Reisen mit Kindern

5 Tipps für Unterwegs

Die Bahn ist das ideale Verkehrsmittel für einen Ausflug mit Kindern. Mit unseren Tipps wird der Tag zum Spaß für alle Beteiligten.

1. Nichts vergessen

Schreiben Sie eine Checkliste, damit auch alles ins Reisegepäck kommt, was mitsoll. Nicht vergessen dürfen Sie: etwas zu essen und zu trinken (mehr dazu unter Punkt 2), Wechselkleidung, wenn beim Spielen mal eine Pfütze lockt, Sonnencreme, ein kleines Erste-Hilfe-Kit mit Pflastern und Desinfektionsspray und Taschen- oder Feuchttücher, falls im Notfall kein Klo in Sicht ist.

Auch etwas zum Zeitvertreib auf der Fahrt sollte mit, zum Beispiel Malsachen, ein Bilderbuch oder ein Reisespiel. Reisen Sie mit Baby oder Kleinkind, müssen Sie natürlich noch ein paar Dinge mehr auf die Liste schreiben, etwa Windeln und das Lieblingsspielzeug.

Ist der Nachwuchs alt genug, ernennen Sie ihn zum „Packbeauftragen“: Er darf beim Packen die Liste kontrollieren und abhaken. Erlauben Sie Kindern auch, ein bis drei eigene Punkte auf die Liste zu setzen, zum Beispiel ein Stofftier.

Packliste - Reisen mit Kindern.pdf
0,11 MB

2. Magenknurren vermeiden

Der größte Feind des Familienfriedens: ein hungriges Kind. Sorgen Sie also vor und haben Sie immer genug zu trinken (Wasser, Tees usw.) und ein paar gesunde Snacks dabei. Zum Beispiel: kleingeschnittenes Obst, Gemüsesticks, Hummus oder Kräuterquark zum Dippen, hart gekochte Eier, Pausenbrote im Miniformat…

Es kann auch eine gute Idee sein, ein spezielles „Unterwegs-Essen“ zu etablieren, dass es wirklich nur auf Ausflügen gibt und sonst nie. Das kann ruhig etwas Ausgefalleneres sein wie Beeren-Käse-Spieße oder Erdnussbutter-Sellerie-Stifte. Solche Rituale stärken die Vorfreude! Extra-Tipp: Kleine Snacks immer hübsch und bunt anrichten. So kommt niemand auf die Idee, nach einem Schokoriegel zu quengeln.

3. Kleine Ausflügler ganz groß

Beim Reisen mit Kindern wollen sich die auch mal fühlen wie „die Großen“. Lassen Sie sie also ihren eigenen (Kinder-)Rucksack tragen, übertragen Sie ihnen Verantwortung. Verteilen Sie zum Beispiel Aufgaben: ein Kind kann während der Fahrt in die Berge die Wanderroute auf der Karte suchen, ein anderes „verwaltet“ den Vorrat an Essen und Trinken und gibt Bescheid, wenn Nachschub benötigt wird und das dritte hat die Aufgabe, während der Fahrt aus dem Fenster zu schauen und alle auf eine besonders schöne Aussicht aufmerksam zu machen.

Bitten Sie den Schaffner beim Ausflug mit der Bahn um eine spezielle Kinderfahrkarte! Diese kann man sich auch vor der Fahrt online ausdrucken.  Dann kann auch der jüngste Mitfahrer bei der Fahrscheinkontrolle etwas zum Abstempeln vorzeigen. 

4. Langeweile zulassen

Denken Sie daran: Auf Reisen sind Sie nicht der Animateur Ihres Kindes! Deshalb: Nicht sofort das Unterhaltungsprogramm auspacken, wenn der Nachwuchs über Langeweile klagt. Denn nur so können Kinder selbst kreativ werden. Natürlich sollten Sie im Idealfall genug Beschäftigungs-Material in der Hinterhand haben: Buntstifte und Papier, Knete oder auch ein Lieblingsbuch können ein Kind während der Fahrt beschäftigen.

Auf dem Ausflug selbst gilt: Ermuntern Sie sie, selbst „Spielzeug“ in der Natur zu suchen. Lustig geformte Äste, hübsche Steine, unbekannte Blumen und Blätter – all das vertreibt nicht nur aufkommende Langeweile, sondern ist auch eine schöne Erinnerung an die gemeinsame Zeit, wenn Sie wieder zuhause sind. Und auf der Rückfahrt wird daraus ein perfekter Zeitvertreib!

5. Sich Zeit nehmen

Umgekehrt gilt aber auch: Beim Reisen mit Kindern sollten Mama und Papa nie „zu beschäftigt“ sein oder gerade „keine Zeit“ haben. Denn die Zeit unterwegs gehört der ganzen Familie. Sich etwas zum Arbeiten für die Fahrt mitzunehmen oder schnell noch ein paar berufliche Telefonate zu führen, ist daher ein No-Go! Nehmen Sie sich Zeit für Gespräche mit Ihrem Kind, lassen Sie sich von ihm auf Dinge draußen vor dem Zugfenster oder am Wegesrand hinweisen, lesen Sie vor.

Prima sind auch Spiele, die die ganze Familie beschäftigen: „Ich-sehe-was-was-du-nicht-siehst“, das „Ja-nein-Verboten“-Spiel (die Mitspieler stellen sich gegenseitig Fragen, wer mit ja oder nein antwortet, hat verloren) oder die Wörterschlange (der erste sagt „Kindergarten“, der zweite „Gartenstuhl“, der dritte „Stuhlkissen“ usw.) sind echte Klassiker auf Reisen mit Kindern. Ermuntern Sie den Nachwuchs auch, Spiele selbst zu erfinden, bei denen alle mitmachen können. Oder Sie verlegen einfach den Familien-Spieleabend ins Zugabteil oder auf die grüne Wiese: Von vielen Gesellschaftsspielen (z.B. Mensch ärgere dich nicht, Kniffel, Tabu etc.) gibt es kompakte Reiseversionen für unterwegs. Gut geeignet für die Fahrt sind auch Spiele, bei denen man sich etwas bewegen muss (Fingerspiele, Geschicklichkeitsübungen) – denn langes Stillsitzen macht weder Groß noch Klein Spaß.

Neue Ideen für Ihren nächsten Ausflug

Der Altmühltalweg Wunderschön und herrlich einfach: Auf dem Altmühltalweg...
Ausflugsziel entdecken
Der Rundwanderweg Bad Steben im Frankenwald Startpunkt der 18,7 Kilometer langen Route ist etwa im...
Ausflugsziel entdecken
Eine Wanderung am Dillberg im Nürnberger Land Los geht es am Bahnhof Pölling. Anschließend führen die...
Ausflugsziel entdecken
Mit der Tegelbergbahn zum Königsblick Hier haben Sie eine wahrhaft königliche Aussicht: Der...
Ausflugsziel entdecken
Durch die Maisinger Schlucht bei Starnberg Auf den Spuren der Eiszeit: Südwestlich von Starnberg hat...
Ausflugsziel entdecken
Drachenschmiede Flederwisch: lebendige Vergangenheit zum Auspr... Auf den Spuren von Jules Verne gibt es hier längst...
Ausflugsziel entdecken
Das Kindermuseum München beweist: Lernen macht Spaß Wetten, dieses Museum wird das neue Lieblingsausflugsziel...
Ausflugsziel entdecken
Ein Kurzurlaub in der Therme KissSalis Rundum-Verwöhnprogramm auf 7.000 Quadratmetern: In der...
Ausflugsziel entdecken
Der Zoo in Augsburg Vom Savannengehege über das Tropenhaus zum heimischen...
Ausflugsziel entdecken
Mit der Karwendelbahn Mittenwald in luftige Höhen Die Karwendelbahn Mittenwald bringt Besucher innerhalb...
Ausflugsziel entdecken
Seite mit anderen teilen:

Schließen

Nichts gefunden? Vielleicht sind die schönsten Thermen Bayerns etwas für Sie?


Thermen suchen