Kurorte in Bayern

In diesen bayerischen Kurorten können Sie wunderbar entspannen – und einiges erleben

Wer „auf Kur fährt“, tut das meist, um sich zu erholen und zu regenerieren. Doch die Kurorte in Bayern haben noch viel mehr zu bieten als nur Reha-Anwendungen. Langeweile kommt da sicher nicht auf. Lassen Sie sich überraschen.

Ein Kurzurlaub in der Therme KissSalis

In dieser Therme erwartet Besucher ein Rundum-Verwöhnprogramm: Ein wohltuendes Bad im Thermalheilwasser, eine Saunalandschaft und ein Massagebereich bieten zahlreiche Erholungsmöglichkeiten.

Rundum-Verwöhnprogramm auf 7.000 Quadratmetern: In der Therme KissSalis können Besucher die Seele baumeln lassen.

Zum Ausflugsziel

Bad Kissingen liegt am Rande des Naturparks Bayerische Rhön und zählt zu den bedeutendsten Kurorten Europas. Dank der Mineralquellen und Heilbäder zieht es seit mehr als hundert Jahren Touristen und Erholungssuchende in das unterfränkische Städtchen. Ein Hingucker und Besuchermagnet ist die KissSalis-Therme. Wände aus Glas, lichtdurchflutete Hallen und ein Außengelände mit Panoramablick. Neben einer abwechslungsreichen Saunalandschaft, gibt es auch ein Hamam und einen Wellness-Pavillon, der Mooranwendungen, kosmetische Behandlungen und Massagen anbietet. Sportfans dürften sich wohlfühlen: Im thermeneigenen Fitnessstudio können sie sich mit Blick über die Becken auspowern. Auch die Anreise ist entspannt. Ab dem Bahnhof sind es etwa 15 Minuten Fußweg zur Therme.

„Yoga & Ayurveda Hotel Bayernwinkel“ in Bad Wörishofen

Hier endet die gesunde Auszeit nicht an der Tür des Kursraums.

Zum Ausflugsziel

In Bad Wörishofen können Sie ohne Probleme und das Gefühl von Langeweile viel Zeit verbringen. Zu den Sehenswürdigkeiten des Kurorts in Bayern gehören unter anderem das Kneipp-Museum im Dominikanerinnenkloster, das Allgäuer Fischmuseum, der Kurpark und der Freizeitpark „Skyline Park“. Besonders gemütlich kommen Sie im „Yoga und Ayurveda Hotel Bayernwinkel“ unter. Das Hotel hat sich auf Yoga spezialisiert und ein umfangreiches Angebot. Vom Wochenendkurs bis zum siebentägigen Seminar ist alles dabei. Heilfasten, Kneippanwendungen, Massagen und vegetarische Mahlzeiten im Hotel-Restaurant „Green’s“ runden den Aufenthalt ab.

Mit der Zugspitzbahn auf Deutschlands höchsten Gipfel

Jeder Bayer sollte einmal im Leben mit der Zugspitzbahn gefahren sein! Sie ist eine von vier Zahnradbahnen in Deutschland und bringt Touristen auf Deutschlands höchsten Berg.

Zum Ausflugsziel

Garmisch-Partenkirchen ist zwar kein klassischer Kurort, verfügt aber über einige renommierte Kliniken und Reha-Einrichtungen. Der Kurort Bad Kohlgrub, der als das höchstgelegene Moorbad Deutschlands gilt, ist in nur einer Stunde leicht mit der Regionalbahn zu erreichen. Ein Bahn-Erlebnis der besonderen Art wartet dann jedoch in Garmisch-Partenkirchen: die Zugspitzbahn. Sie ist eine von nur vier Zahnradbahnen in Deutschland und bringt Touristen seit 1930 zuverlässig auf Deutschlands höchsten Berg – von 705 auf 2588 Meter. Genießen Sie während der Fahrt den Blick auf den glasklaren Eibsee und erleben, mit welcher Kraft sich die kleine Bahn den steilen Berg noch oben kämpft. Los geht die Fahrt gleich hinter dem Bahnhof Garmisch-Partenkirchen.

Die Obermain Therme: Bayerns wärmste und stärkste Thermalsole

In der Obermain Therme in Bad Staffelstein sorgt Bayerns stärkste Thermalsole für wohlige Wärme und echtes Meer-Gefühl.

Zum Ausflugsziel

Bad Staffelstein in Oberfranken hat viele gute Gründe für einen Besuch, etwa den Staffelberg, das Kloster Banz und die Basilika Vierzehnheiligen. Doch allein schon wegen der Obermain Therme lohnt sich ein Ausflug. Dort sorgt Bayerns stärkste Thermalsole für wohlige Wärme und echtes Meer-Gefühl. Wegen des hohen Salzgehalts können Sie im Wasser schweben und Schwerelosigkeit genießen. Die Bad Staffelsteiner Sole kann dabei helfen, den Blutdruck zu stabilisieren, Herz und Kreislauf zu stärken und Gelenk- Muskel- und Atemprobleme zu verbessern. Im Wellness- und Kosmetikbereich können Sie sich mit Masken und Massagen mit Thermalsalz verwöhnen lassen und Ihrer Haut etwas Gutes tun. Die Obermain Therme liegt nur etwa drei Minuten Fußweg vom Bahnhof Bad Staffelstein entfernt.

Neue Ideen für Ihren nächsten Ausflug

Nesselwang: Paradies für Freestyler, Snowboarder und Slopestyl... Da schlagen Wintersportlerherzen höher: Ob beim Snowboarden,...
Ausflugsziel entdecken
Ofterschwang: kleines Allgäuer Skigebiet von Weltklasse Nur ein paar Kilometer vor dem bekannten Wintersportort...
Ausflugsziel entdecken
Skifahren in den Tannheimer Bergen Das vielseitige Hahnenkamm-Skigebiet bietet 12 präparierte...
Ausflugsziel entdecken
Langlaufen in den Ammergauer Alpen Da freut sich das Langläufer-Herz: 12 ausgezeichnete Loipen...
Ausflugsziel entdecken
Zwei-Länder-Skispaß inmitten der Allgäuer Alpen Kaum bedeckt der erste Schnee die Gipfel, verwandelt sich das...
Ausflugsziel entdecken
Oberau: Wintersport ganz entspannt Skisport ohne Trubel und zu einem fairen Preis. Am charmanten...
Ausflugsziel entdecken
Langlauf und Biathlon für jedermann im Schatten der Zugspitze Im Schatten des Wettersteinmassivs kommen Langläufer voll...
Ausflugsziel entdecken
Familienfreundliche Loipen-Tour in den Ammergauer Alpen Die Loipe von Unterammergau nach Oberammergau ist optimal...
Ausflugsziel entdecken
Weihnachtliche Gassen in Ochsenfurt Am 14. und 15. Dezember verwandelt sich Ochsenfurt in einen...
Ausflugsziel entdecken
Weihnachten im Freilandmuseum Bad Windsheim Über dem Freilandmuseum Bad Windsheim liegt zur...
Ausflugsziel entdecken
Seite mit anderen teilen:

Schließen

Nichts gefunden? Vielleicht sind die schönsten Thermen Bayerns etwas für Sie?


Thermen suchen