Foto: Stadt Schillingsfürst Radweg Rothenburg ob der Tauber, Foto: Bichler, Lizenz: Rothenburg Tourismus Service Radweg Rothenburg ob der Tauber, Foto: Bichler, Lizenz: Rothenburg Tourismus Service DB Fahrradservice Bhf. Rothenburg ob der Tauber, Foto: Bartlomiej Banaszak, Lizenz: Deutsche Bahn AG Radverleih, Foto: Pixabay Diebach Bodenloses Loch, Foto: Romantisches Franken Barockschloss, Foto: Stadt Schillingsfürst
Fahrradtour

Romantisch unterwegs im Tauberland

Schlösser & Burgen
Einkehrmöglichkeit
Naturtiererlebnis

Erleben Sie eine romantische Radtour im Tauberland zwischen Rothenburg und Schillingsfürst. Entdecken Sie idyllische Bäche, Naturbadestellen und das beeindruckende Barockschloss Schillingsfürst.

Start
Rothenburg ob der Tauber
Dauer
4 h
Länge
47 km
Eckdaten zur Tour
Auf der stillgelegten Bahntrasse zwischen Rothenburg ob der Tauber und Dombühl radeln Sie durch den romantischen Landstrich entlang des Flusses Tauber. Zahlreiche Bäche und Weiher säumen Ihren Weg. Sie sollten unbedingt Badesachen einpacken, denn die Tour bietet mehrere Naturbadestellen.

Die Strecke ist mittelschwer und hält Steigungen von 370 Metern bereit. Ein E-Bike wäre hier sehr von Vorteil.

Am Schluss besichtigen Sie das Barockschloss Schillingsfürst und lassen sich in der dortigen Falknerei von den Königen der Lüfte verzaubern.

Der Radverleih Taubertal liefert E-Bikes als Leihrad nach vorheriger Buchung zum Bahnhof Rothenburg und holt das Rad auch nach der Tour wieder dort ab.
Eine Radtour für Naturliebhaber und Kulturliebhaber

Entspannt anreisen und Leihräder bei den Vermietern vor Ort nutzen. Die Kapazitäten für die Fahrradmitnahme in den Züge sind begrenzt und eine Mitnahme des eigenen Rads kann je nach Auslastung nicht garantiert werden.

Start- und Endbahnhof

Startbahnhof
5 Tourstationen
47 km / 4 Stunden
Endbahnhof

Unser Tipp: Bitte prüfen Sie vor Fahrtantritt Ihre Zugverbindung und die erwartete Auslastung.

DB Ausflug App
Jetzt auch in der App
DB Ausflug
Alles für den perfekten Tag

Mit DB Ausflug haben Sie alle Infos und Services für diese und weitere Touren immer dabei. Hier finden Sie alle Stationen und Wegbeschreibungen, praktische Karten, die auch offline nutzbar sind, Hinweise zu Öffnungszeiten und eine bequeme Planung der individuellen Anreise mit der Bahn.

Ablaufplan

Tourstart am

Wegbeschreibung

DB Fahrradservice Bhf. Rothenburg ob der Tauber

Es befinden sich 48 Fahrradstellplätze in unmittelbarer Nähe des Bahnhofes.

Bahnhofstraße 12
91541
Rothenburg ob der Tauber

DB Fahrradservice Bhf. Rothenburg ob der Tauber, Foto: Bartlomiej Banaszak, Lizenz: Deutsche Bahn AG

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt ist der Bahnhof Rothenburg o.d. Tauber. Der Radverleih Taubertal liefert Ihr Rad nach vorheriger Absprache direkt zum Bahnhof.

Radverleih Taubertal

Tourenräder und E-Bikes werden direkt zum Standort in und um Rothenburg ob der Tauber geliefert. Vorab ist eine Reservierung notwendig. Am Morgen des Mietbeginns steht das Fahrrad spätestens um 9 Uhr bereit.

Interessierte buchen das gewünschte Rad oder die Räder bitte über das Buchungsformular auf der Homepage.

Die Ausleihe kostet pro Tag 35 Euro, mit Anlieferung und Abholung kommen noch mal einmalig 60 Euro hinzu. Für 3 Euro kann auch eine Fahrradtasche geliehen werden.
Der Radverleih Taubertal hat kein Ladengeschäft, ist also nur via E-Mail oder Telefon erreichbar.

Telefon: 09343 9809139
E-Mail Adresse: kontakt@radverleih-taubertal.de
Radverleih, Foto: Pixabay

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof aus radeln Sie südwärts aus Rothenburg heraus und folgen zunächst dem Verlauf der Tauber. Sie fahren auf der ehemaligen Bahnstrecke zwischen Rothenburg und Dohmbühl, die 1905 eröffnet und 1971 geschlossen wurde. Der alte Bahnhof Bockenfeld steht noch als Zeugnis dieser Zeit.

Auf der Höhe von Diebach liegt rechts vom Weg ein kleiner Badeweiher. Gute Gelegenheit für ein erfrischendes Bad. Unterhalb von Diebach überqueren Sie die Tauber und radeln nun parallel zum Östheimer Mühlbach. Etwa drei Kilometer südlich von Diebach liegt linker Hand der Weiher mit Namen „Bodenloses Loch“. Bitte schauen Sie genau, denn der Weiher ist so klein, dass man schnell daran vorüber geradelt ist, ohne ihn gesehen zu haben. Der kleine Abstecher aber lohnt sich.

Bodenloses Loch

Die „Bodenlosigkeit“ dieses Naturdenkmals ist nicht wörtlich zu nehmen. Es handelt es sich um eine Gipskarstquelle.

Aus einem rund 6 Meter tiefen und 8 Meter breiten Schlund in der Mitte des etwa 15 Meter umfassenden Teichs, dem sogenannten Loch, entspringen pro Sekunde 60 bis 80 Liter Wasser. Darin befindet sich Calciumsulfat, also Gips in gelöster Form. Die Quelle entstand durch Verkarstung einer Gipsschicht im Erdreich. Das Wasser muss darüber liegende Tonschichten durchdringen, um an die Oberfläche zu kommen. In dem trichterförmigen Loch hat es seinen Ausgang gefunden. Der bläulich bis türkis schimmernde Schlund ist von zahlreichen Wasserpflanzen überwuchert. Das Quellwasser fließt über den Oestheimer Bach in die Tauber.

Auf der Heiligenwiese
91538
Diebach-Oestheim

Diebach Bodenloses Loch, Foto: Romantisches Franken

Wegbeschreibung

Ein kleines Stück radeln Sie nun zurück, um auf den Weg Richtung Oberoestheim zu kommen. Nun geht es bergauf und über den 530 Meter hohen Eichelberg. Sie sind noch immer auf der einstigen Bahnstrecke unterwegs. Kurz hinter Wittum findet sich eine alte steinerne Bahnbrücke.

Durch Wörnitz fahren Sie an der Kirche St. Martin vorüber, die im 16. Jahrhundert erbaut wurde. Nach vier Kilometern haben Sie den Erlebnispark Natur & Teich in Dombühl erreicht. Er liegt unmittelbar neben dem Naturerlebnisbad. Also wieder eine gute Chance, sich nach der Bergtour ein wenig zu erfrischen.

Erlebnispark Natur & Teich Dombühl

Der Erlebnispark schafft eine lebendige Verbindung zwischen Wissensvermittlung und Erholung. Die einstigen Karpfenweiher sind als Informationspark gestaltet. Zwischen den Teichen gibt es barrierefreie Wege und Erholungsoasen mit Bänken. Anschaulich erfahren die Besucher Wissenswertes zur Bedeutung und Entwicklung der Teichwirtschaft in der Region. Der Spaziergang durch die Anlagen ist gleichzeitig Naturlehrpfad. Aber auch einen Boule-Platz gibt es, der zum gemeinschaftlichen Spielen einlädt. Austoben kann man sich auch auf dem nahe gelegenen Beachvolleyballfeld und an den Tischtennisplatten.

Köllenbergstr.
91601
Dombühl

Telefon: 09868 93415-82

Wegbeschreibung

Von Dombühl aus führt Ihr Weg nun nach Norden. Erneut geht es ein Stück aufwärts zum Bergfeld hinauf. Und wieder lockt ein Sprung ins kühle Nass, wenn Sie beim Fischhaus am Naturfreibad vorüberkommen. Schillingsfürst ist erreicht. Beeindruckend liegt der Ort vor Ihnen, auf dessen Höhen das Barockschloss steht. In Schillingsfürst entspringt die Quelle der Wörnitz.

Auf dem Weg zum Schloss passieren Sie den historischen Wasserturm. 1902 errichtet, diente er bis in die 1970er-Jahre der Wasserversorgung der Einwohner. Heute führt eine Wendeltreppe hinauf und wird von Wandmalereien des Malers Michel Leroux mit Motiven zur Geschichte Schillingsfürsts begleitet.

Barockschloss Schillingsfürst

Das Barockschloss, heute Wahrzeichen der Stadt Schillingsfürst, wurde nach dem Dreißigjährigen Krieg errichtet, bei dem der Vorgängerbau, eine Burg, zerstört worden war. Mit den Bauarbeiten war 1705 begonnen worden. Vollendet wurde der Bau um 1750.
Hier hatten die Fürsten Hohenlohe-Schillingsfürst über Jahrhunderte einen Sitz.
Heute ist das Barockschloss als Kulturstätte der Öffentlichkeit zugänglich. Beim Besuch des Museums wird fürstlicher Glanz und Lebensstil nacherlebbar. Besichtigt werden wesentliche Bereiche des Schlosses mit originaler Ausstattung. Das Museum kann nur mit einer Führung besichtigt werden.

Zum Areal des Schlosses gehört auch der fürstliche Falkenhof. Hier werden Flugschauen verschiedener Greifvögel gezeigt.
Flugschau 11 Uhr und 15 Uhr
Schlossführungen 12 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr

Am Wall 14
91583
Schillingsfürst

Telefon: 09868 201
01.01. - 31.12.
Dienstag: 10:30 - 17:00 Uhr
Mittwoch: 10:30 - 17:00 Uhr
Donnerstag: 10:30 - 17:00 Uhr
Freitag: 10:30 - 17:00 Uhr
Samstag: 10:30 - 17:00 Uhr
Sonntag: 10:30 - 17:00 Uhr
tour.contact.opening-times.newYear: 10:30 - 17:00 Uhr
tour.contact.opening-times.laborDay: 10:30 - 17:00 Uhr
tour.contact.opening-times.firstChristmasDay: 10:30 - 17:00 Uhr
tour.contact.opening-times.secondChristmasDay: 10:30 - 17:00 Uhr
tour.contact.opening-times.goodFriday: 10:30 - 17:00 Uhr
tour.contact.opening-times.easterSunday: 10:30 - 17:00 Uhr
tour.contact.opening-times.easterMonday: 10:30 - 17:00 Uhr
tour.contact.opening-times.ascensionDay: 10:30 - 17:00 Uhr
tour.contact.opening-times.whitSunday: 10:30 - 17:00 Uhr
tour.contact.opening-times.whitMonday: 10:30 - 17:00 Uhr
Barockschloss, Foto: Stadt Schillingsfürst
Schlosscafé, Foto: Stadt Schillingsfürst

Tourende am

Wegbeschreibung

Wenn Sie sich auch noch kulinarisch verwöhnen lassen wollen, empfiehlt sich der Besuch des Schloßcafés Schillingsfürst. Auf der Terrasse haben Sie einen wunderbaren Blick ins Tal. Es gibt fränkische Gerichte und regionales Bier sowie süße Gaumenfreuden aus der hauseigenen Konditorei (Am Wall 10, 91583 Schillingsfürst, Telefon 9868 7406, www.schlosscafe-schillingsfuerst.de, Di–So 10–23 Uhr).

Ihr Rückweg führt Sie auf der wenig befahrenen Landstraße 2247 bis nach Diebach zurück. Von hier aus geht es wieder auf dem ehemaligen Bahndamm entlang der Tauber zurück zum Bahnhof Rothenburg ob der Tauber.

Tourenkarte

Start/Ende

Bahnhofstr. 12

91541 Rothenburg ob der Tauber

Weitere Ausflugsziele

Der Mittenwalder Höhenweg hat alles, was es für eine echte Klettersteig-Premiere braucht: steile... Diese Fahrradtour führt Sie entlang von Wasserläufen durch Mittelalter, Barock und Rokoko.... Vom Savannengehege über das Tropenhaus zum heimischen Streichelzoo – der Augsburger Zoo bietet... Gipfelglück für Groß und Klein: Mit der Alpspitzbahn hinauf auf die 1.575 Meter hohe Alpspitz,... Genießen Sie auf dieser entspannten Radtour die Harmonie des Wassers. Bestaunen Sie die... Die einstündige Wanderung führt über den Kulturpfad Schutzengelweg bis zur Rohrkopfhütte. Dort... Eine Fahrt mit der Zugspitzbahn ist ein Erlebnis! Sie ist eine von nur vier Zahnradbahnen in... Auf dem Brombachsee lockt jeden Sonntag eine dreistündige Brunch-Fahrt mit der MS Brombachsee mit... Wer in Großhelfendorf aussteigt, muss keine Viertelstunde gehen, um die exotischen Seiten... Der Bayerische Wald ist die Region der Glasbläser. Passau war jahrhundertelang das Handelszentrum....