Zahlreiche römische und germanische Erinnerungsstücke in Bayern versetzen Besucher zurück in die römische Zeit.

Römer und Germanen mitten in Bayern

Fünf bayerische Städte liefern einen spannenden und authentischen Einblick in die römisch-germanische Vergangenheit.

Römerhochburg Weißenburg

Die mittelfränkische Stadt Weißenburg war einst Römerhochburg – und ermöglicht Besuchern eine Zeitreise in die römische Vergangenheit. Die stillgelegte, gut erhaltene römische Therme sollten Liebhaber von Geschichte auf jeden Fall einmal gesehen haben, genauso wie das Kastell Biriciana, das Römermuseum und das Bayerische Limes Informationszentrum. Ein Geheimtipp ist dabei das Gasthaus „Schwarzer Bär“. Hier wird bis heute mit Marcus Gavius Apicius’ Originalrezepten aus dem alten Rom von 25 vor Christus gekocht.

Römermuseum Passau

Einen tiefen Blick in das römische Leben gewährt auch das Passauer Römermuseum. Dieses ist auf den Fundamenten des spätrömischen Kastells Boiotro erbaut – und sogar Reste der Kastellmauer und der Wachtürme sind noch erhalten. Hörspiele, Lichtinstallationen und Filme erklären Besuchern anschaulich die wirtschaftliche Entwicklung von der Steinzeit bis zur römischen Antike. Auch der Niedergang des Römischen Reichs wird ausführlich behandelt.

Porta Praetoria in Regensburg

Neben der Porta Nigra in Trier ist die Porta Praetoria in Regensburg die einzige noch erhaltene römische Toranlage nördlich der Alpen. Im Mittelalter wurden im Zuge von Bauarbeiten viele römische Bauwerke unwiderruflich zerstört. Die Porta Praetorie hingegen integrierte man in den Bau des Bischofshofes. Daher sind heute noch die Original-Elemente des Portals für Besucher Regensburgs sichtbar.  

Pompejanum in Aschaffenburg

Die im 19. Jahrhundert nachgebaute, römische Villa Pompejanum in Aschaffenburg bietet mit ihren Mosaikböden, hochwertigen Materialien, detailgetreuen und aufwändigen Nachbildungen sowie dem südländischen Garten mit Feigen, Mandelbäumen und Weinstöcken ein einmaliges Fenster in die Kunst und Kultur des antiken Roms. Angereichert durch wertvolle, original erhaltene Kunstwerke und Alltagsgegenstände gibt das Pompejanum einen beeindruckenden Einblick in die Welt der alten Römer.       

Germanisches Nationalmuseum in Nürnberg

Nur zehn Gehminuten vom Nürnberger Hauptbahnhof entfernt, befindet sich das Germanische Nationalmuseum, das mit einer Sammlung von 1,3 Millionen Objekten die größte kulturgeschichtliche Sammlung im deutschsprachigen Raum beherbergt. Darunter eine separate Dauerausstellung zum Abschnitt Ur- und Frühgeschichte, in der gerade auch die römische Kulturhistorie ihren Platz findet. Darüber hinaus warten auf die Museumsbesucher Ausstellungsstücke, die von steinzeitlichen Werkzeugen über mittelalterliche Skulpturen bis hin zu modernen Kunstwerken von Joseph Beuys reichen.

Die Römerhochburg Weißenburg

Zielbahnhof: Weißenburg

Nächstgelegener Bahnhof: Weißenburg (Bayern)

Das Römermuseum in Passau

Zielbahnhof: Römermuseum in Passau

Nächstgelegener Bahnhof: Passau Hbf

Die Porta Praetoria in Regensburg

Zielbahnhof: Porta Praetoria

Nächstgelegener Bahnhof: Regensburg Hbf

Das Pompejanum in Aschaffenburg

Eine Entdeckungsreise zu den Ursprüngen der europäischen Kunst.

Zielbahnhof: Pompejanum

Nächstgelegener Bahnhof: Aschaffenburg Hbf

Germanisches Nationalmuseum

Das größte kulturgeschichtliche Museum Deutschlands

Zielbahnhof: Germanische Nationalmuseum Nürnberg

Nächstgelegener Bahnhof: Nürnberg Hbf

Neue Ideen für Ihren nächsten Ausflug

Wassersport auf dem Brombachsee
Ob Windsurfen oder Kiten, mit der Kraft des Windes geht es...
Auf Abenteuertour in Tirols wildem Wasser
Nur ein paar Minuten vom Bahnhof Reutte entfernt geht auf zu...
Das Valentinsbad Regenstauf: Baden im Regen
Der Regen ist der zweitlängste Fluss der Oberpfalz – und...
Strandbad mit Tradition in Feldafing
Das historische Strandbad in Feldafing am Starnberger See...
Canyoning im Oberallgäu
Lust auf ein Abenteuer? Dann sind Sie beim Canyoning in der...
Strandbad Alpenblick: Bade-Idyll am Staffelsee
In Uffing am Staffelsee gehört das kleine Strandbad...
Hainbadestelle: Das Kult-Flussbad in Bamberg
In Bamberg ist die Hainbadestelle im Luisenhain längst Kult:...
Strandurlaub im fränkischen Seenland
In Ramsberg am Brombachsee wartet nicht nur der größte...
Surfen und Stand-Up-Paddling auf dem Ammersee
Wer im Herzen schon immer das coole Surfergirl oder der...
Ruheoase in der Stadt: Barfüßer, die Hausbrauerei in Memmingen...
Der Biergarten der Barfüßer Hausbrauerei liegt mitten im...
Seite mit anderen teilen:
modal-header

Schnell zum Ticket mit der DB NAVIGATOR App

So finden sie das günstigste Ticket:
  • Reiseauskunft nutzen: Die Verbindungssuche führt Sie immer zum passenden Ticket.
  • Verkehrsmittel einschränken: Stellen Sie die Option "Nur Nah-/ Regionalverkehr" ein.
  • Mitfahrer angeben: Geben Sie alle Reisenden an, um das günstigste Ticket zu finden.
Zur DB NAVIGATOR App