen Rosengarten. Und die Aussicht über den Thüringer Wald sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Also alles in allem gibt es in der Burganlage und in Coburg allgemein eine Menge zu erleben!

Ausflugstagebuch von Daniel Pietta: Großer Alpsee

Warum bist du gerne am Großen Alpsee?

Pietta: Der Große Alpsee ist der größte Natursee im Oberallgäu und bietet sich perfekt zum Wandern aber auch für andere Aktivitäten mit der ganzen Familie an. Man befindet sich in einer Gegend mit sagenhafter Vielfalt und kann eine Menge schöne Erlebnisse mit nach Hause nehmen.

Was macht den großen Alpsee so besonders?
Pietta: Der Große Alpsee ist ein ganzjähriges Ausflugsziel! Im Sommer ist das volle Programm an wunderschönen Wanderungen durch die Natur und rund um den See, sowie spaßiger Wassersport geboten: Segeln, Rudern, Kiten oder einfach eine Erfrischung im glasklaren Wasser. Im Winter kann man in toller Kulisse Langlaufen oder Schneeschuhwandern und wenn es kalt genug ist, auf dem See Schlittschuhlaufen!

Was ist dein Must-Seen vor Ort?

Pietta: Für alle, die sich für die Alpenwelt interessieren, kann ich als Must-Seen neben der wunderschönen Natur rund um den See, das Naturparkzentrum Alpseehaus empfehlen!

Ausflugstagebuch von Enrico Henriquez-Morales: Oberstdorf

Warum bist du gerne in Oberstdorf?

Morales: Ich liebe Wintersport, da ist Oberstdorf einfach der Hotspot schlechthin - generell die Allgäuer Gegend hat ihren Charme. Ich kann super einfach und bequem mit der DB Regio nach Oberstdorf fahren und es wird immer was geboten!

Was macht Oberstdorf so besonders?

Morales: Oberstdorf ist eine Stadt, die Sehenswürdigkeiten, Natur, Sport und allgemein viele spannende Outdoor-Aktivitäten vereint. Hier wird es definitiv niemandem langweilig! Es gibt so vielfältige Möglichkeiten, die Freizeit zu gestalten und auch mal etwas Neues zu entdecken wie beispielsweise die atemberaubende Breitachklamm. Schaut doch mal vorbei - es ist wirklich sehenswert!

Was ist dein Must-Seen vor Ort?

Morales: Wenn man vor Ort ist, sollte man natürlich die Skisprungschanze gesehen haben! Wer die schon kennt, kann ja mal im Heimatmuseum in Oberstdorf in den größten Skischuh der Welt schlüpfen! Schuhgröße 480 ;)! Viel Spaß beim entdecken!

Ausflugstagebuch von Jerome Flaake: München

Warum bist du gerne in München? 
Flaake: München ist für mich eine Stadt mit vielen Facetten – Museen, historische Bauten und große Grünanlagen ergeben den perfekten Mix! Es ist für jeden etwas dabei. Ein Ausflug mit dem München-Nürnberg-Express nach München muss nicht groß vorausgeplant werden – fast jede halbe Stunde fährt ein Regionalzug. So kann man einfach spontan entscheiden, worauf man Lust hat.

Was macht München so besonders? 

Flaake: An einem schönen Herbsttag laden der Englische Garten oder der malerische Hofgarten an der Münchener Residenz zu einem gemütlichen Spaziergang ein. Hier können die letzten warmen Sonnenstrahlen genossen werden. Für die kalten Tage gibt es viele Kunstausstellungen, beispielsweise in den Pinakotheken oder in der Kunsthalle. Darüber hinaus bietet München eine große Vielfalt an Cafés für einen entspannten Nachmittag. Ich war schon oft in der Stadt und entdecke immer wieder Neues.

Was ist dein Must-Seen vor Ort? 
Flaake: Definitiv der Viktualienmarkt! Der große Markt ist seit über 200 Jahren fester Bestandteil der Münchener Altstadt. Hier ist alles nur von bester Qualität – von edlen Gewürzen, frisch gebackenem Brot, verschiedene Käsesorten über exotische Früchte und frischem Gemüse. Auch leckere, frisch gepresste Säfte und Snacks – man bekommt dort einfach alles. Der Viktualienmarkt sollte auf jeden Fall auf eurer Bucketlist stehen!

Ausflugstagebuch von Kevin Reich: Dachau

Warum bist du gerne in Dachau? 
Reich: Es ist für mich eine Mischung aus Kultur, Natur und Erholung. Dachau kann mit der DB Regio Bayern unkompliziert angefahren werden. Vom Bahnhof aus erreicht man mit einem kurzen Fußmarsch die Altstadt, sodass ich auch mal spontan mit meinen Jungs dort hinfahren würde!  

Was macht das Ziel besonders? 
Reich: Dachau hat so einiges zu bieten! Von heimischer Gastro mit regionalen Produkten, bis zur Kunsteisbahn. Die ist für Dachau ein absolutes Highlight, da sie übrigens anders als in anderen Städten, schon ab Oktober geöffnet hat! Dachaus malerische Altstadt bietet vielfältige Sehenswürdigkeiten und lädt zum gemütlichen Schlendern durch die Stadt und zum Einkaufen ein.

Was ist dein Must-Seen vor Ort?
Reich: Was ihr unbedingt gesehen haben müsst, ist das Renaissance-Schloss in Dachau. Der tolle Hofgarten und der Blick über München bis zu den Alpen sind von keinem Punkt der Stadt schöner zu sehen. 

Ausflugstagebuch Ammergauer Alpen mit ERCI-Star Ben Marshall

Warum bist du gerne in den Ammergauer Alpen?

Marshall: Die Ammergauer Alpen bieten mir und meiner Verlobten eine Vielfalt an Freizeitaktivitäten. Es ist für uns beide eine Menge geboten. Im Winter gehen wir gerne Skifahren oder Rodeln, wir haben immer unseren Spaß und das direkt in der Natur. Wenn wir im Sommer dort sind, nutzen wir die tollen Wanderwege um neue Eindrücke zu sammeln und die gemeinsame Zeit im Alpenvorland zu genießen.

Was macht das Ziel besonders?

Marshall: Vom Bahnhof in Saulgrub geht ein ca. einstündiger Fußweg vorbei am Kraftwerk Kammerl, mitten in das Landschaftsschutzgebiet in Richtung Ammerschlucht. Umgeben von Bergen und Natur ist die Gegend der Ammerschlucht im Bereich der Scheibum definitiv sehenswert. Die sogenannte Scheibum bezeichnet einen gigantischen Felsendurchbruch der Ammer bei Saulgrub. Sie entstand über Jahrtausende hinweg und steht seit einigen Jahren unter Naturschutz. Ich bin zwar Wintersportler und liebe Action im Schnee oder auf dem Eis, trotzdem freue ich mich auch im Sommer in den Bergen unterwegs zu sein. Bereits die Anreise mit dem Zug ist für uns ein absolutes Highlight, da die Strecke wunderschöne Aussichten bietet.

Was ist dein Must-See vor Ort?

Marshall: Wir bestaunen jedes Mal aufs Neue das türkise Wasser, umgeben von den verschiedenen Gesteinsschichten unserer Erdgeschichte. Es ist definitiv sehenswert! Besonders beeindruckend ist es, alles von oben zu betrachten, deshalb ist meine spezielle Empfehlung der Aussichtspunkt Scheibum.