Ausflugstipp

Buh!!! Gruseldinner in Regensburg

Bei dem Gruseldinner im Haus Heuport in Regensburg ist es gar nicht so leicht, sich auf das exklusive Vier-Gänge-Menü zu konzentrieren, wenn plötzlich Jack the Ripper hinter Ihnen steht, Dracula Ihrem Hals gefährlich nahekommt oder Dr. Frankenstein Sie betrachtet wie ein Versuchsobjekt. Erst recht nicht, wenn Sie auf der Karte lesen, dass die Kartoffelsuppe „Speck vom letzten Opfer“ enthält und in der Rahmsoße Giftpilze gekocht wurden.

Aktuelle Infos, Preise und Öffnungszeiten finden Sie hier.

Ähnliche Ausflugsziele

Baggerkurs bei Bamberg
Für große Jungs: Im Baggerpark steuern kleine und große...
Das Lenbachhaus München: Zentrum internationaler Kunst
Unterschiedlichste Kunstrichtungen unter einem Dach vereint:...
Eine Reise durch die Welt des Spielens im Spielzeugmuseum Nürn...
Die ganze Welt im kleinen Maßstab: Hier werden Groß und...
Weißwurst-Seminar in Neumarkt
Für Traditionalisten: Metzgermeister und Koch Norbert...
Der „Hohe Dom zu Augsburg“ und sein Hofgarten
Kunsthistorie, Glasmalerei und Gartenkunst: Im Augsburger Dom...
Herrschaftliche Filmkulisse: Das Schloss St. Emmeram in Regens...
Das Regensburger Schloss St. Emmeram ist bei Filmschaffenden...
Der Bahnhof Aschaffenburg
Der Hauptbahnhof von Aschaffenburg darf sich seit 2012 mit...
Das Levi Strauss Museum in Buttenheim
Die Jeans kommt aus Amerika? No, Sir. Das beliebte...
Die Strecke Augsburg – München: Bahngeschichte erfahren
„Das schönste an Augsburg ist der Zug nach München“,...
Das Kneipp-Museum in Bad Wörishofen
Das Kneipp-Museum in Bad Wörishofen nimmt Besucher mit auf...
Seite mit anderen teilen:

Schließen

Nichts gefunden? Vielleicht sind die schönsten Thermen Bayerns etwas für Sie?


Thermen suchen