Flussgesichter, Esterbauer Gundelsheim, Foto: Ochs Bad Staffelstein Kurpark Skulpturenring, Foto: Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein Kloster_Banz_Außenaufnahme, Foto: Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein Unterbrunn, Aussichtsturm, Foto: Hub Flussgesichter, Pianini, Litzendorf, Foto: Ochs Flussgesichter, Filin, Hallstadt, Foto: Ochs Foto: Bartlomiej Banaszak, Lizenz: Deutsche Bahn AG Foto: pixabay Flussgesichter, Cremoni, Kemmern, Foto: Ochs Foto: user5598375/pixabay.com Bad Staffelstein, Kurpark, Monopteros, Foto: Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Fahrradtour

Von Bamberg nach Bad Staffelstein

Gärten und Parks
Foto-Spot
Naturtiererlebnis
Kulturell wertvoll

Entdecken Sie mit dem Rad die natürliche Schönheit und kulturelle Vielfalt zwischen Bamberg und Bad Staffelstein. Bewundern Sie einzigartige Skulpturen entlang des Auenwegs Obermain und im Kurpark.

Start
Bamberg
Dauer
5 h
Länge
43 km
Eckdaten zur Tour
Wie nah sich Natur und Kultur sind, das lässt sich auf dieser mittelschweren Radtour gut nachvollziehen. Sie erradeln sich die wunderschöne Flusslandschaft des Mains und entdecken dabei auf dem Auenweg Obermain sieben der zwölf Flussgesichter-Skulpturen. Sie wurden von dieser wasserreichen Landschaft inspiriert und 2014 im Rahmen eines Bildhauersymposiums in Hallstadt aus Sandstein geschaffen. Den Abschluss der Tour bildet ein Besuch im Kurpark Bad Staffelstein mit seinem Ring der Skulpturen aus acht lebensgroßen Frauenfiguren. Als E-Bike-Tour ist dieser Ausflug für alle Fitnesslevel geeignet.
Eine Radtour für Naturliebhaber, Entdecker und Kulturliebhaber

Entspannt anreisen und Leihräder bei den Vermietern vor Ort nutzen. Die Kapazitäten für die Fahrradmitnahme in den Züge sind begrenzt und eine Mitnahme des eigenen Rads kann je nach Auslastung nicht garantiert werden.

Start- und Endbahnhof

Startbahnhof
Bahnhof Bamberg
5 Tourstationen
43 km / 5 Stunden
Endbahnhof
Bahnhof Bad Staffelstein

Unser Tipp: Bitte prüfen Sie vor Fahrtantritt Ihre Zugverbindung und die erwartete Auslastung.

DB Ausflug App
Jetzt auch in der App
DB Ausflug
Alles für den perfekten Tag

Mit DB Ausflug haben Sie alle Infos und Services für diese und weitere Touren immer dabei. Hier finden Sie alle Stationen und Wegbeschreibungen, praktische Karten, die auch offline nutzbar sind, Hinweise zu Öffnungszeiten und eine bequeme Planung der individuellen Anreise mit der Bahn.

Ablaufplan

Tourstart am Bahnhof Bamberg

Wegbeschreibung

Vom Hauptbahnhof in Bamberg geht es über die Ludwigstraße und die Kunigundenruhstraße bis zum Steinweg. Kurz vor der Kirche St. Gangolf finden Sie das Fahrradhaus Griesmann, das Sie gerne mit einem fahrbaren Untersatz ausstattet.

DB Fahrradservice Bhf. Bamberg

Am Bahnhof Bamberg befinden sich 762 Fahrradstellplätze in unmittelbarer Nähe des Bahnhofes. 330 davon sind kostenplfichtige Radstationen.

Mit der DB App Rad+ können in den teilnehmenden Städten geradelte Kilometer gesammelt und anschließend bei exklusiven Partner:innen gegen Vergünstigungen oder Prämien eingetauscht werden.

Ludwigstr. 6
96052
Bamberg

Foto: Bartlomiej Banaszak, Lizenz: Deutsche Bahn AG

Wegbeschreibung

Vom Hauptbahnhof in Bamberg geht es über die Ludwigstraße und die Kunigundenruhstraße bis zum Steinweg. Kurz vor der Kirche St. Gangolf finden Sie das Fahrradhaus Griesmann, das Sie gerne mit einem fahrbaren Untersatz ausstattet.

Fahrradhaus Griesmann

Das Fahrradhaus Griesmann ist der Fahrradverleih für Bamberg und Umgebung.
Physiologisch abgestimmt und für die Herausforderungen der Strecke passend, findet der Radwanderer hier was er braucht, ob E-Bike oder Tourenrad. So kann die geplante Tour entspannt gefahren werden.

Empfehlenswert ist, seinen Bedarf vor Antritt der Reise und der Tour bereits anzumelden, so dass es bei Ankunft wirklich gleich losgehen kann mit dem Verleih.
 
Das Fahrradhaus bietet folgende Auswahl:
Cityrad für Herren und Damen mit 7-Gang
Trekkingräder mit 24 Gang Kettenschaltung
Elektroräder mit 400 W/h
und 9 Gang Kettenschaltung oder 7-8 Gang Nabenschaltung

Bitte beachten: Der Mietbeginn ist nur von Dienstag bis Samstag zu den Geschäftszeiten möglich!

Preise
City / Touren oder Trekkingrad:
12 € / Tag oder 75,00 € / Woche
Elektrorad:
30,00 € / Tag oder 180,00 € / Woche

Gangolfsplatz 4
96050
Bamberg

Telefon: 0951 22967
E-Mail Adresse: verleih@fahrradhaus-griesmann.de
Dienstag: 09:00 - 12:30 und 14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 09:00 - 12:30 und 14:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 - 12:30 und 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:30 und 14:00 - 18:00 Uhr
Samstag: 09:00 - 13:00 Uhr
Foto: pixabay

Wegbeschreibung

Voll ausgestattet, radeln Sie wieder auf die Ludwigstraße und folgen ihr gen Nordwesten am Hauptfriedhof vorbei und durch Kleingärten am Seebach entlang auf Hallstadt zu. Dabei kommen Sie am Aufseßhöflein vorbei und es geht weiter in Richtung Dörfleins. Sie überqueren den Mühlbach, kommen dem Main ganz nahe und entdecken in der Nähe des Mainschlösschens am Gründleinsbach die erste der vielen Skulpturen auf Ihrer heutigen Tour: "The Nymph of the river" von Gheorghi Filin.

Flussgesichter-Skulpturen

Im Sommer 2014 trafen sich in Hallstadt zwölf Kunstschaffende aus fünf europäischen Ländern. Von den vielen Flüssen und Bächen der Region inspiriert, arbeiteten sie aus großen Sandsteinblöcken Gestalten und Antlitze heraus, mit denen sie den Gewässern ein Gesicht gaben. Die zwölf Flussgesichter-Skulpturen wurden im Herbst 2014 an Radwegen entlang von Wasserläufen in der Region Oberfranken aufgestellt und bilden heute den „Auenweg Obermain“, einen Skulpturenweg über Landkreisgrenzen hinweg.

Ludwigstr. 25
96052
Bamberg

Telefon: 0951 85790
Flussgesichter, Cremoni, Kemmern, Foto: Ochs

Wegbeschreibung

Sie biegen rechts ab und bald wieder links in Richtung Kemmern hinein ins offene Feld. Hier mäandert der Leitenbach, und nördlich von seiner Einmündung in den Main treffen Sie auf die zweite Skulptur: "Fiume" von Francesco Cremoni.

Sie radeln weiter, verlassen in Kemmern das Mainufer und halten auf Breitengüßbach zu. Die ausgedehnte Seenlandschaft, die im Nordwesten von Breitengüßbach durch den Kiesabbau entstanden ist, ist der Standort für die dritte Skulptur. Sie wurde von Rosa Brunner geschaffen und heißt „Archaika“.

Weiter nach Norden erreichen Sie bald Rattelsdorf und die ebenfalls von Wasser und Sandstein geprägte Obere Mühle mit ihrem Biergarten.

Obere Mühle mit Biergarten

Die Obere Mühle wurde im Jahr 1845 errichtet. Sie ist ein stattlicher, zweieinhalbgeschossiger Bau aus Sandsteinquadern mit Nebengebäuden aus Fachwerk. Das gewaltige historische Mühlrad funktioniert noch. Von Mai bis August hat der Biergarten in der Oberen Mühle geöffnet und bietet Schatten, Brotzeit und regionales Bier.

An d. Itz 11

96179
Rattelsdorf

Telefon: 09547 7627
Foto: user5598375/pixabay.com

Wegbeschreibung

Ein kleiner Schlenker nach Norden an der Itz entlang führt Sie zur vierten Skulptur: "Die Itz" von Frantisek Vitec. Sie radeln über Ebing wieder zurück zum Main und flussaufwärts, wo gegenüber von Zapfendorf die Skulptur Nummer fünf auf Sie wartet: "Main" von Regina Lange. Weiter geht es zwischen großem Angersee und Breitenbacher Forst nach Unterbrunn.
Den größeren Teil des Weges haben Sie schon zurückgelegt. Haben Sie Lust auf eine Rast mitten im malerischen Maintal? Dann bietet sich das gemütliche Wirtshaus Wölf gegenüber in Ebensfeld an. Im mediterran gestalteten Biergarten gibt es fränkische Spezialitäten, eine deftige Brotzeit aus eigener Herstellung und kühles Reckenbier vom Fass oder Weine aus Oberschwarzach (Dorfstraße 21, 96250 Ebensfeld, Tel: 09547446, Mo und Di Ruhetag).

Sie queren den Main und fahren – mit oder ohne Einkehr – am Ufer des Mains entlang bis zum Rastplatz Veitsbergblick zum "River" von Illia Varbanov. Nur ein kleines Stückchen weiter nördlich haben Sie die Gelegenheit, sich die siebte Skulptur und für heute das letzte Flussgesicht anzuschauen: "Fließende Bewegung" von Manfred Rainhard.

Sie verlassen das Mainufer gen Osten, kreuzen kurz vor der Mainbrücke die Hochgeschwindigkeitsbahnstrecke Nürnberg-Erfurt und fahren nach Bad Staffelstein. Im dortigen Kurpark erwarten Sie gänzlich andere Skulpturen – lassen Sie sich überraschen!

Kurpark Bad Staffelstein mit Ring der Skulpturen

Der Kurpark von Bad Staffelstein ist ganz der Gesundheit und Kultur gewidmet. Im Herzen der großzügigen Anlage wird im doppelflügligen Gradierwerk Heilsole zerstäubt. Die Luft rundum ähnelt mit ihrer Feuchte und dem Salzgehalt frischer Seeluft.

In der Nähe der Gradierwerke sind acht lebensgroße bronzene Frauenfiguren des fränkischen Bildhauers Wilhelm Uhlig im Ring der Skulpturen aufgestellt und zeigen sein Werk seit über sechs Jahrzehnten. 

Das Angebot der Millenium-Seebühne umfasst imposante Open-Air-Veranstaltungen, Musik-, Theater- und Musicalaufführungen und bietet 1000 Sitzplätze. Ganz anders das urige kleine Brückentheater, das mit dem Fränkischen Theatersommer sein Publikum anlockt. 
Vom Säulentempel Monoopteros, der am höchsten Punkt des Kurparks errichtet wurde, schweift der Blick über die Türme der Stadt, das Kloster Banz, die Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen und den Staffelberg. Eine nähere Betrachtung wert ist die Blütenvielfalt im Rosengarten des Parks.

Telefon: 09573 33120
Bad Staffelstein, Kurpark, Monopteros, Foto: Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein

Tourende am Bahnhof Bad Staffelstein

Wegbeschreibung

Vom Kurpark zum Bahnhof Bad Staffelstein ist es nur ein Katzensprung. Zurück mit der Bahn nach Bamberg sind es nur wenige Stationen mit dem Regionalzug. Die ganz Fitten bringen ihr Leihrad mit Muskelkraft zurück und genießen die Strecke noch einmal in umgekehrter Richtung. Wenn Sie sich dafür stärken wollen, gibt es südlich des Kurparks, in der Salzstube „Am Kurpark“ noch eine Möglichkeit zur Einkehr für Liebhaber deftiger deutscher Küche (Oberauer Str. 6, 96231 Bad Staffelstein). 

Tourenkarte

Start

Bahnhof Bamberg

Ludwigstr. 6

96052 Bamberg

Weitere Ausflugsziele

Geheimtipp für Architektur- und Kunstliebhabende: Die Festung Rosenberg in Kronach entführt Sie... Auf der Donau ab Passau kann man ein herrliches Sonntagsbuffet genießen, während man gemütlich... An einem schönen Sommertag kann es passieren, dass Sie bei einem Spaziergang durch den malerischen... Mit anpacken auf dem "kleinen Bauernhof" - hier wird „Unsere kleine Farm“ Wirklichkeit. Ein perfekter Berg für Neulinge. Ein Profi muss man bei einer Fahrt zum Osterfelderkopf nicht sein. Auf den Spuren der Eiszeit: Südwestlich von Starnberg hat die letzte Eiszeit die Maisinger... Die Schlossbachklamm-Wanderung ist ein entspanntes Ausflugsziel in der Inntal-Region und hat für... Auch ein Spaziergang kann magisch sein: Auf dem Schönwerth-Märchenpfad können Sie eintauchen in... Direkt am Mühldorfer Stadtplatz steht ein Jagdmuseum der besonderen Art. Und weil es laut... Kamelreiten im Mangfalltal? Das geht! Wer mit der S-Bahn anreist, kann sich sogar direkt vom...