Startseite Ausflugsziele Der Hohe Dom zu Augsburg und sein Barock-Hofgarten
Der „Hohe Dom zu Augsburg“ und sein Hofgarten
Ausflugstipp

Der „Hohe Dom zu Augsburg“ und sein Hofgarten

Kunsthistorie, Glasmalerei und Gartenkunst: Im Augsburger Dom und im angrenzenden Hofgarten gibt es viel zu entdecken.

Von Weitem kann man ihn schon erblicken: den „Hohen Dom zu Augsburg“. Seine beiden Glockentürme ragen mit ihren 62 Metern hoch in den Himmel hinauf. Die Ursprünge des Doms lassen sich bis in das achte Jahrhundert zurückverfolgen. Heute ist die Bischofskathedrale ein imposantes und unverwechselbares Bauwerk, geprägt von unterschiedlichsten kunsthistorischen Epochen und Stilrichtungen. Im Inneren des Doms können Besucher rund 900 Jahre Glaskunst bewundern. Das anmutige Marienfenster im Nordschiff etwa stammt aus dem 15. Jahrhundert, die fünf leuchtenden Prophetenfenster im Mittelschiff entstanden schon im 12. Jahrhundert – und gelten als Glanzstück der deutschen Hochromanik. Es gibt so vieles zu entdecken im Dom, und um nichts zu übersehen, lohnt sich eine professionelle Führung: Neben den klassischen Angeboten, bietet die Kirche auch eine virtuelle Führung via Tablet und Smartphone an.

Eine schöne Ergänzung zum Dombesuch ist ein anschließender Spaziergang durch den Hofgarten. Einst Teil der fürstbischöflichen Residenz ist er heute der breiten Öffentlichkeit zugänglich. Dennoch ist die kleine idyllische Parkanlage – mit Barock- und Rokoko-Einflüssen – bis heute ein echter Geheimtipp. Besonders schön: Der große Springbrunnen sowie der Seerosenteich mit Zierfischen und Wasserschildkröten. Wer ein bisschen mehr Zeit übrig hat, stöbert noch ein wenig im offenen Bücherschrank und sucht sich im Anschluss eine lauschige Parkbank.

Zum Abschluss noch etwas Essen gehen? Direkt am Dom bietet der Traditionsgasthof „Bayerisches Haus am Dom“ gut-bayerische Küche zu moderaten Preisen. Der Hunger darf dabei ruhig etwas größer sein: Das Lokal ist bekannt für seine großen Portionen. Im Sommer kann man auch im hauseigenen Biergarten sitzen.

Aktuelle Infos und die Öffnungszeiten finden Sie hier.

Anreise:

Den Hauptbahnhof Augsburg in nordwestlicher Richtung verlassen und nach 170 Metern links auf die Frölichstraße abbiegen. Dieser 600 Meter folgen. Rechts abbiegen auf die Volkhartstraße, nach 68 Metern wieder links abbiegen in die Kasernstraße und dieser 130 Meter folgen. Hier ändert die Straße ihren Namen und heißt nun Beim Hafnerberg. Nach etwa 50 Metern betreten Sie durch ein Tor den Fronhof. Der Hofgarten befindet sich zu ihrer Linken. Zum Dom geht es weiter über den Fronhof und durch das Tor bei Hausnummer 8. Folgen Sie dem Weg durch den Park und biegen Sie nach 260 Metern links auf Hoher Weg ab. Der Eingang zum Dom befindet sich nach 40 Metern auf ihrer linken Seite.

Anreise
Augsburger Dom
Frauentorstraße 2
86152 Augsburg
Nächstgelegener Bahnhof
Augsburg Hbf
Ähnliche Ausflugsziele
Historisches Museum mit aktuellem Bezug: Das Jüdische Museum Augsburg zeigt den Wandel jüdischer... Verpflichtende Vergangenheit: Nürnberg hat es sich zur Aufgabe gemacht, über die NS-Zeit... Von Coburg nach Rödental: Am Wegesrand warten dabei natürlich viele Biergärten und Bierkeller... Der Petersturm ist der älteste Pfarr-Kirchturm der Stadt München – und außerdem einer ihrer... Zwischen Bars, Donau und Regensburger Dom versteckt sich die Porta Praetoria. Sie ist eine von zwei... Entspannen im Grünen oder ein Cappuccino mit Fifties-Flair? Ersteres geht am besten am Brunnen im... Sanft hügelig, mit urigen Dörfern und stets die Alpen im Blick: So präsentiert sich der... Die Mainlandschaft ist etwas für Genießer. Naturgenuss bietet der Fluss mit seinen Auen- und... Barocke Pracht, landschaftliche Augenweiden und vielfältige Gaumenfreuden erwarten Sie auf dieser... Während Sie die Schlaufe 6 des Altmühltal-Panoramawegs mit weiten Ausblicken verwöhnt, tauchen... Halten Sie sich nicht hundertprozentig an die Tour! Gehen Sie unbedingt Umwege! Folgen Sie Ihrer... Iphofen hat den ruhigen Atem einer langen Geschichte. Fast 1.300 Jahre alt ist die Stadt. Sie hat... Gipfelglück für Groß und Klein: Mit der Alpspitzbahn hinauf auf den 1.575 Meter hohen Alpspitz,... Aus den unzähligen Schätzen Würzburgs auszuwählen ist schwer. An den Main geschmiegt liegt die...