Ausflugstipp

Oberstdorf: Ganz unten in Bayern, ganz oben in der Welt

Ein Tag in und rund um Oberstdorf

Seite mit anderen teilen:

Berühmt ist Oberstdorf dank der Vierschanzentournee. Hier thront nämlich eine der vier Skisprungschanzen, auf der Sven Hannawald bei der 50. Vierschanzentournee 2001/2002 sein erstes von vier Springen gewann. Mit vier Siegen brach er den Mythos, dass man nur drei Springen gewinnen kann. Oberstdorf als Wintersport. Die Stadt gilt als größtes Wander- und Bergsportgebiet am Nordrand der Alpen.

Ankommen und den Erholungsmodus anschalten

Sie erreichen das hübsche Fleckchen im Süden Bayerns bequem mit den Regionalzügen der DB Regio. Der Bahnhof liegt mitten in der Stadt, so dass ab hier alle Wege angenehm kurz sind. Der Erholungsmodus startet sogar schon vor der Ankunft, denn Sie passieren die wunderschöne Allgäuer Gegend, durchzogen von zahlreichen Bergen und Seen.

To Dos in der Stadt

Wenn Sie am Bahnhof aussteigen, wartet schon ein Hingucker auf Sie: Statten Sie der „Wilden Mändle“-Statue, die direkt am Bahnhof steht, doch einen Besuch ab. Der „Wilde Mann“ ist im Volksglauben eine Art naturverbundener Urmensch, der in den rauen Berg- und Waldgebieten der Berge hauste. Noch heute wird in Oberstdorf alle fünf Jahre der traditionelle Wilde-Mändle-Tanz aufgeführt.

Folgen Sie nun der Hauptstraße gen Süden für 10 Fußminuten, können Sie das Oberstdorf Haus in der Innenstadt nicht verfehlen. In der Touristeninfo bekommen Sie alle Infos für Ihren perfekten Tag – ob in den Bergen oder im Tal.

Wer lieber im Tal bleibt, begibt sich auf Entdeckungstour in die Altstadt. Wir haben drei Highlights für Sie herausgepickt, die jeweils nur fünf Gehminuten voneinander entfernt sind. Vom Oberstdorf Haus ist es nur ein Katzensprung zum Heimatmuseum. In diesem alten Bauernhaus aus dem 17. Jahrhundert tauchen Sie tief in die Geschichte ein und können auch den größten Skischuh (Schuhgröße 480!) der Welt bestaunen. Weiter geht’s zur Kirche St. Johannes Babtist, die zur südlichsten Pfarrgemeinde Deutschlands gehört. Und jetzt noch eine Nuance Kunst: auf zur Villa Jauss! In diesem Holzhaus, das im toskanischen Stil gebaut wurde, findet sich Kunst – von Fotografie-Ausstellungen bis zur Bildenden Kunst – für jeden Geschmack.

Wer den Tag in Oberstdorfs herrlicher Natur verbringen will, packt die Wanderstiefel ein und genießt eine Tour mit einzigartigem Blick. Die Gemeinde bietet auf ihrer Website eine tolle Auswahl an Wandererlebnissen an. Mit einer der vier Bergbahnen geht’s hoch hinaus. Oben können Sie auch eine der urigen Alpen (Almen) besuchen, die den original Allgäuer Bergkäse herstellen. Der Begriff „Allgäuer Bergkäse“ ist übrigens sogar geschützt. Er darf nur in bestimmten Allgäuer Regionen hergestellt werden. Ein echtes Must See ist natürlich auch die atemberaubende Breitachklamm, zu der Sie aus dem Stadtkern eine gute Stunden laufen, oder mit dem Bus fahren können (die Linie Walsertal fährt direkt vom Busbahnhof Oberstdorf zum oberen Eingang in die Breitachklamm an der Walserschanz, die Linie Tiefenbach fährt zum unteren Eingang; das Bayern-Ticket ist hier jeweils gültig). Zur berühmten Skisprungschanze in der Audi-Arena sind es nur 20 Fußminuten.

Allgäuer Spezialitäten – deftig und schmackhaft

Das Allgäu ist ein spezielles Fleckchen Bayerns und tischt ganz eigene, urige Schmankerl auf. Zu den typischen Allgäuer Spezialitäten zählen zum Beispiel Kasspatzn, Krautkrapfen und natürlich der würzige Bergkäse aus den vielen familiengeführten Kleinbetrieben. Für einen genussvollen „Einkehrschwung“ empfehlen wir im Ort Das Jagdhaus (Ludwigstraße 13, um die Ecke vom Heimatmuseum) oder natürlich eine der urigen Almgaststätten (z.B. Berggasthof Riefenkopf) in den Bergen. Sie können Ihren Allgäu-Tag auf der Rückreise mit der Bahn mit Blick auf das Alpenpanorama Revue passieren lassen. Zum Bahnhof geht es aus der Innenstadt zu Fuß ganz einfach, indem Sie vom Marktplatz aus der Hauptstraße folgen. Ein Eldorado für Bewegungsfreudige, eine Ruheoase für Entspannungssuchende - wer Oberstdorf nur mit Wintersport in Verbindung bringt, verpasst also eine ganze Menge.

Anreise

Oberstdorf Haus
Prinzregenten-Platz 1
87561 Oberstdorf
Nächstgelegener Bahnhof Oberstdorf

Ähnliche Ausflugsziele

Das beste Weißbier Europas in Aying im Brauerei Gasthof probie...
In der Ayinger Privatbrauerei werden bayerische Bierkultur...
Das ehemalige "Fenster zur DDR": Die Thüringer Warte bei Ludwi...
Auf zum nördlichsten Aussichtspunkt Bayerns: Die Thüringer...
Schokolade und Kunst in Bernried
Nächster Halt: Schokoladenparadies. Unser Ausflug ins Dorf...
Die Ammergauer Alpen
Erlebnisse ohne Ende. Ob Bergwanderung, Drachen- und...
Hofbräukeller am Wiener Platz
Hochgewachsene Kastanienbäume, süffiges Bier und feine...
"Subbalegga war's!": Beim Alten Simpl in Erlangen
Direkt am Bahnhof steht beim Alten Simpl in Erlangen alles...
Lindau: Die Bayerische Riviera am Schwäbischen Meer
Den Spitznamen Bayerische Riviera verdankt die Inselstadt...
Kinostadt Nürnberg: Die Meisengeige und das Casablanca
Die kleinen Kinos bieten eine ganz besondere Atmospähre
eKart-Center Würzburg
Schneller, leiser und ohne Auspuffgase: Wer mit Elektro-Karts...
Mit der Nebelhornbahn zum Bergpanorama
Auf 2224 Metern haben Sie vom Nebelhorn aus einen Rundumblick...
Seite mit anderen teilen:
modal-header

Schnell zum Ticket mit der DB NAVIGATOR App

So finden sie das günstigste Ticket:
  • Reiseauskunft nutzen: Die Verbindungssuche führt Sie immer zum passenden Ticket.
  • Verkehrsmittel einschränken: Stellen Sie die Option "Nur Nah-/ Regionalverkehr" ein.
  • Mitfahrer angeben: Geben Sie alle Reisenden an, um das günstigste Ticket zu finden.
Zur DB NAVIGATOR App